Zurück zu DTA-1, Dynavox T-30 & Co

Antwort auf: DTA-1, Dynavox T-30 & Co

Startseite Foren Verstärker und Co DTA-1, Dynavox T-30 & Co Antwort auf: DTA-1, Dynavox T-30 & Co

#9264
Rincewind

Hallo!

Was meinst Du mit “klein”? Die schnicken Class D / T Kisten fallen klein aus, weil das Netzteil separat ist.

Falls Du Vintage-HiFi nicht abgeneigt bist und etwas Zeit hast zum Stöbern auf eBay und bei diversen Kleinanzeigen, dann schau dir die Vollverstärker von Rotel oder ARCAM an. Diese gibt es auch in deinem Budget. Lauter als die Class D/T können die Vollverstärker nicht, dafür glänzen sie mit einem wärmeren Klangbild und schöner Darstellung der virtuellen Bühne. Auf jedem Fall sind die “langzeithörtauglich” 😀
Dioden sind da auch kaum drauf (vor allen auf den Geräten vom Ende der 80er und beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts).

Grüße
Rincewind

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/9264/