Zurück zu Blues im Schaufenster

Antwort auf: Blues im Schaufenster

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Blues im Schaufenster Antwort auf: Blues im Schaufenster

#53168
step

Hallo Peterfranzjosef,

danke für die Tips, das mit dem vollständigen Einbau der Verstärkermodule ist sicher eine gute Idee. Da werd ich mir noch was überlegen, wie man das hinter einer Serviceklappe mit Lüftungsschlitzen ansehnlich verstecken kann.

Das mit den unterschiedlichen Reflexionen werde ich vielleicht nochmal etwas systematischer durchtesten, wenn ich Zeit finde. Da wirst du wohl recht haben, dass sich das mit dem DSP gar nicht ohne weiteres eliminieren lässt, zumal die Hypex ja keine Einmessautomatik wie die meisten AVRs haben (wobei da eh oft fragwürdige Ergebnisse herauskommen)

Den großen Vorteil der DSPs auf den Hypex würde ich aber auch darin sehen, dass man eben z.B. den Bass etwas drücken kann, falls er im Raum zu dick aufträgt. Im Moment grüble ich eben ein wenig ob eine D7 oder D7C als Standbox für den Raum zu groß ist. In dem Fall ließe sich in der aktiven Version mit den DSP presets wohl doch noch ein passendes Setting finden. Aber wie in einem anderen Thread schon angemerkt, gibts da in Udos Produktpalette vieleicht auch noch ein kleine Lücke für ein aktive L52 als Standbox 😉

Danke auch für das Angebot zum Probehören, ich bin meist einmal im Jahr in Ingolstadt Freunde besuchen, da ließe sich das evt. verbinden. Also wenn sich sonst nichts in der Zwischenzeit ergibt, würde ich mich in ein paar Monaten mal bei dir melden…

Grüße,
Stefan

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53168/