Zurück zu Welches Setup für 70% Musik und 30% Heimkino?

Antwort auf: Welches Setup für 70% Musik und 30% Heimkino?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Welches Setup für 70% Musik und 30% Heimkino? Antwort auf: Welches Setup für 70% Musik und 30% Heimkino?

#60013
Niklas

Hallo Franz!

 

Ich habe vor einem guten Jahr auch überlegt, was ich nehme und wurde mit der SB85 (bis auf Hochtöner die halbe SB285) plus SB15 als Rear ubd SB30STC als Center sehr gut beraten.

Meine Erfahrung: Mein Yamaha AVR (ziemlich dickes Ding, aber Mainstream), kann alles an Quellen, was man sich wünscht. Aber für die SB85 fehlte die Leistung. Ich habe dann meinen Kenwood Stereo Verstärker aus 1990 (laut Papier 120W Sinus pro Kanal, mal als Anhaltspunkt) an die Vorverstärkerausgänge der Haupkanäle gepackt und siehe da: Deutlicher Fortschritt. Der Yamaha war also völlig überfordert. Und als ich, bis auf Laufzeitkorrektur, alle Klangoptimierungen ausgeschaltet hatte, war es ein Traum.

Zum Klang: Selbst die mäßig großen (es gibt hier viel mehr Membranfläche im Shop) SB85 haben einen imposanten Tiefgang. So tief, dass ich gemerkt habe, dass die elektronischen Charts nicht bis unten gehen, sondern ein Schlagzeug wie am Anfang von Hans Theessink ‚Slow Train‘ oder, etwas moderner, ‚Titanik‘ von Kitschkrieg/Marteria. Ich wollte mir für den Filmbeteieb später noch einen Sub bauen, habe den Plan aber verworfen. Wenn im Messdiagramm bei 30Hz noch na 77dB stehen, sind diese definitiv noch spürbar da.

Zum Detailreichtum: Die Sänger(innen) stehen direkt vor mir. Es ist der Wahnsinn. Und das mit meiner Low-Budget (im Vergleich) Verstärkerlösung. Feinstes Geklimper ist zu hören. Wenn der Musikproduzent faul war, hört man es. Und man hört den Unterschied MP3/Spotify und CD.

Thema Filme: Der Untergang, wo vor dem Reichstag die Granaten einschlagen. Huiuiui. Oder Smaug, wenn er uns anbrüllt, er sei der Tod, da wird einem anders. Wir drehen uns manchmal um, weil wir denken, eines unserer Kinder kommt in das Wohnzimmer geschlichen, dabei knarrt nur im Film hinten irgendwo ein Diele…

Ich hoffe, das ist mal ein Anhaltspunkt, was hier in den Bausätzen so abgeht. Und hier wird öfter gesagt: Mit dem Bauen warten verzögert nur die Zeit, bis man gut Musik hört.

Gruß

Niklas

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/60013/