Zurück zu U_Do 5.0 – Baudoku und mehr

Antwort auf: U_Do 5.0 – Baudoku und mehr

Startseite Foren Bau-Dokumentationen U_Do 5.0 – Baudoku und mehr Antwort auf: U_Do 5.0 – Baudoku und mehr

#43686
Hector Fieramosca

    Von wegen zum Ende kommen! Wer hätte gedacht das so große Standlautsprecher weit schwieriger zu Folieren sind als kompaktere Varianten?

    Was für mich super funktioniert um schöne Kanten zu bekommen ist folgende Mechanik. Das Cuttermesser so halten, dass ein Finger (Mittelfinger bei mir) seitlich an der Klinge anliegt damit man sich nichts verletzt. Der Finger dient gleichzeitig als Führungsschiene. Jetzt hält man das Messer beim Ansetzten etwas steiler, damit man ein „tausendstel“ Millimeter über der Kante schneidet, gerade so viel, dass man nicht die Kante vom Holz nimmt. Dann unter einmal die Kante einfach nach unten ziehen, nichts schneiden, nicht sägen, nicht bewegen, einfach nach unten gleiten lassen.

    Das funktioniert auch wunderbar, wenn man bereits eine Folie zuvor um die Kante gezogen hat wie auf dem ersten Bild zu sehen ist.

    Was bei mir aber absolut nicht hinhaut ist die beiden Folien zusammenkommen zu lassen. Mit der Überlappungsmethode dehne ich immer die Folie beim Abziehen und dann sieht das so aus.

     

    Und zum Schluss eine kleine Vorschau wie die Lautsprecher final aussehen werden, aber ohne Chassis. U_Do13 und U_Do6. Der schwarze Lautsprecher ist eine Quickly 28, auch von Udo.

    Hier kann man auch zum ersten Mal die „simulierte“ aufgesetzte Front sehen. Ich bin froh, dass ich das vorher noch probiert habe. Eigentlich hatte ich das gar nicht geplant, obwohl ich mir dazu schon ein paar Bilder angesehen habe und sogar in Sketchup gezeichnet wurde.
    Dann gemerkt, dass das in echt gar nicht mal so schlecht aussehen dürfte. Ich muss sagen, dass eine aufgesetzte Front das ganze Aussehen vom Lautsprecher so verändert, wie ich es mir nicht hätten vorstellen können. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ohne Front wirkt das wie ein „Kasten“, aber mit Front wird das Gesamtbild aufgelockert und aufgebrochen, es wirkt einfach um Welten stimmiger. Bin total begeistert. Auf dem Bild kommt das leider absolut nicht so rüber.

    Was man auf dem Bild auch nicht besonders gut erkennen kann ist, dass die helle Folie 19mm bzw 29mm breit ist. Ich hätte beim Standlautsprecher gerne noch etwas mehr, aber da ich zuerst die 19mm machen wollte und deswegen nur etwas mehr zum Wegschneiden stehengelassen hatte, habe ich erst als es zu spät war bemerkt, dass wohl auch 40mm passen würden.

    Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/43686/