Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Bausatzsuche 5.x.4 Heimkinosystem

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Bausatzsuche 5.x.4 Heimkinosystem

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Monaten von Matsche.
Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #60268
      Marius Schmitt

      Hallo in die Runde,

      Ich suche für meine Neues wohnzimmer eine Passende Heimkinoanlage für Musik und Film.

      Fangen wir mal mit dem Fragebogen an:
      <div class=“loop-item–1 user-id-1 bbp-parent-forum-1298 bbp-parent-topic-1298 bbp-reply-position-1 even topic-author post-27380 topic type-topic status-closed hentry nodate item-wrap“>
      <div class=“bbp-reply-content“>

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      • Ich bin ( Außerhalb von Corona…) in der Veranstaltungstechnik unterwegs.
      • Habe schon ein paar 18 Zoll Bässe für den PA Bereich gebaut. CNC, Formatkreissäge usw sind Vorhanden.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      • Wohnzimmer ca. 28m² Einen Grundriss habe ich unten Angefügt
      • Über gewisse Absorber an der decke oder Rückwand habe ich schon nachgedacht, jedoch noch nicht genau geplant was man im DIY Bereich da noch machen kann

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      • Gewünscht ist ein 5.x.4 Dolby Atmos System oder auch nur 5.x.2 System

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      • Für die Front wünsche ich mir 2 Standlautsprecher und einen Center den man gut in einem Möbel (Ikea TV Board oder ähnlich) einsetzen kann
      • Surround Wäre ein On Wall Lautsprecher schön da ich ihn rechts und links vom Hörplatz an die Seitenwände setzen möchte
      • Subwoofer wäre eine Flache Version unter der Couch schön, aber kein muss.
      • Atmos Lautsprecher als Decken Einbau wäre schön, ein fertiger 2 Wege Koax lautsprecher würde ich dafür auch nicht ausschliessen

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      • Für die Front ist die Größe egal. Allerdings die Surrounds sollten schön Flach sei, da die Balkontür noch aufgehen muss,
      • Subwoofer wie oben schon gesagt: Entweder Flach unter der Couch oder etwas “ Dezentes“ an einer anderen Position. Kein Riesen Schrank von Subwoofer lieber 2 kleinere
      • Wenn möglich kein Down-Fire Subwoofer
      • Subwoofer könnte auch passiv werden mit einem kleinen Stereo Verstärker, Aktiv wäre auch OK

      – Beschreibe deinen „Hörgeschmack“ in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      • Ich höre viele Techno, Hardstyle, House, allgemein Club Musik.
      • Filme meistens Action Filme
      • Da ich aus der VA Branche komme bin ich einiges an Druck gewöhnt, Aber die Anlage muss nicht so wahnsinnige Pegel erzeugen, wie aus nem Doppel 18er Sub raus kommt.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      • Noch nichts

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      • Nichts. Ein Verstärker könntet ihr mir direkt mit empfehlen. Ob Denon Yamaha oder Marantz etc. ist mir erstmal Egal

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      • Werkzeuge wie CNC und Kreissäge sind vorhanden und gewisse Vorkenntisse in der bearbeitung von Plattenmaterial ist vorhanden.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      • 1500€ für Die Lautsprecher ein klein wenig Spielraum ist vorhanden

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Mein Standort ist 36167 Nüsttal  nahe Fulda. Jemand zum Probehören in der Nähe wäre echt von Vorteil 🙂

      – Hast du spezielle Wünsche?

      </div>
      </div>

      • aktuell mache ich die komplette Elektrik Neu und möchte schon Leerrohre an die passenden ecken legen. Evtl. könnte mir jemand dafür die Besten Positionen zeigen

      Schon mal vielen dank für Eure Mühe. Freue mich über ein Paar tolle Vorschläge 🙂

    • #60275
      Matthias (DA)

      Moin, schau Dir im Shop mal die SB Reihe an.

      die kann man auch mit u_do Lautsprechern ergänzen.

      Stereo minimum sb 36, besser 23 oder gar die 240 oder 285

      Center sb 36

      Den Rest vom Heimkino dann kleine u_do damit es mit dem budget hinkommt.

      Evtl müssen auch die fronts u_do werden, musst mal rechnen.

      1500€ für 9 LS plus sub ist knapp aber machbar.

      Als Resultat hast du dann etwas das deutlich jesser spielt als der fertigkram 🙂

      Matthias

       

      PS:

      AVR4520 von denon ist ehemals 2700eur uvp, kann aber kein x.x.4. bekommt man für ca 600-700€

      Avr X7200 kann das was du willst für gebrauchte 1500€

      Dein avr sollte ne ehemalige uvp von 2000, besser 3000€ haben wenn er auch nur ansatzweise mit den LS mithalten soll.

      Ggf Stereo separat mit stereoamp bauen und dann einen x4200 oder so von denon für heimkino

       

      Unterhalb der x4000er Reihe würde 7ch lieber länger sparen oder älter nehmen. Die kleinen AVR sind leider mehr schein als Sein :-/

       

      Aktuell sind die Denon Preise pandemiebedingt jenseits v gut und böse, bzw neu teils nicht lieferbar.

       

      Evtl erst mal Stereo mit stereoamp aufbauen und heimkino in einem halben Jahr nachrüsten ?

    • #60279
      Matsche

      Hallo.

      Nach meinen stundenlangen Recherchen und Erfahrungen kann ich folgendes beitragen.

      Für deine Wohnzimmersituation würde ich ein 5 oder 7.x.2-Setup umsetzen. 4 Höhenlautsprecher, egal ob Decke oder Reflexion, werden ihre Wirkung nicht zeigen. Das bringt nur etwas, wenn dein Hörplatz weit von der Rückwand weg ist. Von daher sind 2 Höhenlautsprecher ausreichend. Das können auch die höheren AV-Receiver ohne extra Endstufe. Die Atmos-Boxen sollten am Hörplatz  sein, entweder von der Decke oder seitlich über Deckenreflexion. Daran denken, dass die Reflexionsvariante eine deutliche Gehäusetiefe mitbringen. Wenn möglich und von der Chefin abgesegnet ist der direkte Schall von der Decke oder den Raumecken besser. Vorn (am TV) platzieren wird nichts bringen, die Deckenreflexion strahlt weit vor das Sofa, es sei denn die Decke ist 8m hoch.

      Side note: keine Deckendämpfer anbringen, wenn du die Decke als Reflexionsfläche nutzen willst. 😉

      Die Surrounds können Direktstrahler sein, wenn sie über 1m entfernt vom Hörplatz sind, das sollte mit den Onwalls gegeben sein. Ich habe eine 7er-Setup mit Dipolen an Rück- und Seitenwand. Das war eine gute Entscheidung. Das wollte ich jedoch schon immer mal wissen, was Udo zu diesen Lautsprecherarten denkt?!

      Für deinen Musikgeschmack braucht man vermutlich für Stereo/Musik keine separaten Standlautsprecher. Vielleicht ist die Nutzung der Fronts+Sub ausreichend?! Das spart Aufwand und Geld.  Die Einstellung macht man am AV-Receiver.

      Bei Udo gibt es kein Downfire. Ein „kleiner Stereo Verstärker“ wird für Subwoofer in deiner Raumgröße  wahrscheinlich nicht ausreichen. Das muss man aber tatsächlich wirken lassen, ich würde mit den SB 29 aktiv erstmal anfangen, dann kannst du noch immer entscheiden, ob es noch einen braucht. Wo du diesen hinstellst muss man auch testen, es gibt durchaus merkwürdige Stellen wo er schwach und stark klingt. Darauf achten, dass der AV-Receiver 2 Sub-Ausgänge hat, um diese dann separat „steuern“ zu können.

      Dein Budget wird für die SB-Reihe nur vielleicht reichen. 6x Onwall 15 (Front, Surround, Atmos)+Center+Sub=ca. 1.500€ plus Holzzuschnitt und Farbe nicht vergessen. Mal abgesehen von den unzähligen Stunden, die man dafür braucht. Je nach dem wie aufwändig die Optik sein soll.

      Ich habe ein 7.1.2+2 Setup und das kann mein SR7009 hervorragend, er schaltet im Stereobetrieb um. Es sind 9 Endstufen drin. Je weniger Endstufen drin sind, desto deutlich günstiger wird es.
      Je nach Setup kommen mit Marantz nochmal 1.000 bis 1.500€+ für den AV-Receiver hinzu. Vielleicht auf Onkyo oder Pioneer gehen, die sind günstiger und machen es genau so gut.

      Grüße
      Matsche

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/bausatzsuche-5-x-4-heimkinosystem/