Zurück zu Verfügbarkeit von Bausätzen

Antwort auf: Verfügbarkeit von Bausätzen

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Verfügbarkeit von Bausätzen Antwort auf: Verfügbarkeit von Bausätzen

#61942
Matthias (DA)

Moin Heiko,

Kurzfassung: leg schon Mal dass Geld für die GranLady zur Seite 😉

Markus hat schon auf die Kommentare hingewiesen, als wir bei Udo die Lady direkt mit der dicken verglichen haben war es hauptsächlich Geschmackssache. Mangels Lieferbarkeit erledigt sich die Frage aber momentan, wer jetzt bauen will ist mit einer Lady gut bedient.

Lass dich vom Preis nicht irritieren, der ER4 wird in der Schweiz von Elfen handgestrickt, SB produziert in Asien (ja, die die auch iPhones und Co bauen, die können sowas mittlerweile). Design von SB stammt aus Nordeuropa.

Ich denke das ist der einzige Grund für den Kostenunterschied. Eventuell noch ein wenig Marken Image, da SB jünger ist (oder mir scheint).

Wenn ich mich recht erinnere, hat der SB Hochtöner sogar eine bessere Serientreue als der Eton, welcher übrigens Vorbild für die Entwicklung war. SB weiß schon was sie treiben.

Ob du jetzt Audi A8, S-Klasse oder 7er BMW besser findest kann dir keiner vorschreiben, die Unterschiede werden ähnlich sein.

 

Ob es gleich die Gran Version sein muss? Auch das Geschmackssache. Schon die Lady wird überperformen.

 

Ich kenne das Problem, manchmal ist es schwierig zu verstehen, weniger Geld für etwas auszugeben und trotzdem das Beste zu bekommen

Ich habe damals die Duetten in einen Hifi-Laden geschleppt und während einer Suche nach einem Verstärker auch mal mit den Canton reference für 10.000 € das Stück verglichen.

Bin sehr glücklich nach Hause gegangen, Lautsprecher die weniger gekostet haben konnten sich gar nicht erst vergleichen.

Mein Nachbar wollte 5000 bis 6000 € pro Lautsprecher ausgeben und hat lange gesucht, am Ende hat er sich auch die duetta gebaut. Lady gab es damals noch nicht.

Probe hören ist natürlich immer zu empfehlen bei solch einem Vorhaben.

 

Ansonsten kannst du einfach mal eine Bel Air 52 oder so basteln um einen ersten Eindruck zu bekommen.

 

Frohe Planung. Kauf mit dem Ohr, nicht mit dem Kopf, der steckt manchmal etwas fest wenn die Preise nicht den Wert widerspiegeln.

 

Matthias

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/61942/