Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

Reflexkanal bei abgeschrägtem Gehäuse

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Reflexkanal bei abgeschrägtem Gehäuse

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Michael vor 2 Monate, 2 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #35425

    hprotzek

    Moin Zusammen,

    ich plane zu meinen Wallstreet 4 (L/R/C) die Wallstreet 3 als Surround. Ich möchte sie ähnlich der  Chorus 51 Wallross mit schräger die Front bauen. Jetzt meine Frage wie ich den Reflexkanal der Wallstreet 3 in ein abgeschrägtes Gehäuse bekomme?

    Könnte man den Kanal mit einem Reflexrohr ersetzten, dann wäre der Einbau einfacher? Das Reflexrohr könnte ich mit dem 3D Drucker in der entsprechenden Größe drucken: https://www.thingiverse.com/thing:2416726

    Gruß Holger

  • #35426

    MartinK

    Moin Holger. Ein Rohr geht natürlich auch. 3D-Druck fände ich spannend. Falls Du den Aufwand scheust, kannst ja auch das naheliegende HP-Rohr nehmen.
    Gruß Martin

  • #35427

    Udo Wohlgemuth
    Keymaster

    Hallo Holger,

    druck dir die Rohre mit gleicher Öffnungsfläche und und Tiefe. Dann passt es genau.

    Gruß Udo

  • #35428

    hprotzek

    Wäre also bei 100mm x 19mm Reflexkanal, ein Rohr mit 49mm Innendurchmesser bei gleicher Länge?

    Muss ich bei der Positionierung des Rohrs im Gehäuse etwas beachten und wie wichtig ist die Oberfläche des Rohrs? Muss die so glatt sein wie bei einem gekauften ABS Rohr oder macht die Struktur der Oberfläche wie sie bei FDM Druckern entsteht etwas aus?

  • #35429

    Michael

    Hallo Holger,

    setze einen Keil hinter der Front im Reflexkanal ein und schon ist er wieder gerade. Schlitzbreite

    umrechnen da der der Kanal schmaler wird. Fertig.

     

    Gruß Michael

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/reflexkanal-bei-abgeschraegtem-gehaeuse/