Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

2-3 kleine noob fragen

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau 2-3 kleine noob fragen

  • This topic has 29 Antworten, 7 Teilnehmer, and was last updated vor 6 days, 6 hours by Matthias (DA).
Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #45157
      Tobias Hintze

      hallo ihr lieben,

      ich bin relativ neu im thema boxenbau und brandneu hier im forum.

      wie so oft hatte ich sonntags auf nachtschicht etwas zu viel zeit, und da ich mit unseren magnat standsäulen nicht so ganz zufrieden war, bin ich früher oder später auf udos seite gestoßen. zum glück hatte ich die nächsten tage darauf zeit und bin direkt beim udo auf der couch gelandet. naja da ich jetzt auch hier im forum bin, brauche ich euch wohl nicht erzählen wozu der kleine ausflug geführt hat 😀

      nun bin ich stolzer besitzer von zwei sb18 und inzwischen auch einem sb24 center. so nun fangen die fragen an.

      ich habe mich hier in forum in die form der sb18 nach lorenz verliebt (ich hoffe ich darf sie verlinken: https://www.acoustic-design-magazin.de/2017/11/11/sb-18-lorenz/ )

      wenn ich diese auch umsetzen möchte. könnt ihr mir tipps zum allgemeinen gehäuse geben? ich meine etwas gelesen zu haben, dass das innenvolumen gleich bleiben muss? ist es dann egal in welcher richtung das volumen kommt? also ich sag mal höher dafür aber kürzer und noch einen tick schmaler, alles egal hauptsache volumen bleibt gleich?

      wie verhält es sich bei der reflexöffnung? umfang und tiefe gleich oder gilt es da auch ums gesamtvolumen, also zb größere öffnung dafür kürzer?

      könnte ich problemlos vom reflexschlitz zu einer röhre umrechnen und umgekehrt?

      inwiefern würde sich das auswirken wenn ich die öffnung wie bei den lorenz nach hinten baue statt wie bisher nach vorne? (die boxen stehen wandnah, ich kann sie max 10cm von der wand weg ziehen)

       

      nun zum center: der allgemeine klang ist deutlich klarer geworden dadurch das die stimmen nun getrennt ausgestrahlt werden. wir sitzen allerdings platzbedingt relativ nah (2,5m) am fernseher (damit auch am center), und beide dezentral. wir haben eine 2sitzer couch mit mittelfach, dementsprechend sitzt einer ca 30cm rechts der andere 30cm links vom center. klingt nach nicht viel, reicht aber, dass man das gefühl bekommt das der sound von weiter links/rechts kommt als es tatsächlich der fall ist.

      könnte ich auch hier den center “flach rechnen”, und dafür verbreitern, die mitteltöner etwas weiter nach außen setzen so das jeder im prinzip “vor seinem eigenen” mitteltöner sitzt? oder hättet ihr evtl noch andere vorschläge um das problem zu umgehen? 2 kleine lautsprecher als 1 verschalten das jeder seinen eigenen center hat? usw

      ich hoffe ich hab hier jetzt nicht zu sehr ausgeholt, und freue mich schon auf anregungen. den kommenden subwoofer spreche ich jetzt mal nicht hier an sondern eher in der kategorie kaufberatung.

    • #45159
      MartinK

      Hallo Tobias.
      Da hast Du Dir ja was vorgenommen.
      Zum Innenvolumen: ca. 10% Abweichung sind noch ok. Du kannst so schmal bauen wie Du es Dir zutraust. Die Höhe auch. Nicht viel breiter als im Original. Tiefe:
      BR und Tieftöner brauchen nach hinten mindestens ca. 3 cm Platz.
      BR: kann auch abgewinkelt sein. Länge lass unverändert. Öffnungsfläche muss stimmen. Egal ob rund, dreieckig oder rechteckig. Notfalls sogar zweiteilig in die Ecken gequetscht. BR nach hinten oder oben geht im Prinzip. Hatte ich auch schon. Letztlich wandert eine Schallquelle an einen nicht vorgesehenen Punkt. Wenn Euer Raum kritisch ist (Center) würde ich BR vorne lassen. Hast Du die Möglichkeit, den Center mind. 20 /30 cm nach hinten zu kriegen? Z.B die Gehäusetiefe max. zu verringern? TV und 18er etwas nach vorne. Der AVR kann das normalerweise ausgleichen.
      Die Problematik wäre mir einen Bretterstapel für diverse Versuchsgejäuse wert.
      Am ehesten scheint mir jedoch die senkrechte Lage des Center was zu bringen. Das macht sehr viel aus. Dann zum Toppen noch probieren ob leichtes einwinkeln der Tieftöner (1 nach rechts, 1 nach links) was bringt. Ist aber hypothetisch. Alles andere habe ich schon probiert. Incl. Center für Film aus dem Regal nehmen und auf Hocker stellen. Und ein bisschen gewöhnt sich das Ohr, bzw. Hirn auf kleine Seitenabweichungen.
      Gruß Martin

    • #45160
      Tobias Hintze

      Hallo Martin,

      also den TV krieg ich definitiv nicht weiter nach vorne. Der hängt an der Wand weil ich sonst Angst habe das unsere Fellnasen (Katzen) den runter werfen wenn die mal richtig rum toben. Auch die 18 kann ich nicht weiter nach vorne holen weil diese auf dem sideboard stehen, wie gesagt max 10cm würden gehen. Center tiefe würde ich dann versuchen so weit es geht zu verringern, wie weit genau müsste ich erst noch ausmessen, aktuell ist er ja auch grade mal 26cm tief. Ich würde schätzen 15cm gehen bestimmt, und das Volumen dann durch größere Breite ausgleichen. Kommt ja im Grunde auf die Idee raus die ich schon hatte 🙂 tieftöner anwinkeln wäre auf jeden Fall auch noch eine Idee.

      direkt Vorsätze für das neue Jahr sammeln 😀

    • #45161
      MartinK

      Hmmm, unveränderter Center testweise senkrecht über den TV möglich?

    • #45164
      Tobias Hintze

      joa das könnte ich übers Wochenende mal probieren =)

      mal direkt ne andere Frage dazu, ist die Zusammenstellung sb18 mit sb24 so in Ordnung? Oder wäre es sinnvoller die anderen beiden auch auf sb24 zu gehen? Würde auf kurz oder lang sowieso noch mehr Boxen bauen, ich möchte am PC auch noch was ordentliches haben

      • #45167
        MartinK

        Dann plane doch gleich richtig. Ringsum gleiche Lautsprecher sind das Optimum für Kino. Die 24er machen das prima.
        Und die 18er können ins Büro, dann ins Schlafzimmer, dann ins Bad oder die Werkstatt….
        Du glaubst gar nicht, wie groß der Verdrängungswettbewerb sein kann. Wegen der Menge Lautsprecher die das Kino verschlingen kann, würde ich dabei eher nicht an Upgrades denken. Mit den SB 24 kommst Du schon sehr weit.

    • #45168
      Tobias Hintze

      Ich war mir nur nicht sicher weil die tieftöner der 24er sind ja kleiner als die der 18er, nicht das da evtl Tiefgang oder mitten verloren gehen. Andererseits hat die 24 ja 2 Chassis dadurch dürfte es dann im Endeffekt wieder eine größere membranfläche sein für Druck?

    • #45170
      MartinK

      Genau. Und den Tiefgang braucht es dank Sub ja nicht.

    • #45172
      Tobias Hintze

      <p style=”text-align: left;”>okay das klingt nach nem prima Plan. Dann aber die “normalen” Front Lautsprecher vermutlich eher die ACL statt die Center Version oder? (sorry ich Blick da bei den unterschieden noch nicht so wirklich durch)</p>

      • #45177
        MartinK

        Hmmm, wenn Du auch gerne aktiv Musik über die Anlage hören willst, wären die ACL ohne Sub etwas “runder”. Ansonsten braucht es die nicht.

    • #45178
      Tobias Hintze

      Ja doch die Anlage wird gemischt benutzt also sowohl Fernsehen und Filme schauen als auch einfach nur Musik hören.

    • #45179
      MartinK

      Dann ist es einfach. Front r/l so groß es geht. Der Rest aus derselben “Familie”

    • #45182
      Justus (CE)

      Moin,

      mit dem Mischen von SB18 und SB24 sehe ich kein Problem – das passt schon.

      Falls der Platz vorhanden ist, probier mal die SB24 hochkant aus. Dann sollte das Problem gelöst sein.

      Gruß
      Justus

    • #45188
      Joerg

      Hallo
      Ich habe mir vor kurzen die SB24 ACL als Front und die SB24 als Center zugelegt, der Center liegt unter dem TV.
      Musik hören in Stereo geht sehr gut und für mich ist der Bass der LS mehr als ausreichent.
      Für Filme habe ich noch einen Subwoofer (nocht nicht von Udo kommt aber noch) und ich bin mit der Kombi sehr zufrieden der Klang ist sehr natürlich und sehr fein aufgelöst.

      Gruß Jörg G.

    • #45189
      Tobias Hintze

      also mit dem center hochkant kann ich zumindest ausprobieren, mach ich morgen mal genauso wie unverändert über dem tv.

       

      und die kombi sb24acl mit sb24center hört sich soweit auch verlockend an, denke mal ich muss nächstes jahr nochmal auf die couch um nen direkten vergleich zu den sb18 zu bekommen. vielleicht verbann ich dann die 18er an den pc der noch mit brüllwürfeln beschallt wird oder in die küche.

      • #45386
        MartinK

        Hallo Tobias. Konntest Du mit dem Center hochkant schon experimentieren?
        Gruß Martin

        • #45439
          Tobias Hintze

          Hi Martin, sorry ich bin die letzten Tage zu gar nichts gekommen weil ich kurzfristig renoviert habe. Ich hoffe ich komme jetzt die Tage doch endlich mal dazu. Dann probiere ich es auch mit dem Center über dem Fernseher.

        • #45814
          Justus (CE)

          Update?

        • #45831
          Tobias Hintze

          moin, ich muss mich leider erneut entschuldigen, ich komme einfach zu nichts, bzw wenn ich zu was komme bin ich froh mal nen tag ruhe zu haben. renovieren ging weiter, dann kam die wechselschicht dazwischen -.-” aber das soll nicht euer problem sein. heute habe ich nachtschicht und habe jetzt direkt nach dem aufstehen mal rum probiert. center hingestellt, und auf einmal hört es sich viel räumlicher an. ich habe sonst das gefühl auf einem ohr taub zu sein (je nachdem auf welchem platz ich sitze, weil ich jeweils versetzt zum center sitze). center hingestellt, auf einmal nehme ich auf beiden ohren ein klares signal wahr. aus platzgründen mal über dem fernseher platziert, und es wird sogar noch klarer.

          mein fazit dazu wird sein der center wird angepasst das er vernünftig auf dem board über dem tv passt. dauert aber leider auch noch, da ich den fehler gemacht habe dem finanzminister zu beichten das ich gerne mindestens 5.1, evtl sogar noch 5.1.2 mit größerer front haben möchte. da ist sie leider bei den preisen der sb reihe absolut dagegen, selbst wenn ich drauf sparen würde (naja wir sind jung und haben noch einige andere [unnötige] ausgaben.) heißt die sb werden wohl ins schlafzimmer wandern und die u_do reihe wird dann das wohnzimmer schmücken. immerhin konnte ich sie zur u_do 74 für die front überzeugen (wollte erst die 54 aber die erscheinen selbst mir leicht übertrieben :D) und dann werden es als surround wohl kleinere. damit konnte sie sich anfreunden, ich bekomme mein kino, beide happy.

          leider muss ich auch darauf erst sparen aber so ist es halt mit dem hobby. ich hoffe ich bekomme bei den u_dos keine zu großen einbußen im sound :s vielleicht hat hier ja mal jemand zufällig nen direkten vergleich gemacht?

        • #45836
          LianenSchwinger

          Hallo Tobias,

          ich verstehe Dich irgendwie nicht.

          Da hast Du schon die SB18 und die SB24 ADW aus der Bluesklasse. Was Dir für Dein Heimkino nur fehlt sind 2 Rears z.B. SB12 6L und ein Sub entweder SB23 oder wenn es was dicker sein darf der SB29.

          Möchtest Du dann den SB24 Center weiterverwenden im U_do’schen Heimkino? Dann würdest Du die U_Do mit der SB-Reihe vermischen. Würde ich nicht machen. Ich bin der Ansicht der Hochtöner sollte ringsrum aus der gleichen Serie stammen.

          Preislich liegst Du wahrscheinlich sogar günstiger wenn Du Deine Heimkino wie im 1. Absatz beschrieben aufrüstest.

          Bei 2,5m Abstand zur Front, bin ich mir auch nicht sicher, ob die U_do 74 nicht zu viel des Guten ist.

          Ich kann meinem Namensvetter Jörg nur beistimmen Heimkino aus SB24ACL, SB24ADW und bei mir zusätzlich SB12ACL als Rear ist eine Klasse Kombination.

          G Jörg

        • #45837
          Tobias Hintze

          naja finanzminister – sorry der lässt sich nicht umstimmen egal was man für argumente bringt, ist leider ein dickkopf. denke mal sie rechnets einfach hoch weil ja im endeffekt insgesamt noch ein paar kommen und es im gesamten nicht zu teuer werden soll. pc soll ja noch was kommen, küche auch, evtl noch was mobiles für meine bastelbude.

          wenn dann würde natürlich ein system nur aus einer reihe kommen also komplett u_dos. weiß nicht ob die 74 zu viel des guten wäre. hin und wieder wenn ich mal musik höre dürfte mein vermieter (wohnt direkt unter mir) ruhig mitbekommen das ich zuhause bin 😀 (gibt auch kein stress)

        • #45848
          Matthias (DA)

          Moin,

          Vorne schöne Sbs und udo als rears ist doch eine adequate Kombination die schön zusammenpasst?

          Was sollte die Frau W dagegen haben?

          Matthias

        • #45849
          Tobias Hintze

          Dagegen hat die Frau denke ich mal nichts, aber ich glaube ich xD denke mal das es sinnvoll ist das komplette Set aus einer Reihe zu bauen. Und wie angesprochen kommen ja insgesamt noch mehrere Lautsprecher das die sbs auf keinen Fall arbeitslos werden. Sie hat nur was gegen weitere sbs, grade weil ich für vorne doch gerne zumindest leicht größer haben möchte.

        • #45850
          Brandoni68

          Moin,

          mein aktueller Plan, Matthias. Fürs Schlafzimmer werde ich meine SB18 in eine schlanke ACL Version umbauen. Neu einen SB 24 oder SB30 Center bauen. Damit ist der HT in der Front identisch. Und für hinten als rears möchte die Liebste Ehefrau auf keinen Fall “Kästen” an der Wand, aber schmale Standboxen, das wäre o.k. Also gut, dann werde ich für die U-Do51ACL bauen. Somit bleibe ich komplett in der SB Reihe. Angetrieben wird das ganze dann durch einen gebraucht gekauften Marantz NR1608. Pegelorgien sollen mit dieser Konfiguration im Schlafzimmer nicht erzeugt werden, auch keine “Explosionen”. Dafür bräuchte es dann wohl einen Subwoofer.

          Herzliche Grüße aus Ostfriesland

          ERwin

        • #45851
          LianenSchwinger

          Hallo ERwin,

          für die Rears würde ich auch in der SB-Reihe bleiben und die SB12ACL nehmen. Dann hast Du ringsum den gleichen HT.

          Gruß Jörg

        • #45852
          Brandoni68

          Moin Jörg,

          danke für den Hinweis. Aber zwischen der SB 12 und der U_Do5 1 sind es beim Pärchen auch gleich wieder 100,- Euro Mehrkosten. Und wenn bei Jörg die Kosten auch im Hinblick auf die “mitgenehmigende” Partnerin ein Rolle spielen wäre das ein denkbarer und wie Matthias schreibt  “eine adequate Kombination die schön zusammenpasst?”

          Und das habe ich mir auch gedacht. Ist schließlich bei mir dann auch ein Frage der Argumentation gegenüber meiner Frau (im WoZi SB417 + SB36C+Wallstreet 3, in der Küche SB12ACL, derzeit im Schlafzimmer C51ACL, und dann noch mein “Musikzimmer) Dann wird die Luft dünn in der Argumentation und Begründung.

        • #45869
          Matthias (DA)

          Moin,

          Ich denke das passt.

          Besser vorne SB und hinten Udo als rundum Udo…

          Und die beiden Reihen sind ja vom selben Hersteller und klanglich nicht meilenweit entfernt

          Liebe Grüße

          Matthias

        • #45843
          MartinK

          Schön, dass Du voran kommst. Gruß Martin

    • #45191
      Matthias (DA)

      Moin,

      Die SB36 kennst du? 😇

       

      Matthias

    • #45192
      Tobias Hintze

      moin Matthias, ja die sb36 kenne ich, bzw habe ich auch schon gehört. Hören sich fast genauso an wie die 18er aber haben untenrum mehr wums. 🙂

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/2-3-kleine-noob-fragen/