Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

Bauberatung Rahmen für Blendengitter

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Bauberatung Rahmen für Blendengitter

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Peterfranzjosef.
Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #62338
      3picDermis

      Moin,

      Nächsten Monat geht es im Sommerurlaub los mit meinem Lautsprecherbauprojekt (U_do Heimkino mit U_do 53 Stand).

      Für das Gehäuse schweben mir zwei Möglichkeiten vor:

      Front und Rücken aus Multiplex und den Rest in schwarzen MDF, mit Hartwachsölfinish.

      Front aus Multiplex, den Rest aus MDF mit schwarzem Warnex Strukturlack bestrichen (etwas wie PA Boxen).

      Bei beiden Möglichkeiten möchte ich die Reflexrohre durch Schlitze ersetzen.

      So viel zu der Basis um euch ein Bild zu verschaffen wozu es optisch passen muss. Meine eigentliche Frage bezieht sich auf die, leider aufgrund von Katzen, nötigen Schutzgitter vor den Tönern.

      Ich habe erst überlegt einfach Akustikstoff oder dieses Marshall Basket Weave zu nehmen. Bei beidem bin ich mir aber nicht sicher, ob meine Katzen das nicht eher als Einladung zum Krallen schärfen ansehen. Bei letzterem bin ich auch nicht ganz überzeugt, ob das nicht evtl die Tonqualität zu sehr negativ beeinträchtigt.

      Daher kam ich jetzt auf die Idee ein Gitter aus schwarzem Volierendraht (12,5mmx12,5mm Maschenweite 0,9mm oder 1mm Stegbreite) als Blende zu nehmen. Durch den Draht würde man auch das Multiplex der Fronten und die Chassis noch gut genug sehen.

      Einfach nur Draht vorhängen finde ich allerding nicht sehr schick. Daher suche ich jetzt nach praktikablen Möglichkeiten um einen Rahmen drumrum zu bauen. Leider neige ich zum Overengineering daher kamen mir x verschiedene Ideen mit verschiedenen Komplexitätsgraden. Wahrscheinlich habe ich auch noch welche vergessen, da mir einfach die Erfahrung mit Holz- und Lautsprecherbau fehlt. Im Endeffekt, wollte ich mir von euch etwas Input holen, wie ihr sowas lösen würdet (oder habt, dann gerne mit Foto).

      Meine bisherigen Ideen waren:

      1. Einfach ein Rechteck aus Hölzern kleben und den Draht hinten anbringen, die Magnete zum aufhängen sorgen dafür, dass das Gitter nicht die Chassis berührt.

      2. wie Nummer 1, nur das noch Hölzer angeklebt werden um die Seiten etwas zu verdecken. Wie eine Winkelleiste nur selbst zusammengeklebt.

      3. Eine Winkelleiste auf Gehrung gesägt und zusammengeklebt. Hinten Gitter und Magneten rein. Wahrscheinlich das eleganteste aber evtl aufgrund der Gehrung auch kompliziert.

      4. Eine Winkelleiste einfach gerade geschnitten und Eckschützer im PA Stil (ausgedruckt via 3d Drucker) an die Ecken um die Leiste zusammenzuhalten und die Ecken zu verdecken. Einfacher und man kann ungenaue Sägearbeiten vertuschen. Dafür muss es aber halt auch zum Stil der Boxen passen.

      5. Rahmen aus Multiplexplatte sägen/fräsen lassen und Gitter hinten aufkleben.

       

      Bei den Winkelleistenlösungen besteht evtl. das Problem, dass die Holzarten unterschiedlich sind. Winkelleisten in der passenden Größe habe ich nur aus Kiefer gefunden. Da müsste ich dann schauen, ob man die Hölzer farblich etwas aufeinander anpassen kann ohne die Maserung unsichtbar zu machen.

      Jeglicher Input ist willkommen.

    • #62340
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo 3…,

      wer soll dir da einen Rat geben? Keiner von uns muss viele Jahre auf den Rahmen schauen, also muss er nur dir gefallen. Dass Stoff keine Lösung ist, hast du schon selbst erklärt. Also halte Ausschau nach Gittern. Wie du sie anbringst, bleibt deiner Handwerkskunst überlassen.

      Gruß Udo

      PS: In 38 Jahren hat bisher noch keine meiner Katzen den Drang verspürt, sich an meinen Lautsprechern auszutoben. Entsprechend erzogen habe ich sie nicht und ich glaube nicht, dass ich nur Glück hatte.

    • #62341
      Matthias (DA)

      Moin,

      Ich mag 5, oder halt 1.

       

      Bedenke aber, wenn ne Katze wirklich auf das Gitter springt müssen die Magnete ganz schöne Monster sein, oder es gibt ein Kater-pult…

       

      Vielleicht kannst du stattdessen irgendwas anderes daneben bauen was einladender ist und sie ablenkt?

       

      Immer besser was Gutes zu bieten als dass andere mies zu machen ..

       

      Matthias

    • #62343
      3picDermis

      @Matthias:

      Das die Magnete dann echt stark sein müssen habe ich bedacht. Wobei es sicher für die nachhaltig abschreckend wäre, wenn sie samt Gitter runterfallen. Kratzgelegenheiten haben sie an sich genug. Kratzbaum, Kratztonne und Kratzflächen sind in nächster Nähe. Ich mach mir mehr Sorgen, dass beim Spielen was kaputtgeht. Gerade beim Center aufgrund der geringen Höhe. Bin wahrscheinlich etwas übervorsichtig.

      @Udo:

      Wie gesagt, es ging mir um Input, wie Leute mit mehr Erfahrung an die Sache rangehen würden. Ich seh aber schon, dass ich wohl zu verkopft an die Sache rangegangen bin. Werd mal ein paar Leisten zum Ausprobieren beschaffen.

    • #62347
      Peterfranzjosef

      Hallo,

      nur einmal hatte eine jüngere Katze Interesse an meinen Standlautsprechern. Aber da lief eine Entspannungs-Cd mit Vogelgezwitscher, da war sie verwirrt, schlich um die Lautsprecher und hat immer geschaut, wo das Loch ist wo die Vögel drin sind.

      (Das war sehr lustig zu beobachten)

      Ansonsten nie.

      Den Center vor dem sie herumtoben kannst Du ja bei Nichtgebrauch mit einer optisch passenden massiven Abdeckplatte schützen.

      Sollten sich die Bassmembranen soo langsam bewegen, dass ein Beutereiz für gelangweilte Stubentiger entstehen könnte, hast Du ein anderes Problem.

      Peter

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/bauberatung-rahmen-fuer-blendengitter/