Zurück zu Heimkino – 8 und 4 Ohm kombinieren ?

Antwort auf: Heimkino – 8 und 4 Ohm kombinieren ?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkino – 8 und 4 Ohm kombinieren ? Antwort auf: Heimkino – 8 und 4 Ohm kombinieren ?

#34224
Cappu

Ohm und Watt kann man im Normalfall völlig ignorieren, zumal wenn ein Subwoofer im Spiel ist.

Ausnahmen sind Partys und brutalstes Kellerkino.

1. Die Ohm-Einstellung am AVR ist nur eine Leistungsbegrenzung, ansonsten wirkungslos. 4 Ohm könnte die doppelte Leistung “ziehen”, dann werden die Geräte etwas heißer, dafür gibt es wiederum Gesetze und EU-Richtlinien, die das beschränken. Also programmiert man einen Ohm-Umschalter, der nichts anderes als eine Leistungsbegrenzung ist (anderer Ruhestrom etc. pp.). “8 Ohm” ist hier die Universaleinstellung, quasi der Audi RS oder BMW M mit ausgebautem Tempobegrenzer. Ob man die Leistung dann ausreizt, hängt vom Gasfuß ab.

2. Ein 4-Ohm-LS ist erst mal 3 dB lauter als ein sonst gleicher 8-Ohm-LS, denn er zieht ja mal bei gleicher Stellung des Pegelreglers die doppelte Leistung. Dies wird aber über die Einmessung wieder ausgeglichen. Desweiteren haben ja auch die Entfernung sowie die Abstimmung des Lautsprechers erheblichen Einfluss auf die Lautstärke. Ein kleiner 4-Öhmer wird immer leiser sein als ein großer 8-Öhmer.

Langer Rede kurzer Sinn: Mach Dir keinen Kopp 😉

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/34224/