Zurück zu Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

Antwort auf: Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger Antwort auf: Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

#53970
Monti

Moin Thomas,

U-Do 74 ist gesetzt, check.

Als Center würde ich dann den U_Do 72 empfehlen: gleiche Chassis in der Front und wie schon so oft gepredigt: Im Heimkino ist der Center der vermeintlich wichtigste Lautsprecher, zumindest wird über ihn das Gros der Dialoge wiedergegeben. Der ist zwar größer als der U42, aber da die Kiste auf’s Lowboard und der Fernseher an die Wand soll scheint der Platz kein Problem zu sein.

Die Rears kannst Du so machen, aber da würde ich persönlich dann auch eher zur U51 tendieren, besser U71.

HK ohne Sub macht mir keinen Spaß. Es geht da nicht um Pegel und dass die Tassen im Schrank wackeln, aber die deutlich größeren Membranen transportieren einfach mehr Energie in den Raum und das merkt man. Geht auch ohne, klar, macht mit aber einfach mehr Spaß. Zumal die 74 kein wirkliches Tiefbass-Monster ist…

Zum AVR: Wenn Du auf die neuen 3D-Tonformate und teilweise die modernen Kommunikationswege verzichten kannst, dann schau doch mal in der Bucht nach einem gebrauchten Boliden. Matthias(Da) empfiehlt hier sehr gerne den Denon 4520. Damit fährst Du klanglich definitiv besser als mit einem neuen Einsteiger-AVR aus dem gleichen Hause.

Ciao
Chris

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53970/