Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Besuch bei Udo, Hörbericht SB 15 Rear, Illumni 15, 17, 34, SB36 und U_Do 16

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Besuch bei Udo, Hörbericht SB 15 Rear, Illumni 15, 17, 34, SB36 und U_Do 16

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Beilster vor 1 Monat, 2 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #32561

    Beilster

    Hallo,
    da ich gestern bei Udo im Laden war, um mein Kellerkino auszustatten, habe ich ein paar Lautsprecher bei Udo verglichen. Gerne teile ich meine Höreindrücke mit euch.

    Gehört habe ich in in der Reihenfolge: Meine mitgebrachten SB15 rear, gegen die Illumni 15, Illumni 34, U_Do 16, SB36 und Illumni 17

    Durch den genialen Odo konnte man zwei Boxen direkt miteinander vergleichen, ohne umbauen oder umstöpseln zu müssen. Das war schon sehr komfortabel.

    Vorweg: Alle gehörten Boxen von Udo spielen auf einem sehr hohen Niveau. Ich würde alle Boxen von ihm meinen Freunden weiterempfehlen.

    Vergleich SB 15 gegen Illumni 15:
    Beide Boxen spielen auf ihre Weise gut, aber der Klangcharakter unterscheidet sich doch stärker als ich dachte.

    Illumni15: etwas schlanker im Bass, dafür löst der Hochtöner besser auf, deutlich klarer, luftiger abgestimmt aber nicht so, dass er scharf klingen würde. SB 15 grundtonwärmer. Etwas mehr Oberbass. Hochton sehr angenehm aber weniger detailreich. Etwas weichere Abstimmung. Im Bass hört man, dass in der Illumni ein 13er gegen einen 15er der SB spielt. Aber gerade für kleine Musikzimmer oder wand nahe Aufstellung, kann die Abstimmung der Illumni 15 von Vorteil sein. Auf jeden Fall die audiophilere Box gegenüber der SB 15.

    Wechsel auf Illumni 34:
    Breitere Bühne, lässt im Bass nichts vermissen. Sehr runde Abstimmung. Die Oktaven, die den kleinen unten rum fehlten, sind hier vorhanden. Dementsprechend mehr druck im Bass gegenüber den Zweiwegerichen. Gleich gute Auflösung wie die Illumni 15 nur mit mehr Grundton und natürlich tieferem Bass.

    U_Do 16:
    Nach der Ilumni 34 wollte ich mal die deutlich günstigere U_Do 16 hören. Normalerweise, ist es keine gute Idee, nach der besseren Box auf eine vermeidlich schlechtere zurück zu gehen. Das Gehör hat noch den besseren Klang in Erinnerung und die schlechtere Box wird direkt abgelehnt. Eigentlich wollte ich die U_Do auch nur hören, um diese von meiner Auswahlliste im Kopf streichen zu können. Dies war jedoch ganz und gar nicht der Fall. Mir haben die U_Do außerordentlich gut gefallen. Sie spielen sehr rund und haben einen angenehmen Klang. Das war so gut, dass ich sie als ernste Alternative zu den zuvor gehörten Boxen in Betracht gezogen hatte. Erst bei längerem Hören und kritischen Passagen von Blechbläsern, ist der Hochton leicht harsch aufgefallen. Man muss dazu sagen, dass der Pegel schon etwas gehoben war und da kam der sonst echt gut spielende Hochtöner an seine Grenzen. Ich denke, das diese Eigenart bei 90% der Musik nicht auffällt. Aber wenn man es einmal gehört hat und weiß dass diese “negative Eigenschaft” vorhanden ist, wird man es immer wieder hören. Das alleine ist für mich persönlich Grund genug, sie dann doch auf meiner Liste nach hinten zu setzen.

    SB36:
    Danach haben wir noch die SB 36 gehört. Die Box spielt im guten Mittelfeld. Macht nichts falsch, ist aber auch nichts besoneres. Ich persönlich würde da die U_Do 16 vorziehen. Bei der bekommt man für meinen persönlichen Geschmack mehr Lautsprecher für weniger Geld.

    Illumni 17:
    Zu guter letzt haben wir die Illumni 17 gehört. Diese war mein absolutes Highlight. Klang aus einem Guss, ohne dass ein einzelnes Chassi auffallen oder heraus stechen würde. Die Box hat 100 Prozent meinen persönlichen Geschmack getroffen. Es kam kein Wunsch nach einem Subwoofer auf und trotzdem total präzise und auf den Punkt spielend. Ein tock im Bass bleibt ein tock und kein tockkk. Udo meinte, das kommt dadurch, dass der Antrieb der Satoriqe Chassis stärker ist, bei gleichzeitig leichterer Membran gegenüber der SB Reihe. Auch der Hochton, spielt absolut Audiophil aber ohne einen Hauch von Schärfe. Dieses leicht harsche, beim Blechbläser der U_Do’s war hier nicht vorhanden und die Instrumente klangen so, wie sich anhören mussten.

    Als persönliches Fazit werde ich die U_Dos im Rear und Decken Bereich einsetzen und nach und nach meine Front von SB15 auf Illumni 17 umstellen.

    Udo, nochmal vielen Dank für den tollen Nachmittag und deine einmaligen Entwicklungen. Deine Boxen bereichern täglich mein Leben und man erhält für bezahlbares Geld echte Luxus Artikel. Die Bestellung kommt kurzfristig 🙂

    Gruß
    Tobias

  • #32670

    Knutbox

    Hallo Tobias, vielen Dank für die Beschreibung. Auch wenn jeder anders hört, mag ich Beschreibungen der Klangeindrücke sehr. Ein bisschen Orientierung bekomme ich dadurch und es macht dann einfach noch mehr Spaß sich auf die neuen und bisher ungehörten Lautsprecher aus Udo’s Schmiede zu freuen. Vielleicht gibt es dieses Jahr ja wieder einen Neujahrs-Empfang in Frankfurt? Kleiner Seitenwinck;-)

    Ich wollt kurz Einhaken und Deine Beschreibung zur U_Do16 bestätigen. Als ich die U_Do16 in Eschborn gehört habe war ich einfach nur baff. Der Lautsprecher hat mich gepackt. Eigentlich bin ich gerade in der Bluesboxen Ansparphase, aber die U_Do16 ist nicht vergessen und klopft, nicht zu Letzt des Preises wegen, immer wieder liebevoll an.

    Da vermutlich viele den Filter im Shop nicht auf Einsteigerklasse stellen, bekommt der Lautsprecher weniger Beachtung als er verdient!

  • #32671

    derFiend

    Ich find es schön das mal jemand seinen Udo Besuch derart dokumentiert. Haben wir hier viel zu selten, und ja, bis zu einem gewissen Grad finde auch ich die Beschreibungen immer interessant und hilfreich bei der groben Einordnung der LS.

  • #32828

    Beilster

    Hi,

    danke! Freue mich selber auch immer, wenn jemand seine Klangeindrücke teilt.

    So, es ist soweit. War heute nochmal bei Udo im Laden und habe meine Bausätze samt Holzzuschnitt bei Udo abgeholt.

    Werde also demnächst mit dem Bau einer dritten sb15 mit Ringdome als Center beginnen und 4 U_Do 8 als Surround Erweiterung.

    Spontan sind mir bei Udo heute im Laden noch die SB85 ins Auge gesprungen. Konnte natürlich nicht wiederstehen, diese zu hören und was soll ich sagen…. werde meine SB15 RD nun zur SB85 ausbauen, um auch im Stereo keine Kompromisse eingehen zu müssen. Ist wirklich toll, wie Udo hier den Übergang zwischen den Chassis hin zaubert, ohne dass eins besonders hervor tritt. Einfach ein rundes uns homogenes Klangbild, das man mit Subwoofer und aktiver trennung nur schwer hin bekommen würde.

    Viele Grüße
    Tobias

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/besuch-bei-udo-hoerbericht-sb-15-rear-illumni-15-17-34-sb36-und-u_do-16/