Zurück zu SB36C als Stereo

Antwort auf: SB36C als Stereo

Startseite Foren Bau-Dokumentationen SB36C als Stereo Antwort auf: SB36C als Stereo

#35574
Adi

Hallo zusammen

Da ich etwas schreibfaul bin, erscheint dieser Post erst jetzt.
Also; kurz vor Weihnachten hatte ich eine Einladung zu pad und seinen SB36c. Nach einer herzlichen Begrüssung beäugte ich erstmals die Lautsprecher. Und ein Schreiner macht das ja bekanntlich nicht mit den Augen, sondern mit den Händen. Respekt: Alles sauber und bündig verarbeitet. Bei einer B&W 802 sind die Chassis nicht besser eingelassen. Dann wurde die Hörsession gestartet, und dank Spotify qerbeet. Von AC/DC zu Pink Floyd über Chris Jones bis Mike Oldfield und Daft Punk spielten wir alles. Dabei schoss mir ein Satz durch den Kopf, den ich hier im Forum auch schon gelesen hab….. “Warum stehen da so zwei Boxen unbeteiligt rum?” Die Musik breitete sich einfach im ganzen Raum aus. Super. Und dann hörten wir Dogs von Pink Floyd.(Anmerkung: Ich hab gelesen dass Pink Floyd bei einigen Aufnahmen räumliche Effekte mit Q-Sound beigefügt hat. Und dachte, auch bei diesem Track. Haben sie aber nicht. Ist “nur” normales Stereo)…Weiter im Text: Pink Floyd, Dogs, da bellen Hunde, und ich hab mich dabei umgeschaut!Ehrlich: die bellten weit links HINTEN! Ich weiss nicht obs an meinem Hörschaden, dem Raum, der Aufnahme oder den Lautsprechern liegt. Aber sowas habe ich noch nicht erlebt. Egal mit was die SB36c gefüttert wurde, mir gefiel was ich hörte. Einzig Mike Oldfields Tubular World mochte pads Wohnzimmer nicht. Da beganns zu dröhnen.
Fazit: Selten verging ein Vormittag so schnell. Ich nutze Spotify jetzt auch zuhause. Und die SB36c sind beindruckende Lautsprecher die gegeüber den SB12ACL noch ein ordentliches Pfund drauflegen.
Danke pad für die schönen Stunden. Gruss Adi

p.S. “Pad, sind die Boxen jetzt geölt?”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/35574/