Zurück zu Auswahl DIY-Lautsprecher für Integration in Trockenbauwand und Board

Antwort auf: Auswahl DIY-Lautsprecher für Integration in Trockenbauwand und Board

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Auswahl DIY-Lautsprecher für Integration in Trockenbauwand und Board Antwort auf: Auswahl DIY-Lautsprecher für Integration in Trockenbauwand und Board

#35301
Tobias S.

Hallo Justus,

danke für deine Antwort.

Die Maße der SB30 InWall zeigen eine Tiefe von 29 cm. Ich habe mit einem flachen LS von bis zu 10 cm gerechnet. Ein Fehler im eShop? Worin besteht der Unterschied zu einem regulären LS, wenn die Maße stimmen? Die Maße der SB15 sind im eShop leider nicht gelistet.

Link: SB30 InWall hier im eShop

Link: SB15 InWall hier im eShop

Da meine Wand eine Tiefe von 24 cm bietet, wäre die SB30 eine Option, wenn ich sie 5 cm “flacher” gestalte als vorgegeben.

Kannst du deinen Hinweis zum “Erweitern” der InWalls etwas vertiefen? Als zusätzliche LS vor der Wand auf dem gleichen Kanal? Oder bei einem möglichen Ausbau von 5.1 auf 7.1? Ich gehe davon aus du meinst zweiteres.

Für den Center würde eine SB30 passen. Und ich sehe gerade, dass die SB30 STC das gleiche Datenblatt hat wie die SB30 InWall. Bei beiden findet sich das STC Datenblatt im eShop. Sieht nach einem Fehler aus.

Link: SB30 STC im eShop

Offene Fragen:

– Wie ist eine SB30 InWall klanglich zu bewerten? Ein flacher Kompromiss? Oder mit SB30 STC als Center und einem Sub eine sehr gute Kombination? Wichtigste Anforderung bleibt das “Kino-Gefühl”, also ein ausreichendes Klangvolumen.

– Sollten ausschließlich flache LS in Trockenbauwände verbaut werden, auch wenn mehr Platz vorhanden ist? Ich ging bisher davon aus, dass InWall nur aus Platzgründen Anwendung findet.

– Spricht etwas dagegen, dass das Board das Gehäuse des Centers bildet?

– Welcher Sub passt dazu?

– Welcher AV-Receiver empfieht sich für ein solches Setup? Gibt es zu AV-Receivern gute (und leicht verständliche) Berichte / Übersichten, die Anfängern ans Herz gelegt werden kann?

– Angenommen ich verzichte auf InWall und hänge die beiden Front-LS vorne an die Wand, was wäre in meinem Setup (+ Budget) eine gute Option und wäre das Ergebnis akustisch deutlich besser als mit den InWall?

Besten Dank an alle, die mir mit ihrem Wissen weiterhelfen können.

Beste Grüße, Tobias

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/35301/