12. Februar 2023

Davids GrandLady

Autor: Gastautor

Hallo zusammen,
Udo meinte, ich könnte doch einen Baubericht schreiben. Na gut.

Es fing vor 10 Jahren an, da habe ich mir gedacht, ich möchte auch mal gute Lautsprecher haben. Gesucht, gefunden Udo‘s Internetseite (Forum), höchst interessant kann ich nur sagen. Aber nur über Lautsprecher zu lesen, bringt bekanntlich nicht viel. Also ab nach Bochum. Herzlichst willkommen geheißen, urgemütlich (die Couch) und sehr interessant und informativ (die Gespräche). Nach einigem Probehören sollten es die SB 417 werden, mit denen ich immer noch sehr zufrieden bin .

Aber irgendwann fragt man sich ja doch, ob da doch noch mehr geht. Aber dieses Mal richtig. Lange suchen brauchte ich auf Udo‘s Seite nicht. Die Grand Lady sollte es werden, also wieder auf nach Bochum. Frau musste mit, da die Grand Lady‘s doch etwas gewaltig sind. Frau grinst bei Probehören. Perfekt.

Also direkt alles bei Udo bestellt, die MDF-Fronten in 19 mm und aufgebauten Weichen hatte ich mir dieses Mal auch mitbestellt, bevor ich da noch was verkehrt zusammenlöte (riesige Weichen, riesige Lautsprecher). Den Rest des Gehäuses habe ich aus 22 MDF gemacht, hatten wir noch auf der Arbeit rumliegen. Alles zusammen geleimt.

Zwischenzeitlich kamen schon die ersten Pakete. Die Fronten kamen leider später, Sperrgut dauert bei DHL länger.

Dann habe ich die Kanten noch mit 45 Grad angefasst (hab mir gedacht, dann wirken die Lautsprecher nicht so groß) und das Anstreichen konnte losgehen.

Erst 2x grundieren und etwas anschleifen, anschließend mit hellelfenbein matt 3 x streichen. Natürlich nicht perfekt geworden, aber man steht ja nicht direkt davor. Von 1 Meter Entfernung perfekt :).

Dann kam der Zusammenbau. Etwas Angst, schon 10 Jahre nicht mehr gelötet. Hat aber alles gut geklappt. Zwischenzeitlich noch einen schönen Schriftzug gesucht und bei designer.grapefruit.de Nussbaum gefunden.

Dann ging es endlich ans Probehören. Meinen derzeitige Verstärker Cambridge CXA 81 hatte ich auch zum Probehören bei Udo mit. Apple TV an TIDAL an und los ging es. Was soll ich sagen? Wahnsinn, von allem mehr, mehr Raum, mehr Bass, super Klang. Für den Bass habe ich Billy Eilish mit bad guy gehört, einfach nur Wow. Dann noch von Florenze + the Machine-King immer wieder schön zu hören. Und natürlich noch einiges mehr. Aber die zähle ich jetzt nicht alle auf, da die Musikgeschmäcker doch alle verschieden sind. Aber eins noch: Belcanto, Musik für Kontrabass mit Ricercase per basso solo Nr.2. Da hört man mit der Grand Lady erstmal, wie gut sich ein Kontrabass anhört.

Filme hören wir auch über die Grand Lady‘s. Perfekt. Was soll ich noch schreiben? Wir sind rundum glücklich mit den Lautsprechern und der Beratung von Udo sowieso. Kann die Grand Lady’s jedem enfehlen, der den Platz hat.

David

Zur BelAir GrandLady im Online-Shop
Zur BelAir GrandLady aktiv  im Online-Shop

zum Thema

Ähnliche Beiträge

SB 18 von Matthias

Ohne Hörprobe baute ich im Frühjahr 2010 die Kera 360.2 in der Gewissheit damit nichts falsch machen zu können. Schon

Weiterlesen »
Community

Kommentare

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Hallo David,

volle Anerkennung zu diesen enormen Geräten! Wea ko, dea ko. Die raumteilerhaften Ausmaße wären eine Herausforderung für meine Augen, und mein innenarchitektonisches Empfinden würde das Modell eher in einem Industrieloft verorten, aber der Schriftzug ist eine gelungene Brücke zwischen der minimalistisch-modernen Formensprache der Boxen und der umgebenden Raumgestaltung.
Wenn’s deinen Ohren gut tut und die Frau weiterhin grinst, wie beim Probehören, Daumen hoch und Rock‘n‘Roll!

Gruß
Martin F

Hallo David,

In schlichtem Weiß gehalten sind die Trümmer schon fast zierlich für das Auge. Lediglich die Türklinke verrät die wahre Größe. Mir gefallen sei auf jeden Fall. Glückwunsch und viel Spaß damit.

Grüße Enrico

Hallo und guten Abend David,

einen hervorragenden Lautsprecher hast Du Dir gebaut. Nicht nur ein schönes Möbelstück, sondern auch ein klanglich topTonmöbel, welches die Benchmark krass nach ganz weit oben katapultiert. Viele tolle und entspannte Momente wünsche ich Dir.

Grüsse aus dem Auenland
Yoga

Guten Morgen David,

das nenne ich mal einen gelungenen Wechsel der Beschallung.

Die Grandlady ist ja kaum größer als die SB 417, da wirst Du nicht lange “gefremdelt” haben. 🙂

Was mir extrem gut gefällt ist der Schriftzug.

Auf den ersten Blick kurz naja, aber da die Optik des Hochtöners tatsächlich nicht so meins ist (ich würde die Blende schwarz machen), zieht der Schriftzug meine Aufmerksamkeit von diesem Detail weg, und es entsteht ein sehr guter Gesamteindruck.

Viel Freude mit der Neuen.

Peter

4
0
Kommentar schreibenx
Nach oben scrollen