Zurück zu Offtopic (allgemeines Geplapper…)

Musiktest auf U_Do 2 oder 6 mit Amazon Music?

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Musiktest auf U_Do 2 oder 6 mit Amazon Music?

  • Dieses Thema hat 8 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre, 1 Monat von Jakal.
Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #20199
      jean

      Hi,

      ich bin mir ziemlich sicher, das liegt an der Qualität, aber würde jemand der in Besitz einer U_Do 2 oder 6 ist sich bitte – sofern Amazon Music vorhanden ist – von Birdy aus dem Album Beautiful Lies den Song Deep End anhören und mir sagen, ob das bei euch auch zerrt sobald es an das “uuuuh” geht (Wenns ein anderer Udo LS ist und es auch zerrt – noch besser)

      Dafür benötige ich auf meinem Denon X1000 mittlere bis gehobene Lautstärke.

      *andere quelle such*

      Gruß
      Jean

    • #20200
      jean

      wie bescheuert ist das denn..

      über youtube, selber song, selbe stelle, noch lauter, nichts.

      Ich glaube ich fang wieder an cd’s zu kaufen. der kram von itunes zerrt, der kram über amazon music zerrt. … *nerv* und wenn jetzt selbst youtube besser klingt als .. egal.

      Ihr braucht nicht mehr testen.. Danke..

    • #20201
      Fabian

      Versuchs mal mit spotify da zerrt nichts, höre schon seit 2 jahren darüber.

    • #20203
      jean

      Falls das für andere interessant ist:

      Ich habe jetzt einmal über’s Handy (iPhone) youtube (selbes Video) via Airplay auf meinem Denon X1000 abgespielt. Das Zerren kommt auch. Rufe ich youtube über den TV auf, nicht. Selber Song via iTunes hat dasselbe Problem – allerdings auch noch an anderen Stellen. Jetzt ist die Frage obs mein Denon beim Empfang ist oder mein Handy beim Versand. Ich test’s gleich noch einmal mit meinem iPad und mit nem raspberry PI.

    • #20204
      jean

      amazon music übers iPad -> airplay -> denon, kein zerren

      *verwirrt*

    • #20206
      nymphetamine

      Ich habe gefühlt 10.000 cds im auto, weil dort die Qualität einfach besser is, wie bei den meisten mp3s. Apfel gibts in meinem Haushalt nicht. Bis vor kurzem war es auch roboterfrei… Also nur fenster-produkte… Ich hatte damit keinerlei Probleme… Auch die youtube-app aufm tv hat keine Probleme gemacht… Habe einen onkyo tx-nr 838 im Einsatz

    • #20209
      Jakal

      mhh..
      Bei der Airplayübertragung kommt es ja auch darauf an welchen Standard dein jeweiliges Iphone unterstützt. Da gibt es sicher Unterschiede (zu dem ipad) hinsichtlich unterstützter Standards und auch hinsichtlich der verbauten Antenne (bluetooth).

      Ich habe selbst nur ein Apfelprodukt und das auch nur aus Neugier, Ipad mini – daher bin ich da sicher kein Profi. Allerdings bemerke ich dort auch, dass der Empfang über Bluetooth weitaus besser ist als bei meinem S7 und dies schiebe ich einzig auf die Antenne, die größer sein wird im Ipad. Außerdem ist es völlig normal, dass bei derartigen Übertragungen die Qualität skaliert und bei schlechterer Verbindungsqualität eben auch eine schlechtere Ausgangsqualität entsteht.

      Am meisten Sinn macht es daher per Kabelverbindung zu streamen, sei es Netzwerk oder über eine direkte Audioverbindung von einem Player – optisch / coax / klinke – oder direkt über den AVR selbst. Hat der X1000 nicht vielleicht selbst Spotify oder andere Dienste? Über den Raspberry sollte es – Kabelverbindung vorausgesetzt – ebenfalls keine Probleme geben denke ich.

      Grüße

    • #20210
      jean

      Hm. Also, einige weitere Tests. Über’s iPhone hab ich Probleme – über’s iPad nicht.

      Sehr eigenartig, das.

    • #20213
      Jakal

      Wenn es das Iphone sein soll – schließe es mal direkt an den AVR an:
      Klinke auf doppel Cinch analogIn im Denon.

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/musiktest-auf-u_do-2-oder-6-mit-amazon-music/