Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

Weiche Chorus 71 fehlerhaft

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Weiche Chorus 71 fehlerhaft

  • Dieses Thema hat 5 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche, 6 Tage von Stefan.
Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #64960
      Stefan

      Hallo zusammen,

      ich habe es endlich geschafft meine Chorus 71 zumindest in das Testgehäuse zu packen. Angeschlossen an zwei unterschiedliche NAD hatte ich den ersten Eindruck, dass die Brillanz fehlt. Zudem braucht die Box relativ viel Bums vom Verstärker, im Sinne von Pegel, um zu reagieren. Seitdem suche ich den Fehler. Ich habe nun zunächst den zweiten Hochtöner zum Tausch angeschlossen. Das Bild bleibt gleich: Der Hochton ist sehr leise. Ohne Quelle, brummt der TT ganz leise.

      Kann jemand helfen? Ich habe mir die Weiche mehrfach angesehen und finde den Fehler nicht.

      Bin dankbar für jeden Hinweis.

      Gruß

    • #64962
      Matthias (DA)

      Moin, am besten schick Mal ein Foto deiner Weiche an Udo, E-Mail im Impressum.

      Ins blaue hinein wird’s ein  Ratespiel, und Fotos mit bauteilwerten sind keine gute Idee online.

      Ansonsten: nimm deine Weiche und zeichne daraus einen Weichenplan, den vergleichst du dann mit dem von Udo.

      Zur Sicherheit: Hochtöner und Tieftöner sind nicht verwechselt, oder?

      Viel Erfolg!

      Matthias

    • #64963
      MartinK

      Moin Stefan. Nen anderen Amp hast‘ schon probiert?
      Gruß Martin

    • #64967
      Sparky

      Mahlzeit Stefan,

      Das Ding parallel zu dem TMT, also Spule, Kondensator und Widerstand, ist ein Saugkreis.
      Der frisst etwas von Frequenzen weg, bei denen der TMT sonst zu laut wäre.
      Die Spule davor lässt nicht zu, dass zu hohe Frequenzen den TMT unnötig quälen.

      Der Kondensator vor dem HT lässt wiederum nur die hohen Frequenzen durch.
      Ein Klassiker ist danach, dass gerne schon mal der Reihen- und der Parallelwiderstand vom HT
      verwechselt werden. Dann ist ein HT lauter als der andere, wenn der Fehler nur auf einer Seite ist.

      Aber wenn da „gar nix“ passt, beide Weichen „konsequent“ falsch aufgebaut? Hmm.
      Glaube ich fast nicht, obwohl jeder natürlich mal nen Fehler macht.
      Also entweder Matthias Riecher: TMT und HT vertauscht? (Der Hochtöner ist das Chassis ganz rechts im Weichenplan)

      Die beiden NAD spielen an anderen Boxen „normal“?

      Und ich bringe noch nen Faktor in’s Spiel:
      Sind die Weichen gelötet und die Lötverbindungen sauber durchkontaktiert?
      Denn aus der Kombination aus dem neuen essbaren Lötzinn und einen 10€ Teelicht-Lötkolben
      haben sich hier in der Vergangenheit schon weitere Probleme ergeben:
      Da wurde das Lötzinn so gerade eben flüssig und dann auf die Verbindungen „gepappt“,
      aber hat nicht richtig vernetzt. Dann gab es hohe Übergangswiderstände und ebenfalls Ärger mit der Weiche.

       

      Gruß,
      -Sparky

      • #64968
        Matthias (DA)

        Immer wieder genial deine Kommentare zwischen den Zeilen sparky, bin froh dass ich noch was von dem alten teufelszeug in der Schublade habe 😆

    • #64970
      Stefan

      Danke für die Rückmeldungen. Ich antworte einmal von oben nach unten:

      Ich habe zwei NAD dran gehabt. Die alte 317 Möhre und einen aktuellen. War immer das gleiche.

      Vielen Dank an Sparky für den Technikexkurs. Der Fehler liegt wohl im Detail. Ich habe bislang nur eine Weiche aufgebaut und gelötet. Die Lötstellen glänzen, also sollte man meinen, es passt. Aber man weiß es nicht. Die Bauteile der zweiten Weiche habe ich nach Rückmeldung von Udo einmal mit der guten Wago 221 zusammen geklemmt. Das hört sich nun anders an. Also entweder ein Verdrahtungsfehler (Ich finde ihn in diesem Leben nicht mehr) oder doch die Lötstelle. Ich werde es nun demnächst wieder auseinander nehmen und einen neuen Anlauf starten. Zinn mit Pb32 ist auch noch da. Schau‘ mer Mal.

      Zum Glück sind auch noch die SB417 da. Die versauen halt mit ihrem Volumenvorsprung auch den Eindruck.

      Im Anhang die Variante, die nicht so recht wollte.

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/weiche-chorus-71-fehlerhaft/