Zurück zu ELIP 2 und Heimkinoausbau

Antwort auf: ELIP 2 und Heimkinoausbau

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen ELIP 2 und Heimkinoausbau Antwort auf: ELIP 2 und Heimkinoausbau

#3788
olli0608

Hallo Zusammen,

erst einmal ein herzliches Dankeschön für die Antworten! 🙂

Hier erstmal der Reihe nach Antworten auf einige, aufgeworfene Fragen:

1. Warum aktive Fronten?

Nun, zunächst einmal höre ich zu 80% Stereo. Und das bewusst NICHT über einen AV-Reciever, sondern über besagte Röhren-VV/PA-Endstufen-Kombi mit zwischengeschalteter Digi-Frequenzweiche. Das war der erste Punkt, warum ich seinerzeit aktiviert habe. Das zweite Argument: Kein am MArkt befindlicher Reciever trennt so genau und hat so viele Filtermöglichkeiten, wie eine moderne DSP-Weiche. Da mein Raum etwas komplizierter ist (Altbau, Diele, 3,80 hoch und ein Erker, der als Bassfalle diente), sich passive Raumakkustikvarianten ausschlossen ( es ist zuallererst immer noch ein WOHNZIMMER *g*), also die Lösung mit den aktiven Fronten. Als drittes un letztes sei angefügt, dass ein Reciever – auch die der 1500-EUR-Klasse – nur sehr unscharf die Frequenzen trennen.

2. Ist das eine “eigene” Bastelarbeit?
Nur bedingt. Das Innenvolumen in den Regalen entspricht dem Center-Bauvorschlag, die Weiche ist aus der ELIP 2 übernommen. Gleiches gilt für den Reflexkanal. Da ich hier kein Meßequipment habe und mich nur auf meine Gehör verlassen kann: Das klingt perfekt!

3. Neuer Reciever?

Auf gar keinen Fall! 🙂

Ich HABE vorher einige Boliden aus dem Hause Marantz und Yamaha besessen. Auch in besagter Preisklasse und etwas darüber (Marantz SR-6009). Kein einziger hat mich im Stereobetrieb glücklich gemacht. Deshalb die Idee, ein kleineres Modell zu kaufen und keine Stereoquellen mehr anzuschließen, sondern dies mit einem eigenem VV zu realiisieren. Filme und Serien sind zwar ein Hobby, aber keine mehrere tausend Euro für einen Reciever wert, den ich ausschließlich dafür verwende. Ich bin mit dem Marantz eigentlich auch recht glücklich. In der Preisklasse ist die Ausstattung unglaublich und die Qualität des Gerätes nahezu Wahnsinn!

Nachdem wir nun ausgeschlossen haben, dass ich einen neuen Reciever kaufe und geklärt haben, dass ich durchaus ein bißchen weiß, was ich da treibe, komme ich zu den interessanten Aspekten unter anderem von @Andre: Wie flach ließe sich die Elip 1 den geschlossen bauen? Das wäre dann meine Deckenlösung + 3 Center für Surround…..

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/3788/