Zurück zu Verstärker-Umschalter

Antwort auf: Verstärker-Umschalter

Startseite Foren Verstärker und Co Verstärker-Umschalter Antwort auf: Verstärker-Umschalter

#8800
Sparky

Moin Alex,

Das ist kein Hexenwerk.
Wenn S1 aus ist, ist „der Gerät“ auch aus und Amp1 hängt an den Lautsprechern, ohne alles.

Wenn S1 eingeschaltet ist, kannst Du mit S2 zwischen Amp1 und Amp2 hin und her schalten.

S3 ist nur notwendig, wenn eine Röhre an Amp1 hängt.
Ist er aktiviert, dann wird Amp1 auf Lastwiderstand geschaltet, wenn Amp2 gewählt ist und mit Impedanz Korrektur betrieben, wenn Amp1 gewählt ist.

Im Klartext, bei Röhrenverstärker an Amp1:
Stromausfall an „der Gerät“: Röhre spielt frei an Lautsprecher, ohne Impedanz Korrektur.
Strom da, S3 aus: „Der Gerät“ ist im zwei Transen Modus, schaltet via S2 einfach zwischen Amp1 und Amp2 hin und her.
S3 ein: Amp1 läuft im Röhren Modus: bei entsprechender Wahl von S2 wird die Röhre entweder auf Lastwiderstand oder Lautsprecher mit i Impedanz Korrektur geschaltet.

Also merke: Röhre, falls vorhanden, an Amp1, S3 immer ein.
Ansonsten, bei zwei Transen, S3 immer aus und machen, wie man will.

Für Alex:
Den Signalpfad habe ich in 1mm² verdrahtet, die Relais Spulen mit 0,25mm²

Gruß,
-Sparky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/8800/