Zurück zu Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice

Antwort auf: Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice Antwort auf: Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice

#53058
Schülzken

Nabend Tobias,

Natürlich wäre eine Duetta der Hammer, hier unten macht sie sicher akustisch keine gute Figur. Nach fleißigem lesen von Magazinvorstellungen hier bei Uwe und meiner alten Liebe zu ETON liebäugele ich jetzt mit der ETON Doppel7 und ein wenig mit der Linie 53. Ich habe allerdings bedenken, dass die Doppel 7 und allemal die Linie 53 zu groß für meinen Raum sind.

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen und Meinungen!

Vor einigen Jahren baute ich den D7C als kompakte Rearspeaker Version für mein Heimkino, in zwei verschiedenen Abstimmungen mit 2x BR70 Kanälen die verschließbar sind. Der Unterschied wenn ein Kanal verschlossen bzw. geöffnet wurde war deutlich wahrnehmbar.
Das gefiel einem Kollegen so gut das ich für ihn eine Standversion der Lautsprechers baute, für einen ähnlich großen Kellerraum wie deinen. Die Gehäuse sind sehr ähnlich der späteren Chorus73 die ja bekanntlich auch 2x BR70 hat.

Bei den Hörproben seinerzeit war ich sehr erstaunt und verwundert wie gut die D7C in diesem Raum funktionierte. Um auch Vergleich und Quer zu hören nahmen wir seine SB15STC und meine SB18/SB36. Auch hier wunderten wir uns und waren eher ernüchtert darüber das diese Lautsprecher gar nicht funktionierten. Ein Gebrumme und Gewummse das sich die Balken biegen und wir den nicht vorhandenen SUB suchten. Und wenn der Pegel etwas angehoben wurde, kam ein lautes „Halt Stopp so nicht“. Dann das übliche hin und her schieben, Hörposition ändern blabla usw. , der Erfolg war eher homöopathisch. Die gleichen Lautsprecher bei Zimmerlautstärke in seinem Wohnzimmer gehört und alles war gut, also das was man eben von SB so kennt.

Daraus resultierend ist meine Erfahrung, mehr Membranfläche bedeutet nicht gleich mehr Probleme. Alles kann aber nicht muss.

Meine kompakte D7C Version ist mittlerweile auch eine Standversion geworden und ehrlich gesagt, das Ding geb ich nicht mehr her. Die Alternativen für deine Raumgröße sind für mich die C73, C71ACL, C52ACL, C51ACL.

Da du aber den ER4 haben willst richte den Blick mal in Richtung L52ACL, das Ding wird dich umhauen.

Gruß Schülzken

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53058/