Zurück zu Raumakustik / Raumkorrektur wie Dirac etc.

Antwort auf: Raumakustik / Raumkorrektur wie Dirac etc.

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Raumakustik / Raumkorrektur wie Dirac etc. Antwort auf: Raumakustik / Raumkorrektur wie Dirac etc.

#40245
Udo Wohlgemuth
Verwalter

    Hallo Sergej,

    der PA-Veranstalter muss unter reichlich verschiedenen Bedingungen einen halbwegs brauchbaren Klang erzeugen, dafür braucht er eine Anpassung. Hat er sich in der Anzahl der Besucher verschätzt, muss er nachbessern. Viele Leute dämpfen besonders im Winter anders als wenige im Sommer.

    Der Tonmeister braucht eine völlig (subjektiv) neutrale Einstellung, weil er nicht die Eigenarten der Lautsprecher und des Raumes aus seinen Aufnahmen ausbügeln kann. Das macht er mit einer recht linearen Verbiegung des Lautsprechers. Damit kann man arbeiten, aber nicht Musik hören. Ronny von den Weststar-Studios sagte mir, dass er nach einer Stunde die Kisten schon nicht mehr hören mag.

    Beide Abhörsituationen sind nicht mit dem Wohnraum vergleichbar. Dort will ich mich wohlfühlen und nicht verbogenen Klang hören, den mir ein Messsystem eingestellt hat. Das ist kein audiophiler Purismus, sondern individuelles Empfinden. Dafür habe ich mir meine Lautsprecher ausgesucht, sie sollen zu meinem Hörgeschmack passen.

    Duetta Aktiv hat keine Raumanpassung. Die Filterung wurde so neutral wie möglich durchgeführt und zusätzlich zwei Presets für persönliche Vorlieben aufgesetzt. Wir liefern auch keine Software dazu aus. Wer sie braucht, muss sie bei Hypex herunterladen. Greift er damit in meine Filterung ein, erlischt automatisch meine Garantie, es sei denn, die Änderungen werden mit mir abgesprochen.

    Gruß Udo

    PS: Generell darfst du alles so verwenden, wie es dir gefällt. Da rede ich dir nicht hinein.

    Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/40245/