Zurück zu U_DO53 Problem

Antwort auf: U_DO53 Problem

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen U_DO53 Problem Antwort auf: U_DO53 Problem

#60892
Knutbox

Hallo,

grundsätzlich schon mal gut, weil es auf keinen Kurzschluss hinweist. Ist aber nur der DC Widerstand. Schaue ich mir die Weiche der Box an, liegt im Mittel-und Hochton ein Kondensator vor den Chassis. Die stellen einen unendlichen hohen Widerstand für die DC Messung dar. Somit müsstest du nur den Widerstand der Spule und den Innenwiderstand des bass-Chassis selbst messen. Und da das Problem bei dir im Bass auftritt, ist das doch schon mal ein gutes Zeichen, da sich da alles gleich misst.

Bei Ferndiagnose ist es immer ratsam,  dass du alles aufschreibst was du schon probiert hast. So lese ich nur dass du am alten Verstärker die LS getauscht hast. Liegt auf der Hand, dass du es auch beim neuen gemacht hast. Wäre aber gut das auch kurz zu notieren.

Der Denon hat doch zwei LS Ausgänge. Ist es bei beiden gleich?

Könntest auch mal nur das Bass Chassis tauschen etc… oder mal den Verstärker vom Nachbarn anschließen..

Das sind so die ersten Sachen die du machen kannst und hier reinschreiben solltest.

Ansonsten mag auch der „neue“ alte Denon zufällig einen Schuss haben. Wenn der 10Jahre ungenutzt in einem Keller stand oder beim Vorbesitzer nur an der Schmerzgrenze lief, ist nicht auszuschließen, dass der zufälligerweise auch was hat. Meine alten Geräte (wohlgemerkt > 20 Jahre alt) haben sich nicht selten genau mit dem Fehlerbild hervorgetan. Dann ist es meist das LS Relais oder ein Elko. Dann geht’s aber ans Aufschrauben. Das würde ich erst als allerletzte machen.

Aber ich spekulieren. Wichtig wäre dass du genauer aufschreibst was du gemacht hast. Sonst wird’s schwierig.

Gruß

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/60892/