Zurück zu U_Do 73 oder 74 für Klassik?

Antwort auf: U_Do 73 oder 74 für Klassik?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) U_Do 73 oder 74 für Klassik? Antwort auf: U_Do 73 oder 74 für Klassik?

#60222
Peterfranzjosef

Hallo Alex,

schließe mich den Vorredner an,  für Klassik mindestens SB, oder höher.

Du brauchst Chassis, die fein+grobdynamisch liefern können, also landest Du immer bei der Bluesklasse.

Meine ältere Tochter spielt Bratsche und Geige, als es darum ging für sie Boxen zu bauen, habe ich ihr die Quickly 18, die FT 12 und die SB 36 hören lassen. Vorgespielt wurde Gambenmusik/Hille Perl.

Sie hörte natürlich den deutlich besseren, luftigeren Klang, den die Mitteltöner der FT 12, im Vergleich zur Quickly 18 produzierten.

Die SB 36 boten dann das was sie klanglich gewohnt war.

 

Auch bei gr0ßorchestraler Musik sehe ich eine Nummer größer im Pflichtenheft.  Also Eton mit KeramikHT oder ER 4 (kann mich sehr gut daran erinnern, das Ausklingen schwebender Klaviertöne zum erstenmal über Doppel 7 und Duetta bei Udo zu hören).

Dann besten mit 8Zöller TT aufwärts für die Wucht.

Oder die Belair Lady.

Servus Peter

PS: SB 36 waren schon sehr gut, bis die Duetta kam und einen neuen Standard setzte.

Lieber noch etwas sparen.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/60222/