Zurück zu Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

Antwort auf: Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger Antwort auf: Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

#53980
Monti

Hi Thomas,

für die 3D-Tonformate Dolby Atmos, Auro 3D oder dts:x benötigst Du zusätzliche Deckenlautsprecher. Wenn Du die in der nächsten Ausbaustufe schon eingeplant hast, dann würde ich auch beim Kauf eines AVR gleich darauf achten. Ansonsten kannst Du es auch (erst mal) lassen.

Ob Du beim Verstärker auch auf 4K achten solltest hängt davon ab, wie Du Deine Peripherie anschließen willst. Bei mir sind alle Quellen mit Bild (Bluray, Amazon Fire, PS4, Sat-Receiver) am AVR angeschlossen und von da gehe ich nur noch mit einem HDMI-Kabel an den Fernseher (über den ARC-Anschluss in einem Leerrohr in der Wand). Für mich macht daher ein 4K-AVR Sinn, weil er auch das Bildmaterial durchschleifen muss.

Letztendlich stellt Stereo und Heimkino innerhalb einer Anlage zu betreiben fast immer einen Kompromiss dar. Du musst für Dich festlegen, wo Du den Schwerpunkt siehst.

Da Du auch Stereo über die Lautsprecher hören möchtest würde ich auch zur 54 für die Fronts raten. Bei Deinem Musikgeschmack hat sie genügend Reserven auch nach unten und Du brauchst keinen Sub.

Ich glaube aber nicht, dass die 54 im HK perspektivisch einen Subwoofer ersetzen können. Das ist jedoch persönlicher Geschmack, wie Andre schon geschrieben hat. Meine Duettas mit den 11 Zöllern hatte ich einige Zeit ohne Sub in Betrieb, bis ich dann einen 15er gehört (gespürt) habe… Der ist nur bei HK in Betrieb.

Es muss ja nicht alles auf einmal fertig werden und Du kannst die Anlage nach und nach ausbauen.

Ciao
Chris

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53980/