Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Beratung Stereo, später Ausbau HK

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Beratung Stereo, später Ausbau HK

  • Dieses Thema hat 7 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 1 Tag von Udo Wohlgemuth.
Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #50936
      AJ

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Ich habe bis vor einigen Jahren Rack´s nach Kundenwunsch gefertigt.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Ist ein Büro/Arbeitszimmer/Computer/<wbr />Hörraum ca. 20m²

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Zuerst Stereo, evtl. später Ausbau auf Mehrkanal/SACD

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Möglicht wandnah.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Kompakt, 3-Wege H=800-900,B=300-400, T=300-400.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Alles. Von Klassik bist Heavy.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      JBL TI 3000

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Bei Stereobetrieb dachte ich an eine Rotel Kombi. RC 1572 und RB 1552 (bei Passivlautsprechern)

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Ich bin gelernter Metallbaumeister und Schweißfachingenieur, mit Holz habe ich es zwar nicht so, komme aber zurecht.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      Spielt eher eine untergeordnete Rolle, wenn dasErgebnis stimmt.

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Thüringen, Bad Langensalza

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Gut muss es klingen.

    • #50938
      Markus Zeller

      Moin Moin,

      … der Preis spielt ne untergeordnete Rolle … dann hör dir mal die Duetta an. Das ist dann schon ganz weit oben im Ragal – und die Bauform kannst Du ja anpassen. Die gibt es auch aktiv. Liest sich so als sei der Verstärker noch offen …

      Wenn der AMT nicht gefällt, dann gibt es noch die wunderbare Chorus 85

      Dann gäbe es ja noch die SB23/3 … günstiger,  was kleiner und ein andere Charakter

      Oder die Linie 43 und 53 …

      Allerdings sind Deine Angaben was vage. Ausserdem wirst Du bestimmt nicht um ein Probehören herum kommen.

      Gruß

    • #50940
      n8flieger

      Moin,

      Bad Langensalza ist doch nicht weit weg. Ich kann Nähe Worbis ein Probehören von Granduetta oder auch U_Do 4 (alte Nummerierung) bieten. Da hast du schon mal was gehört vom Einsteigerlevel sowie aus der Bluesklasse.

      Grüße

    • #50941
      Rundmacher

      Hallo AJ,

      da hänge ich mich mal gleich an n8flieger dran -nochmal danke für das gestrige Probehören, der Kollege ist immer noch beeindruckt- denn da wäre doch ein fast schon regionales Treffen möglich. Hier von Nordhausen am Südharz bis zu n8flieger sind es nur 40 Autominuten.
      Ein paar Boxensets samt restlicher Hardware sind bei mir vorhanden.

      Probehören war fast immer der Bringer bei einer Entscheidungsfindung.

      Gut muss es klingen

      Das sollte zu schaffen sein. 😉

      G Rundmacher

      P.S. per PM ausführlicher Kontakt

    • #50943
      Hermann Hellweg

      Hallo AJ,
      Also bei HK Lösungen tendiere ich ja gerne zu SB Bausätzen. Hier schreibst du aber Mehrkanal-SACD. Das schreit förmlich nach einem Bausatz mit einem ER4 Hochtöner. Also Eton. Erst recht wenn das Budget zweitrangig ist. Falls das doch zu teuer kommt, ist der Keramik-Hochtöner auch eine prima Wahl. Ich würde nur für alle 5 Lautsprecher innerhalb einer Linie bleiben.
      Klingt jedenfalls spannend was du vorhast. Gut wird es so oder so.
      Viele Grüße
      Hermann

    • #50960
      AJ

      Hallo an alle,

      danke für die zahlreichen Antworten auf meine Anfrage.

      Ich bin gerade dabei, eure Vorschläge, Hinweise usw…… anzuschauen.

      Ich finde es wirklich gut, dass in diesem Forum, trotz meiner kurzen Zugehörigkeit, vernünftige Hinweise und Empfehlungen gegeben werden und nicht, wie in anderen Foren, “Neulinge” als komplette Vollidioten abgestempelt werden.

      Aus diesem Grund möchte ich auch etwas in dieses Forum einbringen, auch wenn es nicht direkt mit dem Lautsprecherselbstbau zu tun hat. (Antwort auf die erste Frage)

      Evtl. könnte ich behilflich sein – aber seht selbst.

      https://www.pinterest.de/ajunddj/boards/

      MfG, AJ

       

       

       

       

       

       

    • #50962
      AJ

      Ich schick mal noch einen hinterher.

      Beim Fragebogen ging es ja auch um Mehrkanal.

      Dazu möchte ich anmerken, dass es mir nicht um Heimkino geht, sondern um SACD.

      Nach der anfänglichen Euphorie um dieses Medium war es lange Zeit ruhig, aber mittlerweile sind viele Künstler dabei vertreten, sowohl Klassik, als auch Rock.

      Darin liegt der eigentliche Zweck der “kompakten Boxen”. 5.2 in einem überschaubaren Rahmen.

      Derzeit stehen ganz oben zwei/fünf ME 802K und zwei Basis 11K. Dieser Plan hat natürlich auch Auswirkungen auf die Elektronik. Vorstufe, Endstufen, aktiv oder passiv usw. usf.

      Nur so als Ergänzung.

    • #50964
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo AJ,

      Derzeit stehen ganz oben zwei/fünf ME 802K und zwei Basis 11K.

      Nun, dann bist du doch im falschen Forum gelandet. Wer Geithain haben möchte, muss Geithain kaufen, die gibt es ja schon. Wer Selbstbau bevorzugt, muss halt das nehmen, was dort geboten wird. In billiger werden wir solche Lautsprecher sicher nicht nachbauen. Allein der Preis von 2900 Euro für eine schlichte Subwoofer-Kiste mit einfachem Modul und gerade nur 18 kg Gewicht, aber 112 dB bei 63 Hz lässt mich lächeln. Über die Vierwege-Studiobox als Satellit mach ich mir schon mal gar keine Gedanken. Stell dir 4 x ChorusSub 11 hin, pack ein oder zwei Hypex 502 in Brückenschaltung dran, dann hast du mehr. Vom gesparten Geld kaufst du dann 5 x Chorus 72 als Satelliten, einen schönen Verstärker und das Haus, in dem du gern Musik hören möchtest.

      Gruß Udo

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/beratung-stereo-spaeter-ausbau-hk/