Zurück zu DTA-1 Knacken beim Einschalten

Antwort auf: DTA-1 Knacken beim Einschalten

Startseite Foren Verstärker und Co DTA-1 Knacken beim Einschalten Antwort auf: DTA-1 Knacken beim Einschalten

#8202
Sparky

Mahlzeit Andre,

wo hast Du den Verstärker gekauft? Üblicherweise ist der Händler für Support im Fehlerfall zuständig, bzw.. muss das Gerät zurück nehmen, wenn es nicht wie gewünscht funktioniert.

Gegen „Ausschaltploppen“ kann der Laie erst einmal nichts machen. Es entsteht an nicht entstörten Schaltern (leise) oder beim Zusammenbruch der inneren Gerätespannung und damit verbundener Arbeitspunktverschiebung, Zusammenbruch von Siebdrosseln oder Siebelkos etc. (laut)

Wertige Geräte haben eingebaute Maßnahmen gegen solches Verhalten, z.B. eine LS-Schutzschaltung, die beim Ausschalten die Boxen vom Verstärker trennt etc.
Hast Du ein Vergleichsgerät? Wenn ja und es „Ploppt“ auch, ist das Schaltungsdesign billig. Wenn nicht, ist Dein Gerät fehlerhaft. Du kannst es beim Händler reklamieren, sofern es noch in der Gewährleistungsphase ist und Du nicht daran herum gebastelt hast.

Gruß,
-Sparky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/8202/