Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Duetta oder aktive Duetta? das ist hier die Frage!

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Duetta oder aktive Duetta? das ist hier die Frage!

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #43571
      sirstrom

      Hallo zusammen,
      Duetta oder aktive Duetta? Das ist hier die Frage!

      Ich brauch da mal ein paar kleine Anschübe zu Entscheidungsfindung. Kann ich die aktive Duetta direkt an einen Netzwerkplayer anschließen? Oder benötige ich noch einen zusätzlichen Vorverstärker. Das ist mir noch nicht ganz klar.

      Warum möchte ich das wissen?
      Nun, seit ein paar Jahren habe ich meine Duetta TOP im Gebrauch. Angesteuert durch den Raspberry-Pi-HifiBerry-DAC Netzwerkplayer und den Sansui-SIX-Vintage Verstärker habe ich eine Kombination gefunden, die in meinen Augen hohen Ansprüchen gerecht wird.
      Mit dem Bau der Duetta habe ich vor langer Zeit angefangen. Einige von euch können sich vielleicht noch an mein gestartetes Projekt erinnern. Ja wie die Zeit vergeht. Den Netzwerkplayer hatte ich als Zwischenprojekt eingeschoben. „Leider“ hat der Netzwerk-Player damals meiner Kombination den entscheidenen Kick nach oben gegeben. Seit dem Zeitpunkt waren alle zuvor dagewesenen schweren Vorhänge vor den Duetta Top weggezogen. Und so stehen meine angefangenen Duetta-Gehäuse immer noch unvollendet im Arbeitszimmer.
      Dies soll jedoch nicht immer so bleiben. Die Zeit ist reif wieder in den Bau der Duetta einzusteigen.
      Seit diesem Jahr sind jedoch die Karten neu gemischt. Aufrüsten der Duetta Top auf die Duetta oder auf die aktive Duetta. Vielleicht ist mein Zögern ein glücklicher Umstand.

      Eine Frage die sich anschließt: kann ich die angefangenen Gehäuse für die aktive Duetta weiter verwenden. Wenn ich es richtig verstanden habe: ja
      Aber bei solch einer Investition möchte ich doch auf Nummer sicher gehen.

      Oder sollte ich doch einfach die angefangene Duetta fertig stellen und den Bau der aktiven auf später verschieben. Irgendwie tendiere ich zur aktiven Variante.
      Wie würdet Ihr euch entscheiden?

      Viele Grüße, Uwe

    • #43572
      Rincewind

      Hallo!

      Die Frage, wie die Aktiv-Module anzusteuern sind, wurde hier beleuchtet (https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/welchen-vorverstaerker-nutzt-ihr-an-aktiver-duetta/#post-41201)

      Ansonsten wird die aktive Duetta die Klangfärbung durch Sansui nicht haben 😉

      Grüße
      Rincewind

    • #43577
      SCI3NTIST

      Hallo Uwe,

      Punkt 1: ich habe mir Deine alte Baudokumentation zur Duetta angetan und es wäre eine Schande die nicht zu Ende zu bauen!

      Punkt 2: wenn Du die aktiven Module verbauen möchtest, sagt der Meister zum fehlenden Volumen in seiner Vorstellung der aktiven Duetta: macht nix. Musst Du aber eine Versteifung etwas umarbeiten, damit die Länge der Module unterkommt.

      Punkt 3: wenn Du Dich vom Sansui trennen möchtest, ist im von Rincewind verlinkten Thread fast alles dazu gesagt. Du solltest allerdings bis zu den Hypex Modulen im Idealfall digital bleiben (also den DAC ersetzen), denn nur dann gilt:

      “Bits are Bits”

      Grüsse

      Thomas

      P.S.: Meine Aktiven am “gefrickelten Netzwerkplayer” sind in der Probehören Landkarte eingetragen.

    • #43579
      derFiend

      Also ich war neulich mal bei Udo auf der Couch, einfach weil mich der Sound der Aktiven interessiert hat. Duetta Top aktiv gegen “passiv”. Und ich muss sagen, für mich haben die Aktiven mit Abstand gewonnen!

      Allerdings, und das wurde hier schon angedeutet, geht dann halt so manches Spiel von vorne los. Die Zuspielkette sollte stimmen, und Digital bleiben, wenn eh digital zugespielt wird. Der Hifiberry, so nett er auch ist, würde da eh… die Möglichkeiten deutlich limitieren.

      • #43601
        Jörg

        Es gibt ja auch noch den Hifiberry Digi+ Pro…

        • #43602
          derFiend

          Ich will das Thema hier nicht entführen, aber ich kann Dir sagen das ich die für Raspi verfügbaren so ziemlich alle durchprobiert habe (also als Aufsteckplatinen) und die sind alle ok, aber meiner Meinung nach jetzt eh… sagen wir die Duetta können mehr leisten 😉

          Angesichts des finanziellen Ansatzes der hier aufgerufen wird, würde ich empfehlen da noch etwas zu testen. Aber hey, das ist wie immer Geschmackssache 😉

        • #43608
          SCI3NTIST

          Solange man von den Aufsteckplatinen mit DAC spricht, ist das sicher richtig, da gibt es Unterschiede in der messbaren Performance. Ein Hifibery DAC kommt da nicht an einen Allo Katana ran, ob man das wirklich hört, weiß ich nicht.

          Wenn man digital bleibt, geht es bis zum Eingang in die Hypex Module um eine schnöde Übertragung von Daten, es gibt keinen Grund zu glauben, dass diese Übertragung ausgerechnet bei Audiodaten einer besonderen Behandlung bedarf. Oder, wie oben geschrieben “Bits are Bits”; dahinter verbirgt sich ein Link zu einem Artikel, den ich in diesem Zusammenhang recht lesenswert finde.

          Grüsse

          Thomas

    • #43581
      Justus (CE)

      Moin,

      Hat jemand schon einmal die Möglichkeit gehabt, die passive Duetta an einem Stereo-Ncore Verstärker gegen die aktive Duetta zu vergleichen?
      Bei Udo im Laden konnte ich leider nur Röhre gegen aktive Duetta vergleichen. Die aktive Duetta klang sehr präzise und rein, aber das kenne ich auch von meinem Digitalverstärker von zu Hause. Mich würde aber brennend interessieren, wie viel die digitale Weiche am Klang ausmacht.

      Gruß
      Justus

    • #43582
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Justus,

      so schnell ändern sich die Zeiten. Vor zwei Wochen habe ich die Hypex-Monoblöcke aufgebaut. Jetzt kannst du in Bochum wirklich aktiv mit DSP-Weiche gegen passiv mit Bauteilen quasi am gleichen Verstärker vergleichen.

      Gruß Udo

       

      • #43589
        Justus (CE)

        Dann komm ich dies Jahr wohl nochmal vorbei.

        Danke fúr die Info.

    • #43585
      sirstrom

      Danke für die vielen Antworten. Für mich hat die aktive Variante den großen Vorteil, dass ich theoretisch (und auch mehr oder weniger praktisch) die individuelle Raumakustik mit einbeziehen kann.
      Aber lange Rede kurzer Sinn, es ist wohl wieder die Zeit zum „Probe hören“ gekommen.
      Viele Grüße, Uwe

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/duetta-oder-aktive-duetta-das-ist-hier-die-frage/