Zurück zu Offtopic (allgemeines Geplapper…)

Auch Tach!

  • Dieses Thema hat 6 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre, 6 Monaten von michael gebel.
Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #15143
      VollNormal

      Mahlzeit Männers. (und Frauens?)

      In einem anderen Forum berichtete mein Kumpel To (in einem früheren Leben mal gelernter Radio- und Fernsehtechniker) die Tage davon, wie er antike Musikwiedergabegeräte wieder aufhübscht. Dabei kam dann unweigerlich ziemlich schnell die Rede auch auf Krachkisten. Da fiel mir doch siedendheiss ein, dass meine Brüllwürfel auch schon lange auf ein neues Gehäuse warten. Die etwas reiferen Semester unter euch werden sie noch kennen, die 2U4: Viereinhalbzöller TMT und 30mm Kalotte in einem ~14 Liter großen Sieben-Brettchen-Kasten. Mittlerweile schon um die 30 Jahre alt, können die sich immer noch hören lassen – nur leider nicht mehr sehen.

      Im Geiste der damaligen Zeit stumpf schwarz angestrichen könnte heute ja schon fast wieder als “Retro” durchgehen, wird aber davon leider auch nicht schöner. Das so brutal misshandelte Furnier hat sich (deswegen?) stellenweise auch schon verabschiedet. Einmal Waschen und Tönen ist also dringend angesagt. Verschärfend kommt noch hinzu, dass Udo die Kombi kurze Zeit nachdem mein Pärchen fertig war in das rechnerisch eigentlich zu große Gehäuse der 4U4 (die gleichen Chassis, aber mit doppeltem TMT) eingebaut hat und das hat denen durchaus nicht geschadet.

      Kurzer Rede langer Sinn: Ich brauch neue Kästen für die vorhandene Chassis. Also beherzt die 10 Minuten Anfahrt auf mich genommen und festgestellt, dass sich die wirklich wichtigen Dinge im Leben niemals ändern. Udos Laden sieht immer noch genau so aus, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Die Katze hat zwar jetzt einen anderen Namen und Jonas ist in der Zwischenzeit auch ein bisschen größer geworden, aber die Fototapete ist definitiv dieselbe. Nur das Sofa, das war damals wohl doch ein anderes. Und gesaugt hat er zwischendurch auch …

      Leider sind meine Boxen noch aus prädigitaler Zeit und (ich habe auch nichts anderes erwartet) keinerlei Unterlagen oder Baupläne mehr davon vorhanden. Udo meinte dann sinngemäß: “Mach da bloß keinen Aufriß von, was immer da mal an technischen Daten gemessen wurde gildet heute sowieso nicht mehr, Lautsprecher altern auch, bau die Kisten einfach 50% größer und gut ist”. Und genau das habe ich jetzt vor. Oberste Priorität hat dabei der WAF – was nützen die besten Boxen, wenn die Frau meint, die müssten sich hinter dem Schrank verstecken. Wenn’s nach ihr ginge, dann hätten die maximal die Ausmaße von Streichholzbriefchen. Aber ab und an ist mir doch danach, Musik von freilaufenden Schallwellen zu hören, auch wenn’s um der guten Nachbarschaft willen nur mit gebremstem Schaum ist. Diese Ohrenstöpselei ist für mich immer nur ein Notbehelf.

      So bin ich jetzt auf der Suche nach einem optisch ansprechenden, klassischen Design von zurückhaltender Eleganz. Gerne in der Anmutung irgendwo zwischen ArtDeco und Bauhaus angesiedelt. Ich kucke mal durch eure Bauberichte, ob ich nicht irgendwo etwas klauen kann Inspirationen finde. Da sind ja einige durchaus sehenswerte Sachen dabei. Wenn es dann soweit ist, werde ich auf jeden Fall hier berichten.

      Tüssi, Andreas

    • #15144
      Matthias (DA)

      Moin Andreas,
      Klingt gut, kurze Frage an der Stelle, hattest Du die alten Speaker mit bei Udo und mal verglichen mit den aktuellen Bausätzen?
      Wenn Du jetzt das große Gehäusefass aufmachst – vielleicht auch ne Gelegenheit kurz nachzudenken ob ein neuer Bausatz die Freude noch weiter erhöhen könnte 😉

      Matthias

    • #15154
      Michael M.

      Guten Tag Andreas,

      Alte Sachen in Ehren, ich hab auch drei Stück Verstärker aus den 70er bzw. 80er, aber bei Boxen würde ich da nicht lange rumfackeln. Montags war ich bei Udo, was da an neuen tollen Bausätzen rum steht, da sollte wirklich was für jeden dabei sein.
      Da kann ich Matthias nur zustimmen, wenn ich mir die Mühe mache und neuen Kisten baue, dann bitte auch für ein neues Paar zeitgemäßer Treiber. 😉 Tip: Linie43!

      mfg
      Michael

    • #15164
      VollNormal

      Ihr habt völlig Recht, ein Nachmittag auf der Couch würde da sicherlich noch ganz andere Begehrlichkeiten wecken. Allerdings muss ich dabei auch mein Budget im Auge behalten und das gibt eine Investition in neue Technik zur Zeit nun mal absolut nicht her.

      Also muss ich wieder mal versuchen, mit den vorhandenen Mitteln das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Und das sieht beim momentanen Stand meiner Überlegungen so aus, dass die Kisten erstmal deutlich höher werden, um die Hochtöner zumindest etwas näher an die Ohrhöhe zu bringen. Gleichzeitig muss die Optik wohnraumkompatibel gemacht werden. Dass die Frau die Dinger im aktuellen Zustand nicht sehen mag, kann ich vollumfänglich nachvollziehen.

      Außerdem gehört zu einer Kosten-Nutzen-Analyse immer auch die Betrachtung des Nutzens. Wenn ich überlege, wie lange die in den letzten 15 Jahren insgesamt gespielt haben, könnte man auch andersrum argumentieren: “Wieso willst du da überhaupt noch irgendwas (Arbeit, Geld, Zeit) reinstecken, du hörst doch eh nie …”

      Aber die Teile sind definitiv noch nicht schlecht. Den Zehner für das Grundmaterial plus eine noch nicht näher bekannte Summe für die Oberflächengestaltung (insgesamt rechne ich, im mittleren zweistelligen Bereich zu landen) wäre mir das allemal wert. Und das Wochenende Bastelspaß gibt’s noch kostenlos dazu.

      Und irgendwie sehe ich das auch als eine Fingerübung in Sachen Gehäuse-Design. Ganz heimlich hege ich ja die leise Hoffnung, die Frau davon überzeugen zu können, dass sich schön gestaltete Boxen auch durchaus harmonisch in die Wohnumgebung einfügen können. Und dann, wenn dann irgendwann mal bei mir der Wohlstand ausgebrochen ist, die Genehmigung für etwas größere Kisten zu bekommen.

      Einen Vergleich mit aktueller Ware fände ich aber auch sehr spannend. Falls Udo da ebenfalls Interesse dran hat, packe ich die Dinger gerne in mein Auto und komm rum!

    • #15166
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Andreas,

      ob das angesichts der Finanzschwäche eine gute Idee ist, muss ich ernsthaft bezweifeln 😉

      Gruß Udo

    • #15170
      Matthias (DA)

      Vorsicht Andreas,
      Finanzschwäche ist eine Dynamische Funktion mit starker Abhängigkeit vom Faktor h=Hörerfahrung.
      Wer den Faktor h erhöht läuft große Gefahr, dass die Priorisierung p(€) mit in Bewegung kommt und ein schwingendes System entsteht, in manchen Fällen wurden auch schon Übersteuerungen Ü in den Bereich jenseits der Vernunftgrenze V<Ü(Ennepetal) beobachtet. Einziger Dämpfungsfaktor ist d(WAF). Der lässt sich angeblich auch beeinflussen, da steckt die Forschung aber noch in den Kinderschuhen.

      Was ich sagen will: Hör Dir nichts an, was Deine Frau nicht bereit ist zu bezahlen 😉

      Wenn Du die Freude am Basteln hast und es wirklich im zweistelligen Bereich hinbekommst, klingt das nach einem vernünftigen Wiedereinstieg

      Liebe Grüße
      Matthias

    • #15171
      michael gebel

      Und nicht vergessen!Nimm deine Frau mit,die segnet dir dann deine Ausgaben ab.

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/auch-tach/