Zurück zu Duetta "Monti"

Antwort auf: Duetta "Monti"

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Duetta "Monti" Antwort auf: Duetta "Monti"

#8443
Monti

Hi Maik,

ich wollte sicher gehen, dass die 4 Seitenwände am Ende alle das gleiche Maß haben. Darum immer nur einige Spanten drauf gesetzt, damit ich vor dem Anziehen des Leims genügend Zeit zum Ansetzen der Klemmen und später der Spanngurte haben. Ich war mir unsicher, ob ich bei der Höhe die einzelnen Teile bei Verwendung von Fugenleim tatsächlich identisch aufeinander gesetzt bekomme ohne Anpressdruck. Und die Zeit hat mich nicht gestört, lieber gründlich machen.

Einen Tipp muss ich an dieser Stelle dringend loswerden und gleichzeitig eine Frage ins Forum stellen: Lass die Seitenwände vor der Hochzeit mit Schall- und Rückwand ein paar Wochen trocknen!

Aus meinen Seitenwänden ist inzwischen scheinbar so viel Feuchtigkeit diffundiert, dass sie auf die gesamte Höhe gesehen bestimmt 5 mm verloren haben, wenn nicht noch mehr. Zum einen schließen inzwischen Schall- und Rückwand oben und unten nicht mehr bündig ab. Das wäre noch zu verschmerzen, viel viel schlimmer aber ist, dass sich auf jeder Seitenwand Risse von ca. 1 mm Höhe gebildet haben. (Fotos kann ich erst Ende der Woche schießen und hier posten.) Sie werden ja von Schall- und Rückwand an der freien Bewegung gehindert. Dabei sind die MPX-Schichten auseinander gerissen, nicht meine Verleimungen.

1. Im Idealfall ist es die Feuchtigkeit aus den fast 1,5 Flaschen Fugenleim, die jetzt Austritt. D.h. der Prozess ist in ein paar Wochen durch und kommt irgendwann zum Stillstand.
2. Im schlimmsten Fall werden solche extremen Dehnungen mit den jahreszeitlichen Luftfeuchtigkeits-Schwankungen immer auftreten.

Wie ist Eure Einschätzung dazu?

Daraus abgeleitet stellt sich nämlich die Frage, wie ich die Risse zu mache (nachdem ich die Boxen noch ein paar Wochen bei trockener Heizungsluft in Ruhe lasse).
– Montagekleber
– Leim-Schleifstaub-Paste
– Dünne Holzleiste einleimen
– Reparaturwachs
– Silikon / Acryl aus der Kartusche
– Epoxyd-Harz

Was tun?

Fragt besorgt
Chris

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/8443/