Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Wandlautsprecher gesucht

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Wandlautsprecher gesucht

  • Dieses Thema hat 6 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von spenneb.
Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #43165
      spenneb

      Hallo,

      da Udo mich aufgefordert hatte einen Kaufberatungsthread zu starten, hier meine Daten:

      Wir haben im Moment eine alte 5.1 Surround Anlage, deren erster Lautsprecher ausgefallen ist. Wir waren am bereits zu einigen Beratungen vom Mediamarkt bis hin zu High End Tempeln wie dem Auditorium in Münster. Grundsätzlich haben und hochwertige Lautsprechern natürlich besser gefallen als einfache.

      Jedoch haben wir einen recht komplizierten Raum und keinen einfach einrichtbaren Hörplatz. Die bisherige 5.1 Anlage besteht aus schlanken langen Lautsprechern, die an der Wand aufgehängt sind. Hierzu sind Leerrohre in den Wänden, über die die Lautsprecher mit Kabeln angeschlossen sind.

      Im ersten Schritt würde ich gerne die Lautsprecher durch etwas besseres ersetzen. Auf lange Sicht plane ich den Kauf eines Verstärkers wie dem NAD AMP1 oder NAD M10 um die Lautsprecher zu treiben. Ob dann noch ein paar große Lautsprecher dazukommen oder nur ein Subwoofer, wie aktuell wird die Entwicklung zeigen müssen.

      Zum Fragebogen:

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Hier habe ich bisher keine Erfahrungen. HIFI wurde nur von der Stange gekauft. Jedoch verfüge ich über 40 Jahre Erfahrung im Bereich Elektronik, Informatik, etc. Dabei wurden viele Projekte auch bereits umgesetzt.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Insgesamt 80qm aber sehr verwinkelt. Es handelt sich um die Räume Wohnen, Essen und Diele in der folgenden Abbildung. Wenn gewünscht kann ich noch die Leerrohrpositionen und die Möbel einzeichnen. Zum Musikhören sitzen wir üblicherweise in der oberen linken Ecke.

      Grundriss

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Eigentlich brauche ich nur Stereo. DVDs und 5.1 nutzen wir eigentlich gar nicht. Die aktuelle Anlage nutzen wir auch nur um den gesamten Raum einigermaßen zu beschallen.

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Freistehend ist für mich im Moment die zweite Wahl, da wir die Leerrohre haben und die Kabel in 1,6m Höhe aus der Wand kommen. Ansonsten ist auch eine Kabelverlegung schwer, da wir über ein verklebtes Parkett in einem nichtunterkellerten Bereich des Hauses auf dem Boden mit gespachtelten Wänden ohne Fussleisten sprechen. Keine Möglichkeit einfach Kabel zu verstecken.

       

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Der WAF ist wichtig. Die aktuellen Spargel sind vielleicht 80cm hoch und 10×10 cm breit und tief. Große Lautsprecher gefallen uns optisch nicht.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Wir hören viel Jazz und Klaviermusik. Aber sicher auch mal AC/DC oder die toten Hosen. Maximal etwas über Zimmerlautstärke. Meist in einer Genusslautstärke abends vor dem Kamin.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Das besprochene 5.1 System

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Es ist geplant auch den Verstärker zu ersetzen. Wir wünschen uns da einen kleinen Verstärker. Die digitalen Verstärker von NAD gefallen uns optisch gut und haben uns auch mit einigen Boxen beim Probehören gefallen. Des Weiteren ist die Streamingfunktionalität sehr angenehm. Sie können kein 5.1, das ist aber auch für uns nicht wichtig.

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Hoch. Werkzeuge sind vorhanden: Tischkreissäge, Stationärhobel, Standbohrmaschine, Drehbank, Oberfräse, Fräsmaschine, etc. Verschiedenste Möbelstücke habe ich auch schon selbstgebaut.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      5k sollten die Lautsprecher inkl Kabel aber nicht überschreiten.

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Münster

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Ich suche den Kompromiss zwischen einer möglichst kleinen unaufälligen Lautsprecherinstallation mit möglichst guten Klang. Mir ist bewusst, dass dies der Quadratur des Kreises gleicht und bin daher natürlich bereit Kompromisse einzugehen.

      Mein Plan war mit der SB12ACL zu beginnen und damit die bisherigen Wandlautsprecher zu ersetzen. Über jede abweichende Anregung würde ich mich freuen. Wenn weitere Informationen gewünscht werden, kann ich die gerne bereitstellen.

      Schöne Grüße,

      Ralf

       

    • #43169
      Monti

      Hallo Ralf,

      tja, wo soll man da anfangen? Vielleicht erst mal mit der Frage, ob du schon mal einen Lautsprecher aus dem Hause ADW gehört hast? Münster ist überschaubar weit weg von Bochum, daher würde sich ein Besuch bei Udo auf der Couch anbieten.

      Die sb12 ACL ist in der Bluesklasse das untere Ende der Fahnenstange.
      Je nachdem wie quadratisch der Kreis am Ende werden darf bieten sich als nächst größere Vertreter auch als ACL-Fassung eine Linie 41, 42 oder Chorus 51, 52 an.

      Allerdings ist bei allen diesen kleinen Säulen die Weiche nicht für eine direkte Wandmontage ausgelegt, dafür hat Udo aus der Bluesklasse die Wallstreet 3 & 4 erfunden. Ggf. kommt auch eine Chorus 51 Walross in frage. Aus der U_Do-Serie gibt es auch noch was um es direkt an die Wand zu nageln.

      Da Du anhand Deiner Budget-Vorhaben durchaus bereit bist, etwas höher ins Regal zu greifen, würde ich doch noch mal ein Probehören vorschlagen. Hast Du alternativ mal auf der Probehören-Landkarte geschaut, ob es in Deiner Nähe was gibt?

      Wenn Du mal in Berlin bist, kannst Du gerne vorbeikommen und meine Duetta-Spargel anhören. 😉

      Ciao
      Chris

    • #43313
      Matthias (DA)

      Moin Ralf,

      Der Wunsch nach Subwoofer zeigt es, 80m2 beschallt man nicht zufriedenstellend mit 5 Zöllern… insofern würd ich mal schauen ob Du nicht bei den Leerrohren die Schlitze was verlängern kannst (falls sie von oben kommen) und auf möglichst zierliche Standboxen gehst.

      Kabel braucht nicht viel kosten, es muss nur reines Kupfer sein, der Rest ist Marketingquatsch.

      Meine Glaskugel, die deinen Raum nicht kennt, würde nicht unter Doppel7 gehen wollen. Granduetta passt zwar ins Budget, allerdings haut Dir die W vom WAF die dinger vermutlich um die Ohren 😉

      Matthias

       

      PS: die Qualität der Doppel7 würde fertig im Laden vermutlich jenseits der 10.000,- pro Paar kosten…

    • #43314
      Andre

      Hallo Ralf,

      ich widerspreche jetzt erst mal meinen Vorrednern, weil das hier wie immer läuft und normalerweise auch gut so ist, dass man sich ruhig mal was anhören soll aus dem oberen Regal, damit man nix verpasst. Ich glaube aber, dass bei dir der WAF im Vordergrund steht, sonst würdest du das nicht so betonen und darauf gilt es Rücksicht zu nehmen, zumal du ja auch von “wir” sprichst, wenn es um das Format geht.

      Das größte Problem ist tatsächlich , dass deine Kabel in einer Höhe von 1,60 aus der Wand gucken und deshalb ist der Blick Richtung Spargelstange unumgänglich.

      Aber: Wenn ich zum Beispiel eine SB 12 an die Wand hänge und mit den 1,60 klar kommen will, so hängt die Box kopfüber in einer Höhe von ca 90 cm bis etwa 1,90. Die ACL umzufalten, dass der Töner in der Mitte ist, fällt bei Spargelbau leider aus.

      Mit einer Wandmontage einer SB12 hätte ich keine Bedenken. die ist momentan bei mir gegeben und ich finde keinen gravierenden Nachteil, meine SB 12 sind aber auch etwa 18 cm tief. 5000 € für wandhängende LS auszugeben, die zudem schlank und lang sind, deutet eventuell auf die Linie 41 ACL hin. Wenn man die Kammern “auseinanderfaltet” kommt dabei bei 20 Liter Volumen eine Stange mit Außenmaßen von etwa 18x18x100 cm raus…. Kannst du mal aus Pappe nachbauen, oder du bestellst dir einfach mal zur Probe die U_do 41 ACL  und testest damit, ob dir das gefällt.

      Also, be creative!

      Andre

    • #43315
      spenneb

      Besten Dank für die bisherigen Hinweise.

      Ich werde in den nächsten Wochen mal versuchen, in Bochum vorbeizufahren. Des Weiteren gefällt mir der Vorschlag mit der Linie 41 ACL von Andre ganz gut.

      Die U_do 41 ACL habe ich aber nicht gefunden. Was ist das für eine Box?

      Schöne Grüße,

      Ralf

    • #43316
      Markus Zeller
    • #43367
      spenneb

      Danke für den Pointer. Ich verstehe nicht, warum ich das mit Google nicht gefunden habe. Jetzt finde ich es auch. Ich muss wohl einen Dreher in der Bezeichnung gehabt haben ohne es zu merken.

      Ich denke aber, dass ich eher Richtung Linie 41 ACL dann gehen werde. Ausgefaltet auf 1m Länge sagt auch W dass der WAF passt. Also 100x18x18

      Dann überlege ich die Seiten 20cm tief zu halten. Dann habe ich direkt Abstandshalter zur Wand und Raum hinter der Box, in dem ich die Kabel verstecken kann. Wenn dass brummt, würde ich Moosgummi unterlegen. Was haltet Ihr davon. Ist das eine schlechte Idee?

      Und ja, ich weiß, dass Wandmontage grundsätzlich eine schlechte Idee ist 😉

      Vorher versuche ich aber mal in Bochum vorbeizufahren. Das ganze ist nicht zeitkritisch.

      Schöne Grüße,

      Ralf

       

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/wandlautsprecher-gesucht/