Zurück zu TV-Board – “XXXXL soundbar”

Antwort auf: TV-Board – “XXXXL soundbar”

Startseite Foren Bau-Dokumentationen TV-Board – “XXXXL soundbar” Antwort auf: TV-Board – “XXXXL soundbar”

#44811
SCI3NTIST

Dann musst Du dich ja nur noch entscheiden, was Du wirklich willst….

Technisch machbar ist das sicher alles, AVR sollten das notwendige Zeug, aka DSP, an Bord haben, irgendein Mikro kriegt man zum AVR wahrscheinlich auch dazu, flugs die „Einmessautomatik“ anwerfen und alles ist chic… zumindest zum TV schauen.

Für Musik? Bei überschaubarem Aufwand eher nicht so. Mir ist neulich ein Review zu einem „Flaggschiff AVR“ untergekommen, schön waren die Messwerte nicht…das kann jeder Stereoverstärker besser.

Also ein Stereoverstärker für die Musik? Dann bleibt das Problem die Subs und die Tops passend zu trennen, die Laufzeitunterschiede auszugleichen und die Phase nicht zu verschludern. Biste wieder bei DSP…will aber leider gefüttert werden, brauchst also ein Mikro…dazu ein mehr oder weniger (eher mehr) komplexes Programm mit dem das Futter hergestellt wird… und irgendjemand der das alles auch beherrscht und Dir sagt, wie die Zusammenhänge sind…pfeifst Dir also noch die Bücher von Toole und Barnett rein…

Lange Rede kurzer Sinn: für Raumschiffe im Wohnzimmer baust das xxxxL Soundboard, für geile Musik würde ich bei vertretbarem Aufwand zwei Stereolautsprecher aufstellen. Udo liefert den ganzen Kram aus dem letzten Absatz in seinen Bausätzen mit und das macht er ziemlich gut!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/44811/