Zurück zu Peter / Novizes neue Lautsprecher

Antwort auf: Peter / Novizes neue Lautsprecher

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Peter / Novizes neue Lautsprecher Antwort auf: Peter / Novizes neue Lautsprecher

#36515
Novize

Ich habe den Ansatz von Fiend (und unseren optischen und Aufstell-Favoriten) mal etwas weiter konkretisiert – die Grundidee: Eine Regalbox lässt sich ja auch grundsätzlich liegend betreiben (zumindest habe ich das diversen Foren entnommen). Warum also in die Höhe gehen, wenn man – für mich passender – auch in die Breite gehen kann? Sozusagen Chorus 71 auf die Seite gelegt und mit angewinkelter Schallwand. Das hätte neben der leichteren optischen Integration (auf dem Kaminsims) insbesondere den Vorteil, dass ich nicht gegen die Schwerkraft im Sinne von Aufhängen arbeiten muss (so wie etwa bei der Wallstreet). Denn ich weiß einfach nicht genau, was der Kaminvorbau (neben dem TV) – an Schrauben aufgehangen – trägt. Zudem ist meine bessere Hälfte nicht unbedingt begeistert von der Idee, den Kaminvorbau zu erweitern …

Siehe zum Ganzen die folgenden Übersichten/Abbildungen:

Novize_Setup_01_klein.jpg

Novize_Setup_02_klein.jpg

Novize_Setup_03_klein.jpg

Novize_Setup_04_klein.jpg

Und damit ich mal ein Gefühl für die Größe bekomme, habe ich auf die Schnelle ein grobes “Karton-Muster” zusammengeklebt und an der gewünschten Stelle positioniert: Gut, klein ist das Ganze nun auch nicht, aber gerade noch so innerhalb der “Frau-Akzeptanz-Parameter” … 😉

Novize_Setup_05_klein.jpg

Gehe ich damit in die richtige Richtung? Meinungen/Feedback sind, wie immer, sehr willkommen! Dank vorab!

P.S.

Ich würde mit MDF arbeiten und plane für das Gehäuse – wg. Wohnzimmer-Ambiente – einen Bezug mit einem Alcantara-ähnlichen Mikrofaserstoff (der eigentlich im Automobilbereich zum Einsatz kommt und in unterschiedlichen Farben erhältlich ist). Dazu direkt wieder eine Frage: Muss man MDF eigentlich behandeln – Stichwort: Feuchtigkeit/Aufquellen? (Um das Optische geht es nicht, das würde man wg. Mikrofaserstoff ja nicht sehen).

Und ganz grundsätzlich – zum Thema MDF vs. Multiplex: Habt Ihr dazu eine Meinung? (Denn Multiplex könnte man als solches “natürlich schön” – gerade im Sinne von Wohnzimmer-tauglich – aufbereiten … in Kombination mit dem Klinker (und der sonstigen Einrichtung) wäre das jedenfalls optisch eine echte Alternative … wenn ich die Diskussion richtig verstanden habe, neigt Multiplex eher zur Schwingung, allerdings wohl erst ab einer gewissen Größe …)

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/36515/