Zurück zu 5.1 im Wohnzimmer

Antwort auf: 5.1 im Wohnzimmer

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) 5.1 im Wohnzimmer Antwort auf: 5.1 im Wohnzimmer

#53332
Wrecker

Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank @all für die Tipps.

Habe jetzt mal alles mit den 4ern zusammengestellt laut Empfehlung von Udo.

Den Oval2 Sub bekäme ich zwar an der derzeitigen Position des Canton Sub gestellt, jedoch würde mir dieser die Lichtschalter zu meiner Terrasse blockieren. Sieht man in der Zeichnung leider nicht. Idee wäre das Gehäuse dahingehend zu ändern, das eines der Chassis nach vorne und eines nach oben ausgerichtet wäre. Würde sowas mit dem Oval2 funktionieren?
Alternativ ein Chassis nach unten richten (Downfire), wobei der Sub dann direkt das ganze Mobiliar anregt (Vibration des Möbel wahrscheinlich vorprogrammiert).

Jetzt habe ich aber nochmal ein wenig hier rumgemessen und festgestellt, dass ich neben dem Sofa noch eine Nische habe wo es passen würde (das Sofa ist nicht wirklich genau auf Maß in der Zeichnung). Den Oval2 (im Bild gelb) dort hin packen würde wahrscheinlich meine Frau stören. Also hätte ich mir gedacht einfach 2x den Oval1 zu bauen. Einer wandert an den Platz des Canton auf dem Möbel und der 2. in die Nische neben dem Sofa. Wäre sowas sinnvoll?

Der Onkyo hat 2 Sub-Outs welche ich separat nutzen könnte. Entweder steuere ich jeden Sub einzeln an, oder beide zusammen (muss ich mir noch überlegen, bzw. kann man ja später noch „Upgraden“).
Das SAM-300D Modul werde ich vorraussichtlich in ein separates Gehäuse packen, dann kann ich es hier verorten wie´s passt.
Könnte mir jemand kurz mitteilen, wieviel Einbautiefe das Aktivmodul benötigt? Im Datenblatt sind 90mm genannt, aber ist dies die Gesamttiefe oder die Einbautiefe. Belüftung sehe ich in dem Gehäuse natürlich ebenfalls vor.

Gruß
Benny

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53332/