Zurück zu Bau-Dokumentationen

SB 24 ACL MK II + Monas

Startseite Foren Bau-Dokumentationen SB 24 ACL MK II + Monas

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Crispy vor 2 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #34904

    Crispy

    Moin zusammen,

    ich bin kein großer Schreiber, wollte aber trotzdem gerne mal mein Erstlingswerk mit Euch teilen.
    Die Idee war, ein paar neue Lautsprecher fürs Wohnzimmer zu bauen, da wir neue TV Möbel bekommen haben. Sie sollten nicht zu groß sein und sich gut an die Möbel anpassen. Da die Möbel Massivholz aus Wildeiche enthalten, war die Idee geboren, die Seitenwände auch aus diesem Holz zu gestalten.

    Schnell fiel die Wahl auf die SB 24 ACL MK II. Und da man auch beim Filme schauen ein bisschen mehr Hörgenuss erleben möchte, sollten auch noch Rearspeaker her. Da wurden dann aus Kostengründen die Monas ausgewählt. (Anmerkung der Redaktion: Diese werden aber Kurz/Mittelfristig geben die SB 12 6L ausgetauscht werden).

    Da die Monas direkt am Sofa stehen müssen, und bei mir zwei kleine Kinder gerne auf demselbigen Rumtoben, müssen diese auch stabil stehen. Also kam die Idee auf, die Rückwand der Monas zu verlängern und ein L daraus zu bauen, so dass man den Fuß unter das Sofa schieben kann. Auf diese Weise kann der LS nicht umkippen.

    Zum Aufbau muss ich glaube ich nicht viel schreiben. Holzzuschnitt vom Baumarkt des Vertrauens besorgt, Löcher reingefräst, alles miteinander verklebt und die Weichen aufgebaut.

    Ach ja, da ich ja bereits die beiden kleinen Zwerge erwähnt hatte, war natürlich auch eine Überlegung wie man die Membranen vor neugierigen Kinderhänden schützen kann. Da dachte ich an das Prinzip, was man nicht sieht, wird auch nicht angefasst. So baute ich noch aus 3mm MDF eine Abdeckung mit den Ausfräsungen so groß wie die LS, bohrte vier Löcher in die Ecken und klebte dort kleine Magnete ein. Anschließend wurde es mit weißem Akustikstoff bespannt. Auf der Gegenseite, der MDF Front, versenkte ich ein paar Schrauben und spachtelte diese dann zu.

    Die MDF Teilehabe ich dann erst mit Vorlack und dann mit Weiß Matt Lack lackiert. Die Seitenteile habe ich mit Eichenlasur behandelt, damit diese etwas dunkler werden.

    Dann noch die Dämmwolle rein, LS und Terminals eingesetzt und das erste Probehören veranstaltet. WOW! Was für ein Klang und was für eine Bühne. Und das an einem 20 Jahre alten Yamaha Receiver und in einem Kellerraum!

    Da ich mir noch einen neuen Receiver (Marantz NR1509) bestellt hatte, musste ich mit dem ersten Probehören am original Standplatz noch etwas warten, aber als er dann endlich da war, wurden die LS auch gleich nach oben transportiert. WOW WOW! Das was ich unten im Keller schon gehört hatte, wurde noch um ein vielfaches übertroffen. Echt eine Wucht was aus den “kleinen” Dingern alles rauskommt.

    Ich bin auf jeden Fall hochzufrieden und deshalb liegen unten im Keller auch bereits die nächsten beiden Projekte. Ein SB 24 ADW und ein Deeplink. Auch hier werde ich berichten wenn diese fertig sind.

    Jetzt noch ein paar Bilder um meinen text zu unterstützen 🙂

    Ein herzliches Dankeschön geht an BatBen, der mich bei meinem ersten Projekt tatkräftig unterstützt hat und den ich auch gleich für die beiden Nachfolgeprojekte eingespannt habe 🙂

    Gruß, Christian 🙂

    Kleben der Monas

    Lasieren der Seitenwände

    Schrauben verspachteln

    SB verkleben 1

    SB verkleben 2

    Trocknen nach dem Lackieren

    Monas mit Stoffbespannung

    Monas mit und ohne Stoffbespannung

    SB mit Stoffbespannung

    SB mit und ohne Stoffbespannung

  • #34935

    Peterfranzjosef

    Sehr pfiffige Kipplösung mit dem L-Ständer, und optisch sehtr ansprechend.

    Peter

     

  • #34937

    derFiend

    Optisch sehr gelungen! Danke für die Vorstellung 😉

  • #35077

    Crispy

    Vielen Dank für das Feedback 🙂

  • #35432

    Harald

    Hallo Christian,

    dein Design finde ich sehr schick. Das Problem mit den Zwergen ist mir sehr wohl bekannt. 🙂
    Wie machen sich denn die Monas so als Rear? Diese Konstellation kam mir, als Zwischenlösung, auch schon in den Sinn.  Ist eine günstige Lösung und nach dem Austausch gegen die SB12 oder U_Do1 kann man Sie mit dem Mona-Sub wieder kombinieren und hat tolle PC-Lautsprecher. Aber können sie mit den SB´s in der Front einigermaßen mithalten? Besser als gar keine sind sie bestimmt.

    Gruß Harald

    • #35469

      Crispy

      Hallo Harald,

       

      erstmal vielen Dank für das Feedback. Die Monas als Rear finde ich OK. Klar merkt man das sie mit den SB nicht ganz mithalten können, aber sie kommen ja auch wirklich nur bei Filmen zum Einsatz. Und ich habe sie automatisch einpegeln lassen mit dem Receiver. Zur Not kann man die ja manuell auch noch etwas runter regeln. Aber so wie es z.Zt. ist, bin ich sehr zufrieden damit. Aber dennoch werde ich Mittelfristig die Monas gegen die SB 12 6L austauschen, da es dann doch sicherlich insgesamt etwas harmonischer klingt.

      Und dann werde ich die Monas, so wie Du auch gesagt hast, mit dem Mona Sub zusammen als PC Lautsprecher verwenden.

      Gruß, Christian

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/sb-24-acl-mk-ii-monas/