Zurück zu Fragen zu Bausätzen

AX-8HR Dämmung

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen AX-8HR Dämmung

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre von drumtim85.
Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #7048
      drumtim85

      Hallo Community,

      vor 2 Monaten habe ich festgestellt, dass die beiden AX-8HR in meinem Wohnzimmer unterschiedlich klingen. Also habe ich die Lautsprecher nebeneinander gestellt und habe beide im Wechsel mit einem rosa Rauschen beaufschlagt. Darauf hin hatte ich den Verdacht, dass eine der Frequenzweichen eine kalte Lötstelle hat.

      Also habe ich beim betreffenden Lautsprecher das Chassis ausgebaut, die Dämmung heraus genommen und die Frequenzweiche ausgebaut. In der Tat war an einer Spule eine Lötstelle etwas unschön. Ich habe außerdem festgestellt, dass der verwendete Heßkleber die Spule nicht mehr gut mit dem darauf geklebten Widerstand verbindet. Also habe ich alles wieder verlötet und den Widersand besser befestigt.

      Um bei dem anderen Lautsprecher eventuelle Probleme zu umgehen beschloss ich diese Veränderung auch dort umzusetzen. Also habe ich auch dort das Chassis ausgebaut, die Dämmung entfernt und die Frequenzweiche ausgebaut.

      Beim wieder zusammenbauen stand ich dann mit den 2 gleich großen Matten Sonofil da und hätte mir in den Hintern beißen können, dass , ich mir nicht gemerkt habe, wie diese in den Lautsprechern drin waren.

      Leider konnte ich die Zeichnung die Udo mir mit dem Bausatz zur Verfügung gestellt hat nicht mehr finden. Also legte ich die Matten einfach wieder in die Lautsprecherboxen hinein. Das Ergebnis war, dass die beiden kaum noch Bass von sich gaben und dieser etwas “zeitverzögert” und diffus kam. Die Mitten waren dafür wesentlich präsenter als vorher (nicht unangenehm).
      Der Grund war natürlich, dass ich die Matten zu sehr vor die Hornreflexöffnung gelegt habe. Also habe ich die Matten zunächst einmal mehr hinter dem Breitbänder positioniert. Das klingt erst mal nicht schlecht. aber nicht mehr so aufregend wie in meiner Erinnerung. Vielleicht geht es ja besser?

      Deshalb würde ich mich über Tipps zum Bedämpfen der AX-8HR freuen.

      Ich könnte natürlich das Sonofil klein schneiden und Schritt für Schritt einbringen, ich möchte die intakten Matten aber ungern unnötig kaputt machen. Deshalb wäre es für mich sehr interessant vorher zu wissen welche Auswirkungen die Konzentration des Dämpfungsmaterials an verschiedenen Stellen der Boxen hat.

      Selbstverständlich würde ich mich auch über einen Hinweis von Udo persönlich freuen, wie er die Dämpfung des Lautsprechers bei seinem Entwurf vorgesehen hat. 😀

      Habt Dank für Tipps und Vorschläge!

      Viele Grüße,
      Tim

    • #7052
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Tim,
      wenn ich mir so viele Gedanken um das Einlegen des Dämmmaterials machen würde, wäre meine erste Box wahrscheinlich noch nicht fertig. Die Kisten werden locker gefüllt, das Reflexrohr bleibt frei.

      Gruß Udo

    • #7058
      drumtim85

      Ok, danke Udo.

    • #7401
      drumtim85

      Ich habe das Material jetzt locker eingebracht und die Lautsprecher klingen wieder wie gewohnt 🙂

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/ax-8hr-daemmung/