Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Brauche euren Rat

  • Dieses Thema hat 27 Antworten und 11 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre, 2 Monaten von Gipsohr.
Ansicht von 21 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #32132
      Peter Ziegler

      Hallo zusammen,

      bin Anfänger und benötige euren Rat. Nachfolgend der ausgefüllte Fragebogen:
      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?
      DIY:nein. Bin bzgl. HiFi nicht verwöhnt. Möchte meine jetzige Anlage etwas verbessern um genussvoller Musik hören zu können.
      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)
      rechteckiger Raum, bestehend aus Wohnzimmer, Esszimmer und Küche. Ca. 36qm. Wobei eigentlich nur im “Wohnzimmer” richtig Musik gehorcht wird.
      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)
      trotz der 36qm gibt es nicht viel Fläche zm Stellen. Also wandnah, ev. auch zw. Möbeln. Dachte deshalb zuerst an 2.1. Man riet mir aber davon ab. Wird wohl auf schmale Standboxrn hinaus laufen.
      Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?
      Wie gesagt nicht zu groß.
      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …
      Kunterbund, keine Schlager und Klassik. Tendenz hin zu Elektronic, Tech, Chillout etc. Liebe guten, trockenen Bass.
      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?
      Zwei ca. 30 Jahre alte Pioneer-BR-Boxen (50x30x20).
      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)
      eine bescheidene sehr kleine Pioneer-Kompaktanlage aus dem M…-Markt. Möchte mir ev. einen geeigneten Verstärker kaufen (nehme gerne Vorschläge an). Die Musik kommt über ein Laptop. Entweder Internetradio oder die Sammlung auf dem NAS.
      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?
      Sehr gut
      – Wie hoch ist das maximale Budget?
      300€ für die Boxen ohne Holz. Sofern ich damit eine Verbesserung zu meiner jetzige Anlage bekommen würde.
      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)
      Göppingen (zw. Stuttgart und Ulm)
      – Hast du spezielle Wünsche?
      Guten Klang bei Zimmerlautstärke. Auch verbessere ich jetzt den Klang meines Fernsehers durch Wechseln des Klinkensteckers vom Laptop zum TV.
      Bin offen für alle Verbesserungsvorschläge.
      Danke für eure Hilfe!
      Grüße,
      Peter

       

    • #32133
      Michael

      Hallo Peter,

      wenn es um reines Stereo und eine gute Wiedergabe geht – besser wie vorher – würde ich, um auch in der Größe nicht zu viel zu verändern – auf eine SB 18 tendieren. Ich habe die selbst und Sie spielt mit einem reinen Stereo Verstärker (NAD 140 aus dem Jahr 1975) sehr schön. Der Bass ist auch in Ordnung. Als ACL Variante in einer schmalen Standversion? Das würde auch preislich passen. Es geht auch jeder andere (neuere) Stereo Verstärker. Mein AV-R von Onkyo für eine 5.1 Aufstellung spielt ein klein wenig schlechter. Also ist das Alter der Technik nicht immer entscheidend…

      Sollte Dir die SB 18 zu groß sein – auch eine SB15 probieren. Meine Wallstreet 3 haben diese Chassis und spielen auch sehr gut. Ich habe die testhalber mal vorne anstatt der SB 18 spielen lassen und war auch begeistert, da Sie nicht merklich abfallen!

      Die U_DO Serie ist sicher auch geeignet, weil Sie eine leichte Verbesserung bieten. Aber warum 2 Boxen zu 80-100€ bauen, wenn man die Bluesklasse schon ab 130€ je Stück haben kann?

      Viel Spaß bei der Suche, dem Bau und dem späteren Hörvergnügen!

      Grüße,

      Michael

    • #32134
      Peter Ziegler

      Hallo Michael,

      danke für deinen Rat. Ich habe jetzt noch nicht genau geschaut, aber gibt es auch Baupläne bzw. gefräste Fronten der SB 18/15 in schmaler Ausführung (ACL-Variante)? Wenn die Boxen schmal wären, könnte ich diese optimaler positionieren als meine jetzigen.

      Was heißt der Zusatz “STC” bei der SB15?

    • #32135
      nymphetamine

      hi,

       

      warum wurde dir zu 2.1 abgeraten?

      bezüglich Bass und SB18… Ich persöhnlich finde den Bass der SB18 für Filme und TV sehr gut aber für Musik sollte man (grad bei Electro) sich über eine Unterstützung (gibt einige gute und passende  supporter im shop) gedanken machen.

      noch zur Erklärung… Meine SB18 Standversion (bericht findest du wenn du nach der SB18 suchst) an nem alten 5.1 Receiver und Tron Legacy in Stereo… Macht mächtig viel spaß aber bei musik fehlt doch etwas.

       

      wenn es schmale standboxen werden müssten, schau dir mal die ganzen acl-bauten an.

       

      von Göppingen nach Bayern is es net weit… im Großraum München gibt es einige SB-Bauten… Und aus dem stehgreif fällt mir au ein, dass jemand in Esslingen sein müsste, der ein Probehören anbietet… Schau dir einfach mal die probehörlandkarte an… Dort findest du alle, die offiziell ihre Boxen und Wohnräume zum testen anbieten… meistens kannst du au deine eigene hardware mitbringen… Ich weiß auch, das Max (münchen) auch ein “inoffizielles” netzwerk hat und da auf einige ADW bauten zugriff hat.

    • #32137
      Peter Ziegler

      Feuer hatte ich gefangen, als ich die viele begeisterte Berichte zur Mona 21 las. Nach weiteren Recherchen zu 2.1-Anlaben fand ich noch deutlich leistungsfähigere Systeme wie die U_Do 14 oder die U_Do5 mit U_Do7 oder 10. Anscheinend würde aber bei meiner zu beschallenden Fläche die Membranfläche dieser Anlagen nicht ausreichen. Es müsste schon eine U_Do4 sein.

      Ich dachte mir, eine SUB-Kiste bringe ich immer unter und die beiden Sateliten passen ins Regal. Hat jemand Erfahrung mit einem 2.1-System bei 36m? Wobei ich nicht im ganzen Raum genussvolle Musik hören will. Es würde sich auf ein Drittel des Raumes beschränken. Soweit man das so betrachten kann (ohne Wände im Raum).

      Ich bin offen für alle Vorschläge. Definitiv habe ich wenig Fläche bzw. Möglichkeiten große Boxen zu stellen.

      • #32141
        Michael

        Gerade beim Bass scheinen die Geschmäcker verschieden. Eine SB 18 finde ich jetzt im Bass nicht dünn – und gerade die Bauform ACL bringt ja nochmal gefühlt ein paar Prozent mehr. Das sollte für die Fläche dann reichen. Aber Probehören könnte da wirklich was bringen.

        Ein zusätzlichen Bass kann man immer noch bauen, kostet aber auch wieder Geld (wenn man das Budget einhalten möchte). Einen AV-Receiver halte ich (mittlerweile) nicht mehr für Stereo geeignet. Wenn ich das vor 2-3 Jahren auch abgestritten hätte. Da hat sich mein Blick etwas geändert (auch seit ich den alten NAD 140 dran hatte).

        Bauvorschläge findest Du in der Galerie. Oder “Sketchup” Dateien zu fast allen Modellen.

         

    • #32142
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Peter,

      du darfst ruhig sagen, dass die Ratschläge von mir kamen, nachdem du mit der Mona für deinen Raum geliebäugelt hast. Meine Antwort war: “Wenn du in 40 m² nur kleine Sub-Sat-Sets stellen kannst, verzichte lieber auf Musik.” 🙂

      Gruß Udo

      PS: Bei mir läuft die Mona in 42 m² zur Nebenher-Beschallung mit Internetradio, dafür reicht sie allemal aus. Sie klingt sicher auch besser als so manche Fertigbox aus dem “Günstig”-Segment, doch für die angepeilten 300 Euro bekommst du hier Stereoboxen, mit denen “richtiges” Musikhören viel besser geht.

    • #32143
      Peter Ziegler

      Hallo Udo,

      ja, ich war wirklich begeistert, nach den vielen Berichten. Da ich aber ein Greenhorn in Sachen Hifi, Lautsprecherbau etc. bin, höre ich auf den Ratschlag des Experten. Jetzt gilt es nur noch die passende Box zu finden.

      Macht eigentlich die viel gepriesene Hörprobe überhaupt Sinn, da die Gegebenheiten wie Raumgeometrie, -volumen, Verstärker und Soundquelle doch jedes mal anders sind?

      Lieferst du auch die Fronten für abgewandelte Gehäuse? Z.B. SP18 in ACL?

    • #32144
      MartinK

      Moin Peter. Die Lautsprecher lassen sich problemlos etwas schmaler und höher bauen. Oder auch etwas tiefer. Deshalb würde ich wegen der Raumgröße möglichst viel Membranfläche wählen und das Gehäuse entsprechend anpassen. 2.1 würde ich nur im Notfall nehmen wenn es um Stereo geht.
      Gruß Martin

    • #32145
      Vadder
      Verwalter

      Moin,

      vor allem muss für 2.1 der Amp das auch können., egal ob passiv oder aktiv.
      Da ist das vorhandene Equipment wohl aus dem Rennen.

      @ Peter
      Natürlich haben die Rahmenbedingungen Einfluss beim Probehören. Aber den grundsätzlichen Charakter der Boxen wirst Du trotzdem wahrnehmen.
      Mir persönlich wären die SB im Bass zu weich, wenn sie beengt stehen müssen.
      Aber das sind individuelle Vorlieben und nicht 1:1 übertragbar.
      Es führt kein Weg an einer Hörsession vorbei.

      Gruß vom Vadder

    • #32146
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Peter,

      die Fronten fräsen wir individuell nach deinen Wunschmaßen.

      Zum ACL-Prinzip lies bitte den Bericht zur Chorus 51 ACL. Dann weißt du, dass diese Bauweise nicht mit den SB 18 in vertretbar kleinen Gehäusen funktioniert.

      Gruß Udo

      • #32147
        Michael

        Stimmt, Udo – das hatte ich übersehen (als ACL gibt es die SB 12). Die SB 18 gibt es nur “normal” und als Standversion.

        Ich mache gerade meine Steuer, da kann man mit den Zahlen schon mal durcheinander kommen…

    • #32148
      Peter Ziegler

      … ich verstehe noch so vieles nicht. Heißt das, dass wenn ACL nur max. die SB12 möglich ist, und dass die SB18 nicht in hoher schmaler Weise zu bauen ist?

    • #32149
      Michael

      Doch, aber nur als “normale” Standbox (ohne ACL Prinzip). Eine Variante der SB 18 Standbox ist auch im Shop bei der SB 18 skizziert. In den Baudokumentationen gibt es auch Beispiele.

      Dem einen reicht der Bass, dem anderen ist er zu weich – der 3. guckt gerne Filme und nutzt die SB 18 da. 3 Hörer und 4 Meinungen sind relativ normal  : -)    deshalb empfehlen viele einfach ein Probehören.

      Die Eton Serie ist teurer (über dem Budget) – die Einsteiger-Serie ist günstiger, aber für das vorhandene Budget kann man wiederum mehr bekommen. Da fällt die Wahl schwer und mir ging es genauso.

      Ob zu den Boxen ein Sub (2.1) dazu muss, dass kannst nur Du selbst beantworten. Andere Überlegung: ein separater Subwoofer kostet auch Geld. Evtl. also Geld sparen und gleich eine höherwertige aus der SB-Serie kaufen, die mehr Bass zur Verfügung stellt und der separate Subwoofer wird dadurch eingespart.

      Verwirrende Grüße,

      Michael

    • #32150
      Michael

      Hallo Peter,

      die SB18 ist ein toller Lautsprecher. Die kannst du auch in einer Standversion bauen, nur nicht im ACL Prinzip. Die SB 18 hat eine Kammer mit 18 Litern Innenvolumen.

      Die SB18 kannst du auch gut mal zur SB36 ausbauen. Die SB36 C im Stereo wäre ein super Lautsprecher für dich. Dafür macht man gern etwas Platz. Preislich befindet die sich nur leicht über deinem Wunschpreis.

      SB36 Center in der Stereo-Version

      SB36 C

      Gruß Michael

    • #32151
      Peter Ziegler

      Hi Michael,

      die SB36 ist ja gar nicht so groß! Die würde passen. Aber warum empfiehlst du die SB36 C und nicht die normale? Was bedeutet SB36 C in stereo? Ich denke, dass man zwei Exemplare davon benötigt, oder?

      • #32152
        Michael

        Hallo,

        die SB36C. Das C steht für Center, so hat Udo die mal entwickelt. Nimmt man die hochkant so wurde daraus ein toller Lautsprecher für Stereo. Natürlich mit einem Paar davon. Die SB36C hat die Lautsprecher in der Anordnung das der Mitteltöner zwischen den beiden Mittel-Tieftönern sitzt. Eine Konzept das mal von Josef D´Appolito entwickelt wurde. (Gibt es bei Wikipedia eine tollen Erklärung zu) Für mich klingt diese Bauweise wirklich klasse und ganz nebenbei mag ich die Anordnung auch optisch gut leiden. (Das ist aber nur ein Nebeneffekt)

        Es gibt viele denen diese Variante klanglich etwas besser gefällt als die normale SB36, die aber auch toll ist.  Die zwei 17er Mittel-Tieftöner sind auch für die Größe deines Zimmers eine gute Wahl wenn nicht gerade die Dachpfannen wackeln sollen. Bei mir machen die auf 28qm einen tollen Job und waren noch nie am Limit.

        Aus der SB Reihe lässt sich auch ein wirklich tolles Surround Lautsprechersystem zusammen stellen, bei dem alle Lautsprecher klanglich sehr toll zueinander passen. Der Hochtöner sollter dabei immer der selbe sein.

        Für mich ist die SB36 ein toller Einstiegt in die Blues Klasse, bei der man viel Lautsprecher für sein Geld bekommt. Ich empfehle ihn in dieser Preisklasse gerne.

        Gruß Michael

    • #32153
      nymphetamine

      mein Vorschlag… Mit einem pärle sb18 machst du eigentlich nichts falsch… Baue diese entweder nach dem originalbauvorschlag oder in der standboxvariante von danvet… Oder meine (maße sind dort bissle anders und ich habe ein br-schlitz anstatt br-rohr). Wenn du mit dem sound zufrieden bist aber dir untenrum was fehlt, kannst du auf die sb36 bzw. Sb36 center upgraden. Solltest du dir aber gedanken über ein heimkino gedanken machen, dann stelle die sb18 nach hinten (back oder rears… Je nachdem ob 7.x oder 5.x) und vorne 3 sb36center (main und center)… Dann hast du ein sehr gutes hk, für ein sehr erschwinglichen preis und auch der waf (wife acceptable factor) ist bei diesen Lautsprecher sehr gut rauszuholen… Schau dir mal die ganzen thread an… Dort wirst du hundert pro sehr gut inspiriert werden…

    • #32154
      Peter Ziegler

      ich habe heute viel gelesen und mich dank eurer Hilfe entschieden. Es wird die SB36 werden. Vermutlich in der D´Appolito-Variante. Diese gefällt mir zumindest mal schon von der Anordnung der Chassis her etwas besser.

      Nochmals vielen Dank für euren Rat!

      • #32171
        Yoga

        Hi Peter,

         

        eine super gute Entscheidung.

        ich hab die SB36Center gebaut obwohl mir die SB36 zu bollerig war. Schuelzken meinte, dat Dingen kann was. Und ja das Teil kann was. Ich bin begeistert.

         

        LG

        Yoga

    • #32155
      nymphetamine

      soweit ich weiß, is die sb36c automatisch in dieser anordnung… Die normale nicht… Es sind 2 verschiedene bausätze… Kläre lieber vorher nochmals.mit uwe, welcher deinen Anforderungen am ehestens entspricht, und falls es die normale.is, ob die einfach so umzubauen is… Ich würde mich eher gleich für die sb36c entscheiden… Und ja… Würdest du metal hören, wäre wie gewohnt noch die contras in die Auswahl eingebracht worden 😂😂😂😂😂

    • #32156
      Michael

      Hallo,

      die SB36 und die SB36Center unterscheiden sich nicht nur in der Anordnung der Chassis. Sie haben unterschiedliche Weichen. Schreib Udo an und frag ihn, falls du die 36 Center als Stereoversion bauen möchtest, wie du die bestellen sollst. So weiß er bescheid und du bekommst einen tollen Bausatz.

      Gruß Michael

      • #32157
        nymphetamine

        Das meinte ich damit 😁

    • #32159
      Gipsohr

      Hallo Peter,

      ich durfte die SB 36 in D‘Apolitto bauen und 2 Wochen bei mir zu Hause hören. Ich war sehr, sehr begeistert!!! Du hast, gerade für die Raumgröße, sehr wahrscheinlich die richtige Wahl getroffen.

      Gruß Achim

    • #32162
      max

      Hallo Peter,

      mit den SB36 machst du nichts falsch.
      Ich höre viel mit Eton (LittlePrincess und Duetta) und ja, die Etons spielen hier und da noch eine Spur feiner als SB – Ich hab hier aber auch ein Pärchen SB36 stehen und bin nach wie vor davon begeistert. Ist zur Zeit mein meistgehörter Lautsprecher. Toller Allrounder, macht sehr viel richtig und funktioniert mit jeder Musik.
      Ein wirklich toller Bausatz, der einfach ein wahnsinnig gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat.
      Viel Spaß damit!
      Gruß Max

    • #32167
      schlamperl

      Hallo Peter,

       

      Da bin ich ganz auf einer Linie mit Max, Gipsohr usw.

      Die SB 36 ist ein feiner LS der wirklich gut aufspielt in allen Generen. Der Bass ist bei der normalen SB weicher und bei der SB- C mit Center-Weiche hat er mehr punch, ist trockener, nach meinem Gehör. Du setzt zum Anfang schon auf ein richtiges Pferd und Du wirst überrascht sein was da für diese kleine Investition geboten wird.

      Gruß Jörg

    • #32349
      Peter Ziegler

      Hallo zusammen,

      bin nun seit einer knappen Woche stolzer Besitzer zweier SB36C – komplett in schönstem Gehäuse. Hatte nicht gedacht, dass ich so schnell in den Genuss bester Musik komme – bin begeistert.

      Nochmals vielen Dank an alle für die wervollen Tipps. Und vor allem an den Verkäufer.

      Schönen Abend,

      Peter

      • #32352
        Gipsohr

        Hallo Peter,

        na dann freuen wir uns zuerst das wir deinen Geschmack getroffen haben und natürlich auf tolle Bilder und detaillierte Höreindrücke…✌️👍

        Grüße Achim

Ansicht von 21 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/brauche-euren-rat/