Zurück zu Bitte um LS Empfehlung

Antwort auf: Bitte um LS Empfehlung

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Bitte um LS Empfehlung Antwort auf: Bitte um LS Empfehlung

#60247
Jörg Schmid

Hallo Udo,

vielen Dank für dein Feedback. Dass ich aus einem „Aquarium“ kein Tonstudio machen kann habe ich schon geahnt. Das mit dem Keller überschreitet leider meine finanziellen Möglichkeiten, da ich dafür das Haus abstützen müsste um einen Keller darunter zu graben. Ich habe mir auch Gedanken über die möglichen akustischen Maßnahmen gemacht. Natürlich kommt in das Zimmer auch wieder ein Sofa, zwei Sessel und ein Teppich (hochflorig) rein. Zusätzlich sollen akustisch wirksame Vorhänge rein kommen. Da ich aber leider nahezu keine Wandflächen ohne Fenster habe, kann ich keine Regale mit Büchern aufstellen.

Aber genau deshalb wünsche ich mir Feedback, wenn es halt nicht geht, dann geht es nicht. Ich muss das beste aus der Situation machen. Es bringt ja nichts, wenn ich den Raum mit hoch auflösenden Lautsprecher bestücke und die räumlichen Gegebenheiten dass dann wieder zunichte machen. Ich erhoffe mir einen Vorschlag, wie ich das Beste aus der gegebenen Situation machen kann.

Zur Zeitachse: Der Umbau des Wohnzimmers startet in der zweite Jahreshälfte. Man sagt mir nach, dass ich nicht der Schnellste bin wenn ich etwas baue. Darum geht es mir auch nicht. Mir macht es Spaß etwas selbst zu bauen und ich nehme mir dann die Zeit dafür. Daher überlege ich jetzt schon was es werden soll, damit ich das in Ruhe machen kann. Wenn es sinnvoll sein sollte auf die Eton Lautsprecher zu warten, dann kann ich auch drei Monate warten um zu sehen, ob sie wieder lieferbar sind. Wenn sie dann auch nicht lieferbar sind, kann es auch etwas anderes werden. Wenn ich aber jetzt etwas finde das passt, dann kann ich die bestellen und sie hoffentlich in den nächsten 6 Monaten fertig bauen.

Vielleicht nochmals etwas zu meinen Ansprüchen. Ich hatte bisher einen Onkyo-AV an Canton Carat M90. Zum Schluss ging nur noch Stereo weil der Rest kaputt war. Der Klang war für mich ok, aber nichts berauschendes. Als der Fernseher nach 10 Jahren einfach kaputt gegangen ist, habe ich zum Fernseher eine Soundbar günstig dazu bekommen. Ich habe mir gedacht, wird ja schon gehen bis ich mich für richtige Lautsprecher entschieden habe. Das war leider eine Fehleinschätzung. Der Klang der Soundbar tut regelrecht weh in den Ohren. Daher überlege ich mir jetzt genauer was ich mir für Lautsprecher zulege.

Gruss

Jörg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/60247/