Home Foren Gehäuse- und Weichenbau Acrylglas finish Antwort auf: Acrylglas finish

#7040
Monti

    Hi Hannes,

    ich habe vor vielen Jahren mal eine Stehlampe aus Acrylglas gebaut. Sägen kann man es mit Stich- oder Kreissäge. Schutzfolien erst ganz zum Schluss abnehmen! Die Schnittflächen sind nach dem Sägen stumpf, kann man aber mit einer speziellen Polierpaste auch wieder klar bekommen. Das muss man nicht machen, wenn die Kante mit dem Acrylkleber geklebt wird, der füllt nämlich die Lücken.

    Zum Biegen kenne ich zwei Methoden: soll es eine mehrfach in sich gebogene Fläche werden, muss die Platte großflächig erhitzt werden, am besten im Backofen. Da setzen die heimischen Geräte allerdings schnell Grenzen bei der Maximalgröße.
    Ich habe es damals mit einem Heißluftfön zum Farbe abbrennen erwärmt und dann gebogen. Das hat gut funktioniert. Zum Abkühlen in die Form zwingen und ein paar Grad mehr schaden nicht, wie Matthias geschrieben hat.

    Gutes Gelingen und viel Spaß! Sauberes und behutsames Arbeiten ist Pflicht, man sieht jeden Kleberspritzer und jeden Kratzer hinterher. Kann man aber auch mühsam wieder rauspolieren…

    Ciao
    Chris

    Nach oben scrollen