Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

Ausfräsungen & andere Fragen zum Finish

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Ausfräsungen & andere Fragen zum Finish

  • Dieses Thema hat 6 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 1 Monat von Wolpi.
Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #5914
      Wolpi

      Hi,

      meine erste Box ist gebaut (SB-30C) … die ersten Fehler sind gemacht … tönen tut sie toll – nur von meinen Fähigkeiten bezüglich Finish bin ich enttäuscht. Zugegeben, mir fehlt auch etwas die Geduld für mehrmals spachteln/schleifen, auch hab’ ich im Spritzen keine Erfahrung (hab’s mit Rollen versucht). Was mich zu einigen Fragen führt:

      Ausfräsungen: um wieviel soll man die Fräsungen für die Chassis größer als angegeben bzw. die Chassis machen? (Erst war’s 0,5mm zu knapp, nach dem Nachfräsen nicht mehr 100%ig rund, nach dem Lackieren war’s wieder zu knapp, wieder geschliffen – nun schaut die weiße Grundierung durch … ein Fiasko).

      Zweifärbig: wie kriegt man das sauber hin, wenn man eine Box 2-färbig – also einen schwarzen Mittelstreifen und links/rechts Echtholzfurnier – haben möchte?

      Lack: der Kunstharzlack, den ich erwischt hab’, braucht anscheinend Wochen, bis der richtig durchgetrocknet und damit schleifbar ist. Welchen Lack nehmt Ihr? Bzw. was könnte es kosten, wenn man eine Box zum Lackieren zum Profi gibt? Irgendwie scheint mir, dass man mit dem Furnieren schönere Ergebnisse erzielen könnte … aber bügeln?

      Thx für Tipps zum Finish. Vielleicht mach’ ich einen 2., wohnzimmertauglichen Versuch.

      Wolpi

    • #5937
      Matthias (DA)

      Moin Wolpi, in meinem Duetta im Bad Artikel hab ich einige Erfahrungen zum Furnieren geteilt.
      Bin großer Fan davon, beim zweiten Projekt ists perfekt geworden. Bügeln ist prima. Üben noch besser.

      Lack hab ich immer noch kein brauchbares Ergebnis aus Laienhand gesehen, auch bei den meisten Autolackierern kommen die Schnittkanten nach Wochen wieder durch.

      Sprich, für guten Lack sollte der Korpus auf Gehrung gebaut werden.

      Viele lassen 1mm mehr bei den Ausfräsungen wenn gelackt wird.

      Ich hab für mich beschlossen die Finger vom Lack zu lassen, zumal ich eh auf natürliche Stoffe stehe, da kommt gewachstes Furnier grade recht.

      Mittelstreifen… oha. Vielleicht lieber Carbonfolie aufkleben? Ansonsten halt abkleben und beten… furnier erst mit Klarlack behandeln, dann Streifen malen, sonst saugt das holz die Schwarze Farbe ein.

      Ne Stufe handelst Du Dir damit auch ein oder musst mir Füller arbeiten… mir wär das zu risky, aber wenn der Weg das Ziel und du geduldig bist wirds sicher irgendwie gehen.

      Bei Templin gibt es auch eingefärbtes Furnier, vielleicht daraus nen schwarzen Streifen mittig?

      Matthias

    • #5938
      bu

      Ich kann auch aus (schlechter) Erfahrung sagen, dass selbst mit großem Aufwand beim Spachteln/Grundieren/Lackieren MDF einfach durch die Feuchtigkeit so viel arbeitet, dass man am Ende kein perfektes Ergebnis erwarten kann.

      Das Problem kannst du zumindest angehen, indem du
      – die Stöße mit Schattenfugen versiehst
      – durchfärbtes MDF verwendest (falls das MDF in deiner Wunschfarbe zu haben ist musst du nur noch Wachsen oder klar Lackieren).
      – auf Gehrung sägst
      – Multiplex nimmst

      Ausfräsungen mache mit 1mm Durchmesser mehr als angegeben. Wenn man die Innenseite der Ausfräsung auch noch dick Lackieren möchte evtl. auch mal 2mm.

    • #5951
      KTM-Tod

      Hallo Wolpi,

      ich bin bis jetzt kein so rechter Fan von MDF als Boxenbaumaterial geworden. Wenn man von vorn herein vor hat, 100% zu furnieren, dann kann man damit leben, aber ansonsten kann ich den Vorrednern nur beipflichten. Farbe kommt bei mir nicht mehr so schnell als Finish in Betracht, außer ich lasse machen:-)

      Mein Favorit ist Multiplex Buche, durch die höhere Härte läßt es sich besser verarbeiten wie Multiplex Birke, welche aber leider oft nur in normalen Baumärkten verfügbar ist.
      Zu beachten bei Multiplex aber immer, dass die Furnierschicht nicht all zu dick ist, und dadurch das Übermaß immer an den überstehenden Seitenplanken vorhanden sein muss. Auf der der großen Fläche würden Schleifarbeiten in kürzester Zeit unschöne Unterschichten hervorbringen.

      Gruß Torsten

    • #5954
      Wolpi

      Guten Morgen,

      vielen Dank einmal an Euch für den bisherigen Input – vielleicht gibt es in absehbarer Zeit einen 2. Versuch dieser SB-26C im Sonderformat, Buche-Multiplex & Furnier. Ich werd’ bei Gelegenheit mal bei einem örtlichen Furnierhändler vorbei fahren (im Oktober wär’ Göga 3 Wochen auf Kur…).

      —-

      Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, wo die Reise hin geht … aber da wären wir bei einem Beratungsthema, das hier OT ist. Leider sind mir die 950 km bis Bochum zu weit, um mal eine beispielsweise LittlePrincess hören zu können.

      Thx
      Wolpi

    • #5955
      KTM-Tod

      Hallo Wolpi,

      nicht dass Du mich jetzt falsch verstanden hast, wenn du von vorherein planst die Boxen komplett zu furnieren, dann ist MDF als Werkstoff die günstigerer Alternative. Bei Multiplex hast Du ja schon eine furnierte Holzoberfläche, die man noch nach belieben Beizen, Ölen, Wachsen oder auch mit Klarlack versiegeln kann

      Gruß Torsten

    • #5956
      Wolpi

      ‘… dann ist MDF als Werkstoff die günstigerer Alternative…’

      Mich hat beim MDF auch schon angezipft, dass die runden Fräsungen unsauber waren – an der Stirnseite des Zapfenfräsers hatten sich kleine Wuzerln gebildet – die dann blöde weg zu schleifen waren. MDF ist jetzt nicht mein Lieblingsmaterial.

      Wenn ich schon tagelange Arbeit rein stecke und versuche alles möglichst sauber hin zu kriegen – da sind mir ein paar Euros Aufpreis bei den Bretteln egal. Es zählt allein das Ergebnis … und wenn es das nächste mal heißt, ich lass’ mir den Zuschnitt gleich auf Gehrung schneiden – auch ok.

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/ausfraesungen-andere-fragen-zum-finish/