Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Kaufberatung Mehrzweckraum

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kaufberatung Mehrzweckraum

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 11 Monaten von nymphetamine.
Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #34181
      aerox333

      Hallo an Alle,

      ich stecke derzeit in der Planung für einen Mehrzweckraum und bräuchte dafür bitte Eure geschätzte Meinung. Den Fragebogen habe ich ausgefüllt, leider kriege ich den Grundriss derzeit nicht hochgeladen, werde es aber noch nachreichen.

       

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Nein, bisher keine Erfahrungen im Lautsprecherbau.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Der Raum ist ein altes Nebengebäude, der zum Mehrzweckraum (Kino, Partyraum, zweites Wohnzimmer) umgebaut worden ist/wird. Er ist räumlich vom Wohngebäude und den Nachbarn getrennt, und somit in der Lautstärke nicht eingeschränkt. Die Maße betragen 5,5m x 3,25m x 2,15m. Der Raum wird akustisch optimiert werden(Absorber/Diffusoren), soweit der WAF dies zulässt. 😉 Einen Grundriss habe ich eingefügt.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Gewünscht ist in ferner Zukunft ein 7.2 Setup, fürs Erste peile ich abre das klassische 5.1 Setup an, welches mir aber auch die Möglichkeit geben sollte, vernünftig Stereo zu hören.

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Für die Front können es Standlautsprecher sein, es können aber auch 3 gleiche Lautsprecher für Center und L/R sein. Bedingt durch die Leinwand müssten die L/R Lautsprecher „relativ“ wandnah stehen.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Die surround-Boxen müssten aufgrund der Raumbreite möglichst flach sein, in-wall ist leider keine Option. Ansonsten gibt es keine Einschränkungen.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Ich persönlich bin eher rocklastig unterwegs, da hier aber auch die ein oder andere Fete gefeiert werden wird, sollten auch Charts und elektronische Musik gut wiedergegeben werden. Ich bin nicht auf Pegelorgien aus, es muss nur in vernünftigem Rahmen möglich sein einen Film zu schauen und ggf. ein kleines Fest zu feiern.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Habe noch aus Studentenzeiten ein kleines Teufel 5.1 System (Kompakt 30)liegen, welches aber nicht mehr zum Einsatz kommen soll, daher keine Lautsprecher vorhanden.

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Derzeit ein Marantz SR3001 AVR, bin aber schon auf der Suche nach etwas potenterem. 😉

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?
      <p style=”text-align: justify;”>Ich bin gelernter Tischler, mit Zugriff auf 5-Achs-CNC und AUTOCAD Kentnissen, der Bau selber sollte daher wenig Probleme bereiten.</p>
      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      Da wir gerade in der „Stressphase“ des Lebens sind (Haus gekauft und kernsaniert, Kinder bekommen, usw…), muss ein Budget von ca. 1000 Euro derzeit leider ausreichen.

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Ich komme aus dem Großraum Bremen.

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Ich bin derzeit relativ fixiert auf die U_Do Serie, da das Budget doch ziemlich begrenzt ist. Als Setup hatte ich eine Kombination aus entweder 2xU_Do4, 1x U-Do6 als Center, 1x U_Do7 und 2 (später 4)x U_Do8 oder 3xU_Do6, 1x U_Do7 und 2(später 4)x U_Do8 gedacht.

       

       

      Ich bin gespannt auf Eure Antworten.

       

      Bis dahin,

       

      aerox333

       

    • #34190
      Gipsohr

      Hallo aerox,

      wenn du 5.1 baust und das ganze in rund 17qm aufbaust, ist es relativ egal welch 5 du ins Auge fassen wirst. Du kannst so laut das es weh tut.

       

      Ich würde mir die Bausätze der U_do-Reihe anschauen die sich auf eine größere Box ausbauen lassen…so bist du ggf. zukunftsfähiger!

       

      Alternativ könnten noch die Contras zu deinem Musikgeschmack passen. Nymphe in diesem Forum schwört auf die…der ist ebenfalls rockiger unterwegs.

       

      Grüße Achim

       

      • #34199
        nymphetamine

        Sowas von!!!!

        Pegelfest, rock/metal und Elektro können die contras sehr gut. Und du hast hier eine durchdachte komplette hk-serie… Contra 1 als rears und front high bzw. atmos, contra 2 als mains, contra 3 als center (bei viel platz kannst du die contra 3 als rears verwenden). Subs gibts au… Contra 8, 12, 16 (2x 8er in einem gehäuse) und der deeplink

        Wenns vorne stärker sein soll, 2x contra 3 + 2x contra 16. Zum befeuern der contra 16 benötigst du den sam300… Eine passiv-version dieser variante gibt es leider nicht (sonst hätte ich se 😁)

    • #34191
      MartinK

      Hallo Aerox.
      U_Do 9 mit Minisubwoofer für Stereo kannst Du bei mir mir in 21729 Probehören. Damit bekommst Du einen guten Eindruck von der Serie. Allerdings voraussichtlich erst gegen Jahresende möglich
      Gruß Martin

    • #34194
      aerox333

      Hallo Leute,

      vielen Dank für die schnellen Antworten.

      @Martin: vielen Dank für das Angebot, Ende des Jahres wollte ich aber eigentlich schon die ersten Klänge hier zu Hause genießen. 😁

       

      @Achim: ja,die U_Do Reihe passt mir am besten ins Budget. die Contras habe ich mir auch schon angesehen, leider ist das derzeit nicht drin. es gibt aber genügend Abnehmer für die U_Dos im familiären Umfeld falls es mich irgendwann wieder in den Fingern juckt und mir der Sinn nach größerem steht.

      Gedanklich bin ich derzeit irgendwie eher bei 3 U_Do6 für die Front. dies ist aber nur ein persönliches Gefühl, da man alles “aus einem Guss” hätte. wobei die U_Do4 sicherlich mehr Spaß im Stereobetrieb machen wird,oder?

      Die U_Do8 sind allerdings gesetzt,da ich ein Sofa mittig im Raum stehen habe und nur ein schmaler Durchgang bleibt. Aufbauhöhe muss also so flach wie möglich sein,damit es dort nicht zu Kollisionen kommt.

      Beste Grüße

       

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/kaufberatung-mehrzewckraum/