Zurück zu „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

Antwort auf: „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt? Antwort auf: „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

#54338
Sm1ley

Hallo Udo und Matthias,

Verkauf der Adam Boxen ist mit dem Wasserschaden wohl wirklich keine Option und soweit ich sehe hat Adam auch keine Endkunden Centers mehr. Ich weiß das ist nicht dein Problem Udo, aber leider meines!

Da mich gleichzeitig schon längere Zeit der Gedanke an DIY Lautsprecherbau reizt, und die Beratung hier ja sehr gelobt wird, dachte ich hier ein paar Verbesserungsvorschläge zu bekommen… Stattdessen fühle ich mich so als hätte ich etwas Unanständiges gefragt 😉

Zum Thema „Behelfslösung“: Ich setze jetzt seit ein paar Jahren auf eine Kombination aus 2x Adam Audio Lautsprecher mit Schlamm- und Wasserschaden um damals vermutlich mehrere Tausend Euros und einem kleinen Canton Center um 150€. Jaja ich weiß der Preis sagt nicht unbedingt etwas aus, aber der riesige Unterschied wird die Harmonie zwischen den Boxen sicher nicht verbessern. Von völlig anderen Chassisherstellern gar nicht zu sprechen… Da sollte deutlich Luft nach oben sein!

Von daher denke/dachte ich passt ein ADW Center mit Etons deutlich besser. Zusätzlich lerne ich noch neue Handwerks-Skills. Ich erwarte natürlich nicht, dass das alles perfekt miteinander harmoniert, und schon gar nicht, dass mir irgendetwas „versprochen“ wird. Mit den Vorschlägen von Matthias kann ich aber schon sehr viel anfangen!

@Matthias: Danke für deinen Zuspruch 😉 Je mehr ich mich mit dem Thema befasse, desto „größer“ denke ich auch! 3x D7 vorne klingt schon sehr verlockend, aber das wird tatsächlich wenn, dann wirklich nur schrittweise passieren. Also tendiere ich schon wieder mehr in die Richtung D7 Center… Ich würde mich mit der Chorus72 wahrscheinlich immer fragen: „Klingt schon gut, aber wie würde wohl die D7 klingen…“ und irgendwann erst recht schwach werden 🙂

Als Rears kommen mir (optisch) die 71er auch ziemlich groß vor (schwieriger WAF), und ich würde gleich die Wallross bevorzugen. Wieder ein Grund mehr für das D7 Center 😉

Schwierige Entscheidung!

LG
Lukas

PS: Ich hab übrigens auch nicht nach einer Erfindung zur Lösung meiner Probleme gefragt, sondern nur danach, ob die C71 eine wandnahe Aufstellung vertragen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/54338/