Zurück zu Fragen zu Bausätzen

Einsatz von U_Do 2 in altem Macintosh?

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Einsatz von U_Do 2 in altem Macintosh?

Ansicht von 15 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #16587
      sreeh

      Hallo zusammen,

      ich habe eine vielleicht “besondere” Frage an euch 😉

      Und zwar habe ich einen alten Macintosh, den ich zu einem Musikplayer umbauen möchte. In das Gehäuse soll also ein Lautsprecher eingebaut werden. Das Gehäuse besteht halt aus Kunststoff und ich hätte ca. 20 x 20 x 30 cm Platz für Lautsprecher.

      Ich habe nun überlegt, einen Eigenbau-Lautsprecher dort einzubauen, z. B. den U_Do 2 mit leicht verändertem Gehäuse. Allerdings hätte ich dann ja nur ein Mono-System. Daher meine Frage an euch, macht das überhaupt halbwegs Sinn oder würdet ihr auf Stereo nicht verzichten? Was gäbe es denn für Alternativen?

      Danke euch für eine Antwort.

    • #16588
      Matthias (DA)

      Moin Sreeh, auf Stereo würd ich nicht verzichten wollen, guck doch mal bei ebay was die macs kosten, danach verkaufst du entweder deinen oder holst dir nen zweiten, je nach Preis 😉

      Nur das Plastegehäuse wird ordentlich mitvibrieren, aber kannst ja Gehäuse im Gehäuse machen

      Matthias

    • #16589
      sreeh

      Hey, Gehäuse in Gehäuse wollte ich auf jeden Fall machen.

      Wie meinst du das mit holst dir nen zweiten? Die dann nebeneinander stellen oder wie? 😀

      Gibt es für den kleinen Raum überhaupt ein Bauvorschlag für Stereo, also zwei Lautsprecher?

    • #16593
      Rincewind

      Hallo Sreeh!

      Was ist dein Ziel der Bastelei mit dem Apple Mcintosh Gehäuse:

      a) Ein Musikplayer, der als Küchenradio/Bluetooth-MiniQäuke Ersatz dient?
      b) Ein Musikplayer, der als Eye-Catcher nur bisschen Töne machen soll?
      c) Ein Musikplayer für das konzentrierte Hören von Musik?

      Wenn dein Ziel a oder b ist, dann reicht dir die Mono-Variante. Für c bringst Du die Elektronik des Musikplayers in das alte Plaste-Gehäuse (vielleicht n Raspi mit Touchscreen?) und ggf ein Stereo-Verstärker-Modul. Für die ZWEI Lautsprecher suchst Du dir ein schönes Design und baust diese.

      Grüße
      Rincewind

      P.S.
      Plaste ist als Gehäusematerial nicht wirklich geeignet. Lies mal hier: Gehäusematerial

    • #16598
      sreeh

      Hey Rincewind,

      danke für deine Antwort, es soll eine Art Küchenradio mit Raspi und Touch werden.

      Ich habe mir gedacht, dass ich einen Lautsprecher aus MDF baue und den dann in das Macintosh Gehäuse einsetze. Meinst du / ihr, dass sich das stark negativ auf die Qualität ausübt?

      Danke!

    • #16600
      Rincewind

      Hallo Sreeh!

      Wenn Du das Lautsprechergehäuse aus MDF baust, dann ist alles ok. Das MDF sollte eine Stärke von mindestens 12mm haben.

      Welche Qualität erwartest Du bei Mono?

      Grüße
      Rincewind

    • #16603
      Jürgen

      Hallo Sreeh,

      vielleicht steinigt mich jetzt Udo aber 2 Mona-Sateliten in 10mm Sperrholz mit Bassreflex würden reinpassen und es wäre noch Platz für Elektronik.

      Gruß
      Jürgen

    • #16607
      sreeh

      Hallo zusammen,
      Danke für die beiden Antworten. Für mich stellt sich dann die Frage, was besser geeignet ist. Entweder mono mit einem großen Gehäuse oder Stereo mit zwei kleinen Gehäusen. Kann man das pauschal sagen? Hört man den Unterschied zu Stereo überhaupt? Es ist ja eh alles sehr kompakt zusammen. Hört man dann die einzelnen Kanäle bei Stereo überhaupt raus?

    • #16608
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo sreeh,
      es kann vorkommen, dass auf dem einen Kanal eine Antwort gegeben wird, die auf dem anderen gestellt wurde. Was fänsgt du dann damit an?

      Gruß Udo

      PS: So als kleine Anregung: Such mal auf wikipedia nach Mono und Stereo. Es kann nicht ganz verkehrt sein, wenn man wenigstens weiß, wonach man fragt.

      PPS: Ja, Matthias, ich hätte das auch anders formulieren können. Wär aber auf das Selbe herausgekommen 😉

    • #16609
      Rincewind

      Hallo Sreeh!

      Es kann schon nicht schlecht sein den Text zur Stereofonie in Wikipedia gelesen zu haben. Ebenso den wesentlich kürzeren zur Monophonie.

      Ob Du jetzt zwei kleine Breitbänder nebeneinander Platzierst oder einen 2-Wege Lautsprecher einbaust, ist für Küchenbeschallung beim Kochen oder Essen oder was auch immer, recht egal.

      Wenn Du ein Mono-Radio baust, vergiss nicht aus dem Stereo-Signal ein Mono-Signal zu machen.

      Grüße
      Rincewind

      • #16610
        Andre

        …. ohne einen Kurzen im Amp zu erzeugen! Die Schaltungen zur Monoifizierung sind nicht ganz trivial….

      • #16611
        aaron

        Hallo sreeh,

        je nach Zuspieler, ist es aber wahrscheinlich die einfachere Wahl den downmix (Stereo -> Mono) von der Software erledigen zu lassen. Bei RPI sollte das nicht so schwierig sein.

        Eine Generelle Loesung ist das aber nicht, solltest du z.B. auch eine klinke fuers Handy verwenden wollen.

        An deiner Stelle wuerde ich eher in die Richtung der Mona von Thorsten gehen.
        Flexibel, portabel und je nach Umsetung ein echter Hingucker.

        Beste Gruesse,
        aaron

    • #16612
      sreeh

      Hallo zusammen,

      ich finde die Idee mit den Mona 2.1 gut, danke für den Tipp. Muss mir nur überlegen, wie ich den Subwoofer geschickt integriere. Auf ihn zu verzichten wäre auch keine gute Lösung.

    • #16678
      janb

      Hi,

      ich stehe vor einem ähnlichem Problem. Ich möchte eine U_Do 2 als portablen Lautsprecher betreiben. Versorgt wird sie entweder über ein Netzteil oder mindestens 3S 18650 Li-Ion Akkus. Als Verstärker kommt ein Sure Electronics TPA250BT zum Einsatz, welcher auch bluetoothfähig ist. Betreiben wollte ich nur einen U_Do 2, also Mono, weil zwei U_Do 2 in einem Gehäuse mit getrennten Volumina mir zu groß wird. Wie stelle ich es jetzt am effizientesten an, dass das Stereo-Signal in ein Mono-Signal umgewandelt wird? Ich würde es auch nachbauen, nur habe ich bis jetzt noch nichts vernünftiges gefunden (Schaltpläne usw.). Ich würde mich freuen, wenn mir hier im Forum jemand weiterhelfen könnte.

      Viele Grüße

      Jan

    • #16687
      Rincewind

      Hallo Jan!

      Am Effizientesten ist es das Eingangssignal in Mono umzuwandeln. Dazu gibt es schon ein paar Schaltbilder im Internet.

      Vielleicht lässt sich das Sure-Board brücken, schau mal in das Datenblatt von Sure.

      Falls Du fragst, wie man vom eingebauten Bluetoothmodul aus dem Stereo-Signal Mono erstellt, dann ist die Antwort: wahrscheinlich gar nicht. Theoretisch ist es sicherlich möglich, jedoch ist der Aufwand (Schaltplan des Moduls besorgen, an den Leiterbahnen noch was anzulöten), praktisch zu hoch.

      Auch wenn es jetzt ketzerisch und herablassend Klingt, aber für das Beste aus den 80ern, 90ern und den Hits von heute, reicht auch ein Kanal :eg:

      Grüße
      Rincewind

    • #16688
      janb

      Hallo Rincewind,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich bin schon am überlegen, ob ich zwei kleinere Lautsprecher nehme und diese in einem Gehäuse mit einer Trennwand bau, damit ich Stereo nutze. Kennst du/ihr gute Bausätze mit kleineren Lautsprechern/Volumina?

      Viele Grüße

      Jan

    • #16691
      Rincewind

      Hallo Jan!

      Die platzsparendste Variante ist dann NUR die Satelliten vom Mona-Bausatz zu nehmen (Udo schrieb, dass die auch mit einem Liter umbauter Luft auskommen).
      Einfach eine Mail an Udo wegen Preis und der Bestellung schicken.

      Alles andere braucht mehr Volumen.

      Grüße
      Rincewind

    • #16693
      janb

      Hi Ricewind,
      die 2 mal 3 Liter die die Mona Satelliten sind völlig in Ordnung. Die Frage ist nur, ob diese auch halbwegs Tiefe bieten oder ohne den Sub komplett flach klingen. Ansonsten wäre es die perfekte Lösung.

      Viele Grüße

      Jan

Ansicht von 15 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/einsatz-von-u_do-2-in-altem-macintosh/