Zurück zu Bitte um Hilfe bei Auswahl LS aus Duetta-Familie + Integration im WZ-Möbel

Antwort auf: Bitte um Hilfe bei Auswahl LS aus Duetta-Familie + Integration im WZ-Möbel

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Bitte um Hilfe bei Auswahl LS aus Duetta-Familie + Integration im WZ-Möbel Antwort auf: Bitte um Hilfe bei Auswahl LS aus Duetta-Familie + Integration im WZ-Möbel

#58649
Sergej Schlegel

Hallo zusammen,
vielen Dank an allen für eure Kommentare. Einen besonderen Dank an Matthias für das Angebot für Probehören. Die 2G Regel erfühle ich und werde dich kontaktieren, wenn ich so weit bin und dir auch passt.

Zu Möbel Integration:
Ich habe die Votas vier Jahre lang frei stehend mit guten Abstände von Rück- und Seitenwänden betrieben. In diesem Jahr haben wir Renovierung gemacht und endlich mal neue WZ-Möbel bekommen. Ich muss dazu zugeben, dass ich nur Bedenken bezüglich Sub Installation im Schrank gehabt habe, aber nicht wegen LS. In der Tat hat mit Sub-Aufstellung im Schrank (auf zwei Thomman t.akustik ISO-Pad 6) verblüffende weise sehr gut funktioniert, sogar besser als in anderen Stellen in Zimmer außerhalb von Schrank, scheint richtige Stelle zu sein. Also keine Drohnen und keine Möbel Vibration, etc, einfach saubere und trockene Bass. Wahrscheinlich zusätzlich die geschlossene Sub-Gehäusebauweise und mehrere Lüftungsöffnungen in der mitleren Schranken und große Luftspalt über die Sockelleiste welchen eigentlich für Gerätekuhlung angedacht waren haben positive Einfluss auf Sub Sound beigetragen. Bei einem vorläufigen Test ohne Iso-pads habe ich Gefühl gehabt, dass Schrank gleich hochgespreng wird :-), aber mit pads einfach klasse.
Mit beiden LS und Center war alles viel komplizierte gewesen. Wenn man LS einfach so im Schrank stellt wie auf mein Foto zu sehen, kommt grausames gebrüllt, besonderes Soundqualität der Mitteltöner hat gelitten und Bass war am dröhnen. Habe mehrere abends und Wochenenden ausprobiert, aber keine spürbare Verbesserung hinbekommen. Ich dachte schon es wird nichts. Dann habe ich meinen Bekannten gebeten mir dabei zu helfen. Na ja er sagt box in box wird nicht funktionieren, aber lass uns sehen was man machen kann. Nach circa 6-7 Stunden Ausprobieren kam sehr zufriedenstellende Ergebnis raus. Wir haben (besonders mein Bekannte) es nicht erwartet, dass wir mit marginale Qualitätsabstrichen (in MT-Frequenzbereich wird zirka 5% leise im Vergleich zu freistehende Variante) so gut hinbekommen, aber damit kann ich schon gut leben. Die Lösung war die beiden LS direkt nach vorne vor Lautsprecher-Stoff aber mit zirka 20% Abwickelung zur Mitte zu stellen, aber die entscheidende Verbesserungsfaktor war danach die ganze Fläche zwischen Schrank und LS dicht zuzustopfen um Box in Box Effekt zu vermeiden. Komischerweise nach dem nachträglichen Anbringen von Lautsprecherstoff-Abdeckung hat dem Sound noch klare und stimmiger gemacht. In großen und ganzen bin ich mit der Lösung zufrieden und die minimalen Abstriche werde verkraften. Nur in maximale Lautstärke in Party Modus fangt Bass etwas zu dröhnen, aber wer merkt das schon nach 5 Biers.
Auf dem Foto sieht man kein zugestopfter Schaumstoff mehr, da die LS bereits für Abholung vorbereitet sind. Wurden nur extra wieder um das Foto zu machen reingestellt.

Zur neu LS:
Es ist mir bewusst, dass ich einige Abstriche wegen Möbel-Integration auch bei neuen LS machen muss, aber ich habe viel bei Vota Integration gelernt. Das Gehäuse für neu LS wird mit zahlreiche Versteifungen gebaut und von außen so einer Box bilden, sodass diese Box (mit kleinem Schaumstoffpolster drumherum für Entkoppelung) stramm im Schrank reingeschoben wird (bündig mit Frontseite). Mittig wo die Chassis sitzen muss Gehäuse weiterhin abgewinkelt sein, wie es die Vota-Aufstellung gezeigt hat. Ich muss noch viel experimentieren, aber es sollte sowie bei Vota klappen.

Ich vermute, dass Duetta allgemein der beste Klang hat, aber bei wenn man berücksichtigt, dass die MT etwas lauter spielen sollte (Abdeckung geschuldet) und Bass nicht so brachial sein sollte (auch Schrank/Ecken-Aufstellung geschuldet) dachte ich, dass Doppel 7 oder D7C vielleicht bessere Lösung sein könnte. Über MIDU liest man, dass sie auch mächtigen Bass haben.

Was meint Ihr?
Vielleicht kann Udo sich auch zum Wort melden, wäre sehr hilfreich deine Sichtweise oder Empfehlung zu hören.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/58649/