Zurück zu Wohnzimmer Heimkino mit Atmos

Antwort auf: Wohnzimmer Heimkino mit Atmos

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Wohnzimmer Heimkino mit Atmos Antwort auf: Wohnzimmer Heimkino mit Atmos

#35821
Florian

Also einen eckigen Ausschnitt freihändig, das würde ich gerne mal sehen, die Linien werden ohne Führung doch niemals gerade oder schaffst du das? Ich bekomm das nicht hin, auch mit viel üben nicht.

 

Ich kann dir auch die siebdruckplatten Zirkel von eBay empfehlen. Ich habe die Bosch POF 1400. Ist gut bislang mein Bruder und ich fräsen damit gern und viel, Absaugung funktioniert sehr sehr gut, Verstellung in Ordnung, rückschauend würde ich eventuell eher eine andere nehmen. Kleinere Bauform, etwas kompakter oder vielseitiger. Die Makita Kantenfräse, ähnlich der Bosch gkf 600, soll gut sein, mit dem Oberfräsen Aufsatz.

Da ich aber noch ne Kantenfräse habe, ist mir das egal und ich bin mit der pof  1400 sehr zufrieden.

Mir wäre bei einer Fräse wichtig, leichtgängige Höhenverstellung, kompaktes Gehäuse (die pof ist recht bauchig) aber mit Leistung und 8mm Fräser Aufnahme. Kommt halt drauf an was du noch so machen willst damit.

Also Lautsprecher Ausschnitte/ Vertiefungen kriegst du glaub  ich mit jeder  Oberfräse bekannter  Hersteller gut hin.

Viel wichtiger ist ein langer Fräser! Mit den kurzen normalen Fräsern kommst du mit dem Zirkel kaum oder gar nicht tief genug um durchs Holz zu fräsen.

Meine Fräser sind von Ent mit Grundschneide, damit bin ich sehr zufrieden und kann dazu raten die 30-40€ in den langen Fräser ruhig zu investieren. Ein guter ist wichtiger als ein Set voll nutzloser Fräser.

Ich kann dir nur sagen, eine Fräse ist ein tolles Werkzeug und die Einsatz Möglichkeiten sind riesig. Absoluter Kauftipp!

Sautershop ist auch ne Adresse dafür!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/35821/