Zurück zu Kellerheimkino 7.1.4 Atmos/DTS-X Setup / Welche Bausätze Bluesklasse

Antwort auf: Kellerheimkino 7.1.4 Atmos/DTS-X Setup / Welche Bausätze Bluesklasse

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kellerheimkino 7.1.4 Atmos/DTS-X Setup / Welche Bausätze Bluesklasse Antwort auf: Kellerheimkino 7.1.4 Atmos/DTS-X Setup / Welche Bausätze Bluesklasse

#53350
Monti

Hi Felix,

grundsätzlich kannst Du das so machen, Du hast auch überall den gleichen Mitteltöner.

Aber noch ein paar Gedanken dazu:
Die C85 kommt natürlich tiefer und liefert ggf. noch Unterstützung im Bassbereich. Aber ob das bei Deinem geplanten DBA erforderlich ist? Außerdem ist sie eigentlich für Stereo konzipiert. Sie kann natürlich auch im Heimkino eingesetzt werden.
Bei der C85 wird der Tieftonzweig vom Mittelton bei etwa 250 Hz getrennt. Empfindliche Seelen stören sich an der Trennung im Stimmbereich.

Die C72 hat dieses Problem, das vielleicht gar keins ist, natürlich nicht, weil der 7er bis etwa 80 Hz runterspielt. Und das reicht fürs HK, den Rest übernimmt das DBA.

Wenn Du also nicht planst, im Keller auch mal ausgedehnte Stereo-Sessions abzuhalten, ist die C72 vollkommen ausreichend. Mit der hast Du hinten auch mehr Potential, wenn der Hubschrauber bei Skyfall ums Anwesen fliegt.

Noch eine Frage zum 3D-Sound: schaust Du viel Filme im O-Ton? Dann macht Atmos Sinn, weil es da deutlich mehr als in den anderen Formaten gibt. Es gibt aber nur sehr wenig Material in den deutschen Synchronfassungen mit nativen 3D-Spuren. D.h. Du wirst in diesem Fall vermehrt auf die Upmixer zurückgreifen und da ist nach meinem subjektiven Empfinden die Auromatik deutlich besser als das Pendant von Dolby.

Just my 2 ct.

Ciao
Chris

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53350/