Zurück zu Hifiberry geht unerwartet aus

Antwort auf: Hifiberry geht unerwartet aus

Startseite Foren Verstärker und Co Hifiberry geht unerwartet aus Antwort auf: Hifiberry geht unerwartet aus

#55126
Rincewind

Hallo Flo,

das Ström ist ein klassisches Netzteil mit Ringkerntrafo eines polnischen Herstellers: https://sklep.tomanek.net.pl/tomanek-ulps-mini-zasilacz-for-raspberry-pi-pi2-pi3-pi4.html
Das Netzteil ist wertig Verarbeitet und in meinem Augen „Preiswert“ im Sinne: „der Preis ist für die gebotene Leistung sehr fair“

Ein „Smartphone“ Netzteil mit 18W oder mehr ist für Raspberry mit HiFi Berry ungeeignet. Die höheren Leistungen können nur mit entsprechender Software Unterstützung bei der Kommunikation zwischen Host und Power Supply ausgehandelt werden. (Hier die Beschreibung eines Baustein-Herstellers https://www.maximintegrated.com/en/design/technical-documents/tutorials/4/4803.html und die Spezifikation für Akkus: https://usb.org/sites/default/files/BCv1.2_070312_0.zip)

Eine Preiswerte und gute Lösung bieten Industrienetzteile/Tischnetzteile wie z.B. von Meanwell, wo es auch Datenblätter zu gibt.

Ansonsten bietet das Internet eine überraschend große Vielfalt an High Esoterik 5V Spannungsquellen für „audiophile“ Zwecke an.

Grüße
Rincewind

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/55126/