Zurück zu Fragen zu Bausätzen

Doppel7 – Fragen zum Gehäusebau

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Doppel7 – Fragen zum Gehäusebau

  • Dieses Thema hat 21 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Wochen von Matthias (DA).
Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #48211
      scotwalks

      Hallo,

      ist mein erster Post hier, lese aber bereits ein paar Monate mit. Ich baue gerade mein erstes Paar Boxen. Habe Anfang des Jahres bei Monti die Duetta hören dürfen (Grüße gehen raus), bin aber aufgrund der Wohnsituation (Mietwohnung, Altbau, Wohnzimmer ca. 24qm) auf die Doppel7 umgeschwenkt.

      Zu meinem grundsätzlichen Plan: ich halte mich eigentlich komplett an Udo’s Bauplan, der als SketchUp Datei bzw. in der Vorstellung des Bausatzes bereit gestellt wurde und habe lediglich den Deckel ein wenig kürzer (20 statt 28cm) und den Boden ein wenig länger (36 statt 28 cam) gemacht – Volumen bleibt gleich, ich habe aber eine schräge Rückwand.

      Die Zuschnitte habe ich machen lassen, die schrägen Seitenwände etc. mittlerweile ziemlich sauber per Tauchsäge fertig gemacht. Bevor ich nun alles zusammen leime, habe ich folgende Fragen:

      1. Versteifungen
      In den FAQ’s heißt es, dass “die Durchlässe der “abgeteilten” Kammern größer…” sein müssen “…als die Membranfläche.” Ich bin nicht ganz sicher, worauf sich das “größer bezieht”.
      Soll der verbleiben “Durchlass” größer sein, als die Membranfläche? Und was ist mit der Membranfläche konkret gemeint?
      Sollte ich auch bei einer schrägen Rückseite einfach dem Plan folgen und zwei 10cm Versteifungen an gleicher Stelle befestigen? Oder müssen die Versteifungen wegen der Rückwand unterschiedlich lang sein?

      2. Reflexbrett
      Lt. Plan hat das eine Länge von 12cm, bei einem Boden von 28cm. Da sich meinem Verständnis nach der Kanal zur Öffnung verhalten soll, bleibt das Reflexbrett auch bei einem Boden von 36cm gleich lang. Ist das richtig?

      3. Abdichtung
      Die Zuschnitte sind ziemlich genau, nur bei den Schrägen gibt es minimale Abweichungen. Verklebt wird, wie hier oft empfohken mit Ponal Fugenleim. Um die Kiste auch wirklich luftdicht zu bekommen, überlege ich, innen jeweils eine Bahn Acryl zu ziehen. Macht das Sinn? Funktioniert Acryl, oder sollte ich da lieber was anderes benutzen?

      4. Gegenfurnier
      Ist in euren Baudokus nie aufgetaucht, daher erübrigt sich die Frage fast: brauche ich Gegenfurnier? Wenn man sich sonst so umschaut, wird darauf immer hingewiesen.
      Ich würde die Kisten eigentlich einfach verkleben, dann normal von außen furnieren und das wars. Der Aufbau ist mit 22mm MDF. Wenn das verklebt ist, sollten die sich doch nicht mehr verziehen, oder?

      Ich bedanke mich schon mal im voraus für Antworten und zeige dann später gern ein paar Bilder, wenn es soweit ist.

      Beste Grüße aus Berlin,
      Vincent

    • #48213
      MartinK

      Moin Vincent und willkommen.
      Zu 1:
      Wichtig bei den Versteifungen ist nur, dass kein Kammer- oder Leiteffekt auftritt. Die Zeichnung sieht eine Restinnenbreite von ca. 13,x cm vor. Bei Deinem Entwurf würde ich deshalb die obere Versteifung mit 6-7 cm bemessen und die untere bei 10 lassen. Fürs gute gewissen auch 12 cm.
      Zu 2:
      Ja
      Zu 3:
      Jein. Bei passgenauem Zuschnitt nicht nötig. Viele (auch ich) ziehen zur Beruhigung einfach eine dünne Naht mit dem Fugenleim durch. Dichtstoffe haben oft flüchtige Bestandteile, die lange stinken und/oder chemisch bedenklich sein können. (sagt man…..)
      Zu 4:
      Richtig. Da verzieht sich nix. Schick ist es allerdings wenn der Reflexkanal mit furniert ist. Achtung, Materialauftrag berücksichtigten und überlegen, zu welchem Zeitpunkt hier furniert und endbehandelt wird.
      5.
      Frohen Bau!
      Gruß Martin

    • #48222
      scotwalks

      Hallo Martin,

      das hilft mir schon mal richtig weiter. Ich komme im Laufe des Baus bestimmt nochmal mit ner Frage um die Ecke.

      Den Reflexkanal habe ich jetzt erstmal mittels Farbspraybüchse Schwarz gemacht. Das geht so durch und verhindert, dass ich beim ersten Mal furnieren in diesem Leben an den ganz kniffligen Stellen verzweifle. Außerdem stimmen dann weiterhin die Maße. 🙂

      Beste Grüße,

      Vincent

    • #48264
      Matthias (DA)

      Moin Vincent,

      Es soll gerüchteweise auch Leute geben, die in 20m^2 in der Altbaumietwohnung eine Duetta stehen haben… funktioniert prima 😉

       

      Aber ich seh schon, du hast scho losgelegt, wünsche frohen Bau, feiner Lautsprecher die Doppel7!

      Zu deinen Fragen kamen schon alle richtigen Antworten

      Matthias

    • #48283
      scotwalks

      Hallo Martin,

      dass das geht, kann ich mir gut vorstellen. Aber das “etwas” kleiner Volumen integriert sich auch erstmal besser in die Einrichtung. 😀

      Eben ist noch ne Situation aufgeploppt, zu der ich kurz Assistenz benötige: Der Reflexkanal ist im Plan mit 22mm angegeben. Durch minimal Unstimmigkeiten bei den rechten Winkeln habe ich nun nur noch 20mm. Ich hätte tatsächlich mit dem Verleimen der Schallwand, und nicht mit dem Boden anfangen sollen. Die FAQ’s sagen ja auch, dass da nichts dran verändert werden soll…

      Höre ich die 2mm? Sollte ich also noch probieren, die mit meiner Tauchsäge oder gar der Fräse (momentan nur der Standard 8mm Fräser vorhanden) die abzuschälen? Oder würde ich es nur messen können?

      Wünsche einen guten Abend,
      Vincent

    • #48287
      MartinK

      Moin Vincent. Wenn es noch so aussieht wie auf dem Foto würde ich die 2 mm noch kürzen. Oder 1,5 mm, dann das Kanalbrett lagerichtig einleimen und den restlichen halben mm wegschleifen.
      Es wären sonst immerhin 10 % Abweichung…..
      Messen kann man es sicher. Hören wohl nur bei direktem Vergleich im Tiefbassbereich.
      Gruß Martin

    • #48288
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Vincent,

      bei weniger Öffnungsfläche und gleicher Tiefe stimmst du die Box um 2 – 3 Hz tiefer ab. Das kannst du nicht einmal im direkten Vergleich hören. Du kannst aber auch zum Ausgleich das Reflexbrett um 1 cm kürzen.

      Gruß Udo

    • #48289
      scotwalks

      Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich werde morgen die beiden Fronten ein Stück weit abschleifen um zumindest in die Richtung von 22mm zu kommen.

    • #48290
      Matthias (DA)

      Moin, schon alles zusammen geklebt?

      Dann wäre vielleicht der fräsrahmen auch eine Möglichkeit.

      da vorne genau gleichmäßig 2 mm abzuschleifen halte ich für sehr schwierig, im Zweifel hast du dann eine geschwungene Linie an der sichtkante. Falls es nur schleifen in Frage kommen würde ich überlegen ob du nicht wie von Udo vorgeschlagen das Brett einfach ein wenig kürzer machst, innen kann man es nicht sehen falls es nicht ganz perfekt wird

       

      Matthias

    • #48305
      scotwalks

      Hallo Matthias,

      die Befürchtung hatte ich auch. Verklebt ist die Front noch nicht, daher bin ich noch flexibel. Vielleicht nehme ich die 2mm auch mit der Tauchsäge ab und drehe die Front dann. Oben am Deckel ist dann die nicht ganz saubere (aber trotzdem dichte) Kante, wird dann aber eh noch furniert, sollte man also nicht sehen.

      Gefräst sind die Fronten noch nicht, passiert auch erst nach dem furnieren.

      Gruß, Vincent

       

    • #48310
      Monti

      Hi Vincent,

      ich würde da nichts machen. Wie Udo geschrieben hat, wird die Box nur ein paar Hertz tiefer abgestimmt, das wirst Du nicht hören. Also lieber zu machen und das Finish abschließen als Gefahr zu laufen, bei den Korrekturen etwas zu versauen, dann fängst Du nämlich im schlimmsten Fall von vorne an.

      Ciao
      Chris

      PS: gute Wahl! 👍🏻

    • #48631
      scotwalks

      So, Kanal ist geblieben, wie er war. Furnier ist drauf, geschliffen wurde auch schon. Nun baue ich gerade Schablone und Fräszirkel für die Chassis. Ich frage mich nun: wie tief fräst man eigentlich, also wie tief versenkt man die Chassis cirka? Macht ihr es für jeden Typen individuell, oder bauen die alle gleich auf?

      Gruß, VI

    • #48632
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo VI,

      die Frästiefe für den ER4 ist 3,5 mm, für die Bässe 7 mm.

      Gruß Udo

    • #48656
      Monti

      Hi Vincent,

      die Frästiefe für den ER4 ist 3,5 mm, für die Bässe 7 mm.

      Und wenn man die Chassis einsetzt, dann sollten auch die unterschiedlichen Rahmen-Maße bei der Einbautiefe berücksichtigt werden, sonst sieht das aus wie ein Teller bunte Knete. Das ist beim Fräsen nachher das kleinste Problem. Vorher an einem Probebrett Radius und Frästiefe testen…!

      Ciao
      Chris

    • #48783
      scotwalks

      Hallo,

      ich habe noch ein paar Spikes mit einem M6er Gewinde hier liegen, die ich gern verbauen würde. Dafür habe ich ein paar Einschlagmuttern erworben, die allerdings doch nicht so einfach gerade ins MDF einzutreiben sind. Da ich keine neuen Spikes zum Ankleben (!) kaufen will:

      Gibt es eine galantere Lösung, wie ich ein M6-Gewinde in den Boden bekomme? Hat da jemand eine Idee, die Suche hat mir nicht so richtig weiter geholfen.

      Beste Grüße,

      Vincent

       

       

    • #48784
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Vincent,

      es gibt eine sehr vernünftige Lösung: Benutz Gummifüße.

      Gruß Udo

    • #48785
      ThomasKleineberg

      Hallo Vincent,

      Ich würde Rampa Muffen nehmen. Beim Einbohren drauf achten, dass Loch nur knapp kleiner zu bohren und den Kragen mit nem Senker anschrägen, sonst platzt das unschön auf. Muffe dann schön gerade einschrauben. Fertig.

       

      LG Thomas

      • #48786
        Hermann Hellweg

        Hi,
        In diesem Fall lohnt es sich, an einem Reststück zu üben, bis du die richtige Größe der Bohrung und Senkung ermittelt hast. Das Handling mit Rampa Muffen in MDF ist nicht ganz ohne!
        Grüße
        Hermann

    • #48787
      scotwalks

      Hallo,

      @Udo, das klingt vernünftig, ist dann aber auch eine Frage der Optik. 🙂

      @Hermann, danke, habe ich auch schon drüber nachgedacht. Ich schaue mir das mal an.

      Beste Grüße,

      Vincent

       

    • #48788
      Markus (SL)

      Hallo,
      auch hier Nietmuttern mit Rändelschaft.
      Wenn du noch von innen an den Boden kommst.

    • #48792
      scotwalks

      Hallo Markus,

      die Kisten sind schon zu, dafür ist es zu spät.

      Gruß, Vincent

       

    • #48793
      Matthias (DA)

      moin Scotwalks,

      besagte spikes habe ich problemlos in mdf versenkt, woran liegts? Einfach vorbohren, oberen Rand mit nem größeren Bohrer ne kleine Fase ran und dann (wenn es Typ TS ist) die Einschlagmuttern mit nem beherzten Klopp mit dem hammer rein 😉

      So Kerle wurden auch bei meinen schon mitgeliefert

      Matthias

Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/dopel7-fragen-zum-gehaeusebau/