Zurück zu Verstärker und Co

S/PDIF Koaxial Umschalter

Startseite Foren Verstärker und Co S/PDIF Koaxial Umschalter

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #47157
      MartinNYHC

      Moin,

      das eine Projekt ist noch nicht fertig, da mache ich mir schon Gedanken über das nächste 😉

      Meine Duetta’s haben ja noch die SAC Module. Denke über einen Umstieg auf Hypex nach. Allerdings würde ich gerne mehr als einen Zuspieler koaxial anschliessen wollen. Also muss ein fernbedienbarer Umschalter her. Koaxialkabel haben ja einen anderen Widerstand als Cinchkabel. Daher stelle ich mir die Frage, ob ich einfach einen normalen Cinch-Umschalter nehmen kann. Sollte doch eigentlich Wurscht sein, oder übersehe ich einen Aspekt in meinem überschwänglichem Leichtsinn? 🙂

      Falls jemand eine vernünftige Lösung kennen sollte, Infos wären klasse.

      Gruss, Martin

       

    • #47161
      Peterfranzjosef

      Hallo Martin,

      ich kann mir nicht vorstellen, dass die Cinch-Buchsen für Koaxialkabel andere sind wie die normalen.

      2-3cm Normalblechanschluss zur Platine wirken sich auf die Gesamtlänge vielleicht an 5.ter Kommastelle meßstechnisch aus, aber sicherlich nicht aufs tatsächlich hörbare.

      Häng halt mal ein normales Cinchkabel zum Vergleich zum Koax hin, dann weist Du´s gleich. Ich habe bei mir keinen Unterschied festgestellt.

      Vermutung:  Das 75Ohm-Kabel ist vielleicht für meterlange Abstände erste Wahl.

      Peter

    • #47164
      SCI3NTIST

      Ist wahrscheinlich wurscht mit dem Umschalter, aber falls nicht bin ich kürzlich darauf gestoßen (Linkfunktion entfernt):

      https://www.tindie.com/products/Beni_Skate/automatic-spdif-opticalrca-audio-switch/

      Von Nobsound / Doukaudio / wieauchimmerdieheissen gibt es auch welche, aber man muss aufstehen.

      Abgesehen davon bieten die Hypex Module doch insgesamt 3 unterschiedliche digitale Eingänge an. Können nicht zwei Deiner Quellen eventuell Toslink oder AES?

      Grüsse

      Thomas

      P.S.: Interessant. Linkfunktion entfernt, gepostet und der Beitrag ist mit Linkfunktion sofort da. Keine Freischaltung notwendig. Ist der Linkbug gefixt, oder ist das ein Workaround?

    • #47167
      MartinNYHC

      Digitalausgänge habe ich nur optisch und Coax. Und ich würde gerne 3 Geräte anschliessen. Und vor allem zum Umschalten nicht aufstehen müssen 😉

      Gruss, Martin

       

    • #47194
      Monti

      Moin Martin,

      bei mir übernimmt das ein Netzwerkplayer mit integriertem DA-Wandler. Der hat ein paar digitale Eingänge und kann digital oder analog wieder raus.

      Ob sich die Anschaffung allerdings lohnt, nur um einen fernbedienbaren Umschalter zu haben…

      Ciao
      Chris

    • #47195
      hooly

      Hallo Chris,

       

      was ist das für ein Gerät das du da nutzt? hast du vielleicht einen Link dazu?

       

      BG

       

      Andi

      • #47218
        Monti

        Moin Andi,

        ich habe einen Cambridge Audio 851N.

        Warum der Gerät?
        – mein alter DA-Wandler hat sich in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. (RME Fireface UC, schnüff)
        – diy fällt aus, ich habe von Elektronik keine Ahnung und auch keinen Spaß daran, mir das anzueignen. Raspi fällt also aus, zumal ich auch keinen Bock auf die Konfiguration habe und was ich hier so lese ist es mit der einmaligen Einrichtung auch nicht erledigt.
        – bei der Überlegung zwischen Netzwerk-Server und -Player fiel die Wahl auf den Player, weil er flexibler ist.
        – Cambridge funktioniert bei mir gut. Hatte schon andere Geräte zu Besuch.
        – Das Gerät hat LAN, Toslink, S/PDIF, USB, Apple AirPlay und wenn man will kann man noch ein Blauzahn-Dongle dazu kaufen.
        Außerdem kann ich digital und analog wieder raus.
        – mit einer eigenen App kann ich auf die Bibliothek auf der HDD oder NAS zugreifen (das können die anderen Hersteller aber eigentlich auch alle).

        Es ist halt für meine Anforderungen dass all-in-one-Gerät gewesen, mit dem ich alle vorhanden Quellen zusammenführen und meine bis dahin genutzte Streaming-Lösung auch noch ablösen konnte.

        Aber wie eingangs erwähnt: Auslöser für die Anschaffung war der benötigte Ersatz für meinen DAC.

        Ciao
        Chris

        P.S. Ich habe mir auch die Hifi-Akademie-Geräte angeschaut, da aber nicht die von mir gewünschte eierlegende Wollbuttersau gefunden.

        • #47224
          hooly

          THX dafür, das Ding scheint ja wirklich die Eierlegende Wollmilchsau zu sein.

          Und wie du selber schon gesagt hast, eins der wenigen Geräte die auch digital RAUS können, was ja bei Aktivierung (in meinem Fall L53, vielleicht mal) wichtig ist.

           

    • #47211
      MartinNYHC

      Moin,

      ich glaube ichwürde mir sowas hier basteln:

      http://blog.prof-x.de/2018/10/11/relayaudioswitch-a-k-a-highfideler-cinch-umschalter/

      Zusärzlich dann mit Wifi oder Infrarot für eine Fernbedienung.

      Gruss, Martin

       

      • #47223
        Jörg

        Hallo Martin,

        der verlinkten Beitrag ist eine reiner Analogumschalter und nicht für S/PDIF oder gar Toslink geeignet.

        Ich greife hier mal ein wenig vor 😁 und hoffe, dass ich nicht “rund gemacht” werde 😉 In einer der kommenden Versionen des Lautsprecher Umschalters (Vorstellung Nordhausen 2019) soll es, so der Plan, auch die Möglichkeit der Umschaltung von Digitalsignalen geben. Rundmacher und ich arbeiten daran. 😇

        G Jörg

    • #47225
      MartinNYHC

      Moin Jörg,

      hört sich gut an, ich bin gespannt.

      Ich persönlich muss nur S/PDIF umschalten und bin davon ausgegangen, das ich trotz des unterschiedlichen Widerstand dafür auch einfach normale Cinch-Buchsen nehmen kann. Sollte doch egal sein?!

      Gruss, Martin

       

      • #47227
        Rundmacher

        Hallo Martin,

        auch einfach normale Cinch-Buchsen nehmen kann. Sollte doch egal sein?!

        Ist egal, das sind normale Cinch Buchsen, nur ein anderer Farbton innen im Plastik.
        Wenn man gerade kein zertifiziertes 75 Ohm SPDIF-Kabel zur Hand hat geht auch ein normales Cinch Kabel, trotzdem wird gerade bei längeren Kabeln zu den richtigen Varianten geraten, da ist kaum ein Preisunterschied.
        Aber etwas anderes, ich habe an mein Hypex Modul zwei digitale Zuspieler angeschlossen. Beide besitzen einen SPDIF Ausgang. Ein kleiner SPDIF/TOSLINK Wandler vom Chinamann an einen der beiden Zuspieler angeschlossen und du kannst mit der Hypex Fernbedienung zwischen beiden digitalen Eingängen, optisch bzw. SPDIF hin- und herschalten.
        Gruß Rundmacher

    • #47228
      MartinNYHC

      Hi Rundmacher,

      das war auch mein Verständnis. Deshalb hatte ich Deine Aussage

      der verlinkten Beitrag ist eine reiner Analogumschalter und nicht für S/PDIF oder gar Toslink geeignet.

      nicht verstanden.

      Gruss, Martin

      • #47229
        Rundmacher

        Martin,

        das stammt vom Lianenschwinger, nicht von mir. 🙂
        Nur, er hat recht.
        Der verlinkte Umschalter schaltet in meinen Augen noch nicht mal Cinch sauber um. Das ist ein Umschalter für Gleichströme. Dort werden Einzeldrähte verwendet, nichts ist abgeschirmt!
        Furchtbar.
        SPDIF oder TOSLINK wird anders geschaltet.

        G Rundmacher

    • #47230
      MartinNYHC

      Hi Rundmacher,

      oh…da war ich wohl nicht richtig bei der Sache 🙂

      Na dann warte ich mal lieber auf Euer Ergbnis. Dank Dir.

      Gruss, Martin

      • #47231
        Rundmacher

        Hallo Martin,

        ach wo, wozu warten. Beim großen Versandhändler gibt es alle möglichen Sorten von Umschaltern, bei Toslink hast du Dutzende von Varianten, selbst mit Fernbedienung um die 20 €.
        Und meine laufende Version mit einem SPDIF/TOSLINK Wandler, würde dir die nicht reichen?
        Die Hypex Fernbedienung ist m.M.n. ein Muss.

        G Rundmacher

    • #47232
      MartinNYHC

      Hi Rundmacher,

      also ich habe keinen fernbedienbaren SPDIF Umschalter mit mindestens 3 Eingängen und zu einem vertretbaren Preis gefunden. Ich suche nachher nochmal.

      Ist aber auch nicht eilig. Das Hypex Projekt gehe erst ich an, wenn das derzeitige beendet ist.

      Gruss, Martin

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/s-pdif-koaxial-umschalter/