Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

Blechstreifen (Blende) auf MDF verkleben

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Blechstreifen (Blende) auf MDF verkleben

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #46464
      shamanic

      Hallo Community,

      für mein kommendes Projekt, würde ich gerne eine Blechblende auf meinen Gehäuse anbringen.

      Wer hat ne Idee bzgl. Befestigung? Ich würde gerne kleben aber es sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein.

      – paar Minuten Korrektur sollten möglich sein

      – vollflächig

      – keine wochenlangen chemischen Ausdünstungen

       

      Cheers

      Shamanic

    • #46465
      Vadder
      Verwalter

      Moin,

      hast du mal eine Größe des Blechs parat?

      So ins Blaue:

      Konstruktionskleber oder 2-K-Epoxid.
      Den Epoxidkleber, den ich für meine Messer benutze, gibt es mit 5, 10 oder 30 Minuten Aushärtezeit.
      Steckangelklingen in Holzgriffen halten damit nahezu untrennbar.

      Viele Grüße vom Vadder

      • #46467
        shamanic

        Hi Vadder,

        die Größe der Bleche wären Breite 161mm x Länge 1100mm und 1,5mm stark.

        Die Bleche werden einseitig lackiert mit Effektlack und dann auf Front und Rear der Lautsprechergehäuse verklebt.

        Die Klebemittelschicht sollte so dünn wie möglich sein.

        Ich dachte schon an Monatgekleber aus der Kartusche, der kommt mit saugenden und nichtsaugenden Oberflächen zurecht. Allerdings, mit Zahnspachtel aufgetragen habe ich sicherlich >1mm Schichtdicke an Kleber. Mein Ziel wäre ca. 0,5mm Schichtdicke. Mit dem 1,5er Blech wäre ich dann bei gesamt 2mm.

        An Epoxid dachte ich auch schon, habe aber genau “Null” Erfahrung damit. Das verunsichert mich.

        Die Bleche mit Speziallackierung kosten Schweine-Kohle… da gibts keinen 2. Versuch 🙁

        Cheers

        Shamanic

        • #46470
          Vadder
          Verwalter

          Moin,

          mit Epoxidkleber liegt die Schichtdicke eher bei 0,05 bis 0,1 mm.
          Beide Klebeflächen brauchen eine gewisse Microrauhigkeit. Also am besten mit 240 Papier leicht anschleifen. Je wärmer der Kleber beim Aushärten ist, desto fester wird die Verbindung.
          Leichte Wärmezufuhr mittels Fön wäre also förderlich. Nur nicht zu warm, dann wird es extrem rutschig.
          Blech nur in das Kleberbett legen. Nicht pressen!!!
          Ich fixiere die Teile bis zum Aushärten immer mit Panzerband.
          Vielleicht probierst du es vorher einfach mal mit MDF-Reststücken und Billigblech aus dem Baumarkt.

          Kleber in größeren Mengen gibt es recht günstig hier: https://shop1.r-g.de/list/Harze/Epoxidkleber

          Viele Grüße vom Vadder

        • #46471
          shamanic

          Suuuper Danke Vadder!

          Aber ein, zwei Fragen habe ich noch, da du hier Erfahrung hast.

          Die Fläche die ich verkleben will mit gesamt fast 0,8m² ist ja nicht so klein.

          Soll ich vollflächig kleben? Ich habe Angst vor Vibrationen des Gehäuses, die das Blech dann schwingen lassen, oder genügt es umlaufend Kleber anzubringen und in der Mitte ein paar Bahnen zu ziehen?

          Wenn vollflächig, kann mit einer 1mm Zahnspachtel gearbeitet werden um den Kleber vollflächig schnell aufzutragen?

          Empfiehlst du bei der Menge an Kleber Doppelkartusche mit Mischer oder Behälter und selbst mischen?

          Fließt der Kleber? Ich möchte zwischen Blech (Front) und MDF (Seitenwand) eine Schattenfuge mit 0,5mm, wie weit muss der Kleber weg von der Schattenfuge um nicht reinzufließen?

          Soll das MDF erst grundiert werden vor dem kleben?

           

          Danke nochmals.

          Shamanic

        • #46475
          Vadder
          Verwalter

          Moin,

          den Kleber trägst du vollflächig dünn mit einem Pinsel auf.

          Die Schattenfuge musst du abkleben. Panzerband oder textiles Isolierband von Coroplast haben sich da bewährt. Das fixiert die Platte auch gleichzeitig (siehe oben).

          Anderes Gedöhne wie Malerkrepp wird eventuell unterwandert.

          Bei der benötigten Menge ist nur ein größeres Gebinde sinnvoll.
          Aus dem Bauch wäre es wohl die 190 gr-Arbeitspackung.
          Bei sparsamer Anwendung kommst du auch mit der 90 gr-Packung aus. Aber die ist nur 1€ billiger. Dann lieber auf der sicheren Seite arbeiten 🙂

          Und keine Angst vor Schwingungen. Für meine Lenkdrachen habe ich Alu-Carbon-Verbundrohr im Einsatz. Da schwingt nix!
          Du könntest natürlich zusätzlich eine Lage Carbonband zwischen MDF und Blech legen.
          Das verhindert auch in gewissem Maß das Fließen des Klebers.
          https://shop1.r-g.de/list/Faserverstaerkungen/Kohlefaser–Carbon-/Baender

          Grundieren ist nicht notwendig bzw. kontraproduktiv. Anschleifen, entstauben, entfetten (Bremsenreiniger) reichen.

          Viele Grüße vom Vadder

        • #46477
          shamanic

          Merci… bist da Beste!

          Jetzt kann nichts mehr schief gehen. Nach dem lesen deiner Tipps fühlt es sich an, als ob ich es selbst schon 1000x gemacht hätte.

          Danke Vadder!

          Und der Rest der Geschichte… tja, den erzähl ich dann im Baubericht… voller Pleiten, Pech und Pannen… halt typisch Alex! 🙂

          cheers

          Shamanic

    • #46466
      MartinK

      Doppelseitiges Klebeband trägt zu sehr auf?
      Gibt es auch in hauchdünn und durchsichtig im Bastelzubehör. Habe damit die Bespannung für 1 m hohe Frontblende befestigt.
      Korrekturmöglichkeit in geringem räumlichen Rahmen, dafür zeitlich fast unbegrenzt.
      Gruß Martin

      • #46468
        shamanic

        Ich habe bisschen Sorge, dass Klebeband nicht die Endlösung ist. Erfahrungsgemäß dünstet der Weichmacher des Kleber nach einiger Zeit aus, dann verliert das Klebeband seine Klebkraft.

         

        Cheers

        Shamanic

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/blechstreifen-blende-auf-mdf-verkleben/