Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

(aktive) Standlautsprecher für Stereo und 5.1 Heimkino

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) (aktive) Standlautsprecher für Stereo und 5.1 Heimkino

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche, 2 Tage von Matthias (DA).
Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #59558
      Ticotronic

      Hallo liebe Community,

       

      schon lange liebäugel ich damit mir hochwertige Standlautsprecher zu bauen.

      Gerne würde ich mih gerne von der Community kurz beraten lassen wollen, um möglichst keinen Fehlkauf zu tätigen.

      Daher mal vorab der Fragebogen:

       

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Zu Beginn der Pandemie habe ich mir die U_do 2 gebaut, um mal einen (seichten) Einstieg im DIY-LS-Bau zu bekommen. Diese gefallen mir bereits recht gut. Diese ersetzen momentan die Front meines (noch) 5.1 System von Teufel angeschlossen an einem Denon X3700H AVR.

       

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Das System steht im Wohnzimmer mit den ungefähren Maßen von 5mx4,20m und einer Deckenhöhe (falls relevant) von ca. 2,70m. Macht also eine Raumfläche von 21m² bzw. Volumen von 56,7m³.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Ich besitze bereits ein 5.1 Teufelsystem mit dem Wunsch nach und nach die einzelnen Komponenten zu ersetzen.

      Begonnen soll mit der Front. Musik soll möglichst nur aus den Stereo-LS kommen, ein unterstützender Subwoofer ist aber auch in Ordnung.

       

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Die LS werden wandnah aufgestellt. Ca. 10-15cm wären zwischen Wand und Lautsprecher.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Die LS sollten nicht zu wuchtig sein. Das akzeptiert meine Freundin nicht. Eine Höhe von 1,0-1,1m wären Optimum. 1,2m würde ich als absolutes Maximum betrachten. Breiter als 30cm sollten sie auch nicht werden. Die Tiefe würde ich auch bei 30cm sehen.

      – Beschreibe deinen „Hörgeschmack“ in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Mein Hörgeschmack variiert hier und da. Zum einen höre ich gerne laute Rock/Schrammel-Musik mit viel Verzerrung, dann auch Electro mit hohen Bass-Anteil, Ambiente, Classic-Rock wie Deep Purple, Soundtracks (z.B. Hans Zimmer). Die Musik darf gerne mal laut sein. Das vertragen glücklicherweise meine Nachbarn.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Teufel 5.1, wobei Front U_do 2

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Denon AVR X3700H,

      gerade wird an einem Musikstreamer auf Basis eines Raspberry Pi gebastelt mit digitalen Ausgängen (SPDIF)

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Werkzeug ist einiges vorhanden, Talent ist noch ausbaufähig.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      3500Euro

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Berlin,

      Verwandtschaft in Münster und im Norden Emsland

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Gerne würde ich mir aktive Lautsprecher bauen wollen. Diese sollen dann vom AVR per Pre-outs für TV/Filmgenuss angesteuert werden und mithilfe des Streamers digital gespeist werden.

      Im Auge hatte ich bisher immer die Doppel7. Leider weiß wohl niemand, wann wieder Chassis von Eton zu bekommen sind. Bin sehr auf weitere Ableger der BelAir-Serie gespannt. Aber bin auch offen für andere Ideen.

       

      Ich bin gespannt auf eure Anregungen.

       

      LG,

      Tico

    • #59560
      Monti

      Hi Tico,

      ich kann Dir anbieten, in Berlin die passive Duetta zu hören. Auch im HK-Setup mit Duetta Top und D7C. Schreib mir einfach eine PM, am besten mit Handy-Nr., dann können wir über den einen oder anderen Messenger einen Termin finden, wenn Du magst.

      Die BelAir kenne ich noch nicht, bin aber grundsätzlich von Prinzip des AMT überzeugt. Die anderen Chassis kenne ich aus der Illumi-Reihe. Aus dem Gedächtnis würde ich im Vergleich zu Eton sagen, dass die Chassis aus dem Hause SB etwas knackiger zur Sache gehen, Eton aus der Linie 5 bzw. Duetta-Familie noch einen Hauch differenzierter und gelassener. Das sind nur sehr feine Unterschiede auf sehr hohem Niveau und aus meinem Gedächtnis, ist etwas länger her, dass ich die Illumi gehört habe.

      Wenn Du die U_Do im HK behalten willst, spricht das erst mal auf dem Papier für SB.

      Bei Deinem Musikgeschmack wäre für mich mindestens ein 8er Bass gesetzt.

      Ciao Chris

    • #59561
      Matthias (DA)

      Moin Tico,

      Frei nach dem Motto wenn schon denn schon, wenn du bei der Tiefe etwas dazu gibst könnte sogar eine Bel Air duetta passen.

      Von der Breite her kommt es hin, der Abstand zur rückwand den du im Kopf hast scheint mir etwas gering bemessen, entsprechend meine Empfehlung die Lautsprecher halt noch etwas tiefer zu bauen, damit die Front weiter von der Wand entfernt ist, ohne dass jemand die lautsprecher wieder näher an die Wand schieben kann 😉

       

      Große Empfehlung, überlass das Finish der Freundin. Und im Zweifel nimm sie auch zum probehören mit. Meistens haben auch Frauen Ohren.

      Vorher am besten wochenlang von der granduetta schwärmen und ihr entsprechende Berichte zeigen. Danach relativiert sich etwas kleineres

      Liebe Grüße 🙂

      Matthias

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/aktive-standlautsprecher-fuer-stereo-und-5-1-heimkino/